PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleiner RC-Uhu für Neuling ?



plastikmann
14.12.2007, 00:16
Hallo,

ich habe da ein Thema, das mir ein wenig brennt - vielleicht kann jemand von euch eine sinnvolle Hilfestellung geben.

Hintergrund:
Ich möchste einem sehr netten Freund und Bauhelfer eine Freude machen und ihm ein einfaches Flugmodell zum reinschnuppern schenken.
Handwerkliche Begabung und das latente Interesse am Modellflug ist durchaus vorhanden.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was kann man tun.

Diverse Dinge kamen mir in den Sinn, mit der Erkenntnis, dass ich bislang ein Package gefunden habe, das vielleicht passen könnte.

Der kleine RC-Uhu, im Komplettpaket, allerdings nicht mit der kleinen X-306, sondern nach Möglichkeit mit der etwas besseren 408, damit er evtl. noch anderes damit anstellen kann.
Ich kam deshalb darauf, weil man zunächst rein mit dem Gleiten probieren kann, dann habe ich sowieso ein geeignetes Hochstartseil dafür, und nicht zuletzt, weil es ein passendes Antriebspaket dazu gibt.
Es wäre also für recht schmales Geld ein skalierbares Erlebnis für ihn - auch mit "echtem", wenn auch kleinem Bauaufwand.

Wie denkt ihr darüber ?
Gibt es geeigneteres ?
Gibt es gar noch so etwas wie den Panda, der mir aus alten Tagen noch als Alternative einfallen würde?

Die gut gehenden modernen Schaummodelle habe ich bewusst ausgeklammert, da hier irgendwo der Bauspass komplett flöten geht.

Gruss, Domi

Niklas Fischer
14.12.2007, 00:52
wie alt ist denn der kandidat?

wenn noch alles fit ist, würde ich ja unbedingt nen K.I.S. von werner stark empfehlen. günstig, gut - viel flugspaß...

greets, Nik

p.s.: wenns zwingend elektro sein muß: ich hab schonmal nen powerschnurzz an einen KIS gebaut. ging gut eigentlich.

Andreas Maier
14.12.2007, 01:12
die kleine libelle vom hh ist top,geht auch an der winde (siehe rauenberger windenfrühschopen).
der Calimero,ist flitschen erprobt :D , treibsatzgetestet :rolleyes: , er mag
sogar kräftigeren hangwind :cool: und mit einem cd-rom motor ist er gut dabei.
selbst der riser 100 ist anfänger tauglich, da er sehr langsam ist.

mit Calimero,Libelle-competischen,und Riser haben wir schon einige seilstarts mittels
sportlichem jugendlichem getätigt.
wobei der riser bautechnisch etwas holperrig ist.


gruß Andreas

plastikmann
14.12.2007, 12:15
Der Kandidat ist so in meinem Alter, nicht mehr knackfrisch, aber der lack ist auch nicht ab, Anfang Mitte 30 also.

Er hat noch keinerlei Kenntnisse und Fähigkeiten Modellflug betreffend, allerdings wie beschrieben durchaus ambitioniert und handwerklich geschickt, wenn auch das etwaige Bügeln von Tragflächen eher mein Part sein dürfte.

Was ich allerdings an einer Kombo mag wäre, dass man mit vergleichsweise geringem Einsatz ein System vor sich hat, das funktioniert, ohne das man einzelne Komponenten zusammensuchen müsste.

Ok, eine MC2015F hätte ich noch rumliegen, die man auch dazu hernehmen könnte, aber auch dann fängt das zusammenstellen wieder an - wonder out of the box hat in dem speziellen Falle wirklich seinen Reiz.

Wenn denn dann das Interesse erstmal geweckt sein würde, wird ohnehin der konsequente Weg eingeschlagen - jetzt aber erstmal soll es der Schnupper-Schmusekurs sein.

Hat denn jemand evtl. schon einmal Erfahrungen mit dem kleinen RC-Uhu sammeln können ?

Gruss, Domi

p.s.: @ Andi, als da wären auch noch der Picachu, oder aber der gute alte Tercel, von dem ich irgendwo noch einen Plan haben müsste - wäre zumindest mal ein Spreisselabenteuer, nur ob ich soweit das erstmal zumuten sollte ?

Andreas Maier
14.12.2007, 18:03
die Libelle A380 passt auch .

ich würde: 2achs , ~minimum 1,60m spw , 2s lipo ( 7zellen ) , CNC-bausatz ideal
mit CFK-Rohrholm.
wen ihr Hänge habt reicht die liebelle comp. oder der Calimero. aber dann SPW ~1,2m. :( aber der Calistic ist auch nicht zu verachten.

aber andere hersteller/händler haben auch gute Modelle !


gruß Andreas

Daniel M.
14.12.2007, 18:28
Hi Dominik,
zum kleinen RC-UHU:
Bau geht schnell und ohne Probleme von der Hand ;)
Die Flugzeit ohne Antrieb ist bei Hochstart recht kurz :(
Der original Antrieb an 6Zellen wird dich sicher nicht vom Hocker hauen :D Hatte schon Tage, an denen flog ich bis zur Sichtgrenze, an anderen Tagen hatte ich es trotz 10min. Dauervollgas nicht geschafft, höher als 70m zu fliegen :cry: Würde dir deshalb einen kleinen Brushless empfehlen. Aus Schwerpunktgründen brauchst du aber vorne eine schweren Akku. Dank den Ohren fliegt der UHU sehr eigenstabil. Habe hier (http://www.flugleiter.de/Berichte/Segler/rcUhu.php) mal ein paar Zeilen zum kleinen RC-UHU geschrieben.

Die von Andy genannten Modelle sind schon aufwendiger (Rippenfläche, Bespannen, ... [aus Sicht eines Anfängers]), aber fliegerisch eine Klasse besser :)