PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieder ein schräger Franzosen-Flieger



RetoF3X
12.12.2007, 13:06
Hallo Zusammen

Aeromod hat wieder mal ein neues Modell entwickelt, den COQUILLAJ. Das Modell ist eine Mischung zwischen einem Kunstflugsegler und einem SAL! Dementsprechend sieht es auch etwas schräg aus (das ist aber bei den meisten Aeromod Fliegern so :) ):

http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/index_eng.html
dann auf "page du COQUILLAJ" klicken.

Die Seite ist auf französisch, aber die wichtigsten Angaben sollten klar ersichtlich sein.

viele Grüsse:
Reto

JSI
12.12.2007, 17:17
Hallo Reto,

und wenn man auf die französische Flagge klickt, dann auch in Englisch :)

http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/index_eng.html

Sorry, ich verbessere mich, gilt aber (noch) nicht für den COQUILLAJ

Gruß
Josef

RetoF3X
12.12.2007, 17:42
Hallo Josef

Kann im Notfall übersetzen:). Aber das wichtigste ist ja: Spannweite 1.26m, Gewicht 360gr, Fläche in positiv-Kohlebauweise, dünnes, beinahe symmetrisches Profil, Preis: 178-259 Euro (Basisversion-weit vorgefertigte Version).

Der Flieger gefällt mir zwar nicht so recht (der Rumpf scheint etwas kurz zu sein), aber das Konzept ist trotzdem lustig.

viele Grüsse:
Reto

Harm
12.12.2007, 19:07
Weil wir ins Hangflugforum sind kann ich ohne offtopic zu sein melden das ich diesen Hang kenne. Es ist der Haushang von Toulouse mit schönem Aussicht über die Stadt, Hang heisst Pech David oder so etwas.

flo
27.12.2007, 19:27
Meine Fresse ist das Teil hässlich :)
Und bei der Farbauswahl kann man ja wohl nur die gelb-schwarze version bestellen um nicht vorzeitig an Augenkrebs zu erkranken :)
Die Konstruktion und detaillösungen sind allerdings echt toll.
Hätten die eine etwas andere Rumpfoptik gewählt wäre mein konto jetzt sicher etwas leichter...
Schön find ich halt das die nicht immer nur das selbe zum 10000mal machen und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.
Schade das sie meinen halt nicht getroffen haben.

gruß

flo

Gast_34738
28.12.2007, 05:42
hallo! was ich so gehört habe, so sollen die segler dieses anbieters nicht schlecht sein was verarbeitung, material und auch flugleistungen angeht! speziell bei diesem modell muß ich aber auch gestehen, daß die formgebung seeehr gewöhnungsbedürftig ist! die heckpartie alá f3k gefällt mir zudem überhaupt nicht :rolleyes: ! solltest du dich dennoch für dieses modell entscheiden, so würde mich dein ganz persönlicher eindruck stark interessieren!

lg patrick

modellbobby
28.12.2007, 08:54
INteressant wäre aber zu wissen, wie die Flächen gebaut werden. Ich vermute mal Styrodur , Roofmate etc und dann nur Gewebe, so in der Art wie die Amis bauen, mit Mylar als Pressfolie..

Wer weiss mehr ???

flo
28.12.2007, 16:53
Hi Patrick,
falls du mich gemeint hast : bestimmt nicht. wie geschrieben haben die leider meinen Geschmak überhaupt nicht getroffen, obwohl ich eigentlich viel wert auf ausgefallene Optik lege. Ich kauf mir lieber was, das ich am Himmel definitiv von den anderen unterscheiden kann, auch wenn ich noch so gern einen Focus oder einen Erwin hätt. Der hier ist mir aber doch zu hässlich um ihn umbedingt haben zu wollen.

Soweit mir bekannt ist sind die bisherigen modelle, welche sie anbieten wirklich gut in Verarbeitung und Flugleistung.
Ebenso mein ich mich erinnern zu können, (kann kein franz.) das ihre Flächen in gfk_positiv gebaut werden,was der alltagstauglichkeit sehr entgegenkommt. Ist in meinen Augen kein Nachteil.

gruß

flo

Bartlix
28.12.2007, 17:52
Hallo zusammen
Zu der Altagstauglichkeit bzw. Robustheit der Aeromod-Modelle kann ich folgendes sagen: Ich habe meinen Arkanj eines schönes Tages in einem Baum 'parkiert' (eher in den oberen Etagen) und von dort ist er Etage für Etage heruntergerutscht um am Schluss - begleitet von einem nicht sehr schönen Geräusch - auf einem Kiesweg aufzuschlagen.
Schadensbilanz: 2 gebrochene Nylon-Schrauben, ein Kratzer in der Fläche c'est tout.
Den COQUILLAJ finde ich ganz ehrlich hässlich wie die Nacht, wenn es Ihn jedoch mit geteilten Flächen gäbe, würde ich Ihn wohl kaufen, so als sehr handlichen Ferien- oder Handschuhfachflieger.
Allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr.
Stefan

Gast_34738
29.12.2007, 22:11
sorry für das missverständniss floh, ich meinte natürlich den themenstarter!

was mir nicht so gefällt... sind die preise! sind die gerechtfertigt?

lg

RetoF3X
30.12.2007, 17:01
@ Patrick: Nein, ich werde mir keinen COQUILLAJ kaufen, er gefällt mir eigentlich auch nicht. Aber das Konzept ist interessant. Die Preise der kleinen Aeromod Flieger sind tatsächlich etwas hoch, die Preise für die F3F flieger finde ich in Ordnung, wenn man bedenkt, dass die sehr hart gebaut sind.

@Modellbobby: Die Flächen werden bei Aeromod wie folgt gebaut: komprimierter Schaumkern mit UD-Kohlegelege (in spannweitenrichtung) und Glass unter 45 grad in positiv-Bauweise. Das ganze wird aber in einer Form verpresst. Solche Flächen sind wirklich knallhart, dafür aber auch etwas schwer. Bei einem 60 inch Rennen ist mir ein Prodij durch meinen Flieger einfach hindurch geflogen, seine Fläche hatte keinen Kratzer.Daher sicher Flieger, die hart im nehmen sind.

@Stefan: Aeromod hat den Minij, den Passaj und den Prodij mit teilbaren Flächen im Programm (ich habe den passaj). Sind ganz nette Kofferaumflieger.

Gast_4749
30.12.2007, 18:49
http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/index_eng.html
dann auf "page du COQUILLAJ" klicken

und ein direkter link wäre noch besser

Gast_4749
30.12.2007, 18:53
soll das dei gurke sein ?

http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/Coquillaj_FichiersPartages/coq_vol2.jpg

quelle

http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/Coquillaj_fra.htm

RetoF3X
30.12.2007, 19:17
@Ogeat:Jupp,das ist die Kiste:). Ich hatte keinen direkten Link für die Coqullaj-Seite gefunden, vielen Dank dass Du das jetzt gemacht hast.

modellbobby
03.01.2008, 09:41
Die Bauweise finde ich etwas merkwürdig. Der Schaum schaut nicht nach Styrodur oder ähnlich hartem Zeugs aus.

Guckt mal hier:

http://pagesperso-orange.fr/aeromod.concept/Alliaj_fra.htm

Und in Formen gepresst werden die Dinger sicher nicht. Man sieht überall die Flächennegative. Ich schätze mal die werden einfach im Sack gepresst.

Wer hat nochmehr Infos über diese Bauweise? ... ich möchte nämlich diese Bauweise probieren bei etwas sehr schnellem mit 3m :)