PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Großsegler für E-Antrieb



flugandreas
21.06.2002, 11:43
Hallo Flugfans,
ich bin in meiner diesjährigen Finanzplanung noch im Plus und würde mir gern einen großen Elektrosegler zulegen. Ich habe noch einen starken Hacker Brushless, den ich bisher in einem 4 kg 3,5 Meter Blue Capri Segler mit 12 Zellen im Einsatz hatte. Der Motor würde auch 14-16 Zellen verkraften und so bin ich auf der Suche nach einem vorbildänlichen Segler von vielleicht 4-5 Meter Spannweite. Das Fluggewicht sollte die 5 kg nicht groß übersteigen, da ich auch manchmal auf der Wiese fliege. Welcher Hersteller hat den so ein leichtes Teil im Programm. Auf meiner Suche waren alle Segler deutlich schwerer.

Gruß und Danke Andreas

Don
21.06.2002, 11:53
Hallo Andreas,

die von Dir beschriebene Zielsetzung mit ca. 14-16 Zellen bei einem Modell mit einer Spannweite von 4-5 Metern wird dich wohl vor Probleme stellen - ähnliches haben wir auch versucht. Meines Wissens nach gibt es kein Modell käuflich zu erwerben mit 4 Meter Spannweite (geschweige denn 5 Metern), dass bei der von Dir vorgeschlagenen Motorisierung noch unter 5 kg bleiben wird. Mein Typ - sieh Dich mal nach einem vorbildähnlichen Rumpf um und bau die Flächen selber. Haben wir auch gemacht - ist ein ASW-Typ geworden mit 4 Meter Spannweite - Abfluggewicht mit 12 Zellen 3900 gr. - Flugleistungen fulminant.

Gruss :cool:
DON

MTT
21.06.2002, 12:53
Multiplex Alpina !
Ist mein Einstieg in Elektrosegler. Ich hatte noch den Rumpf meiner Ur-Alpina im Keller liegen, und habe diesen auf E-Antrieb umgebaut, da ich nicht meiner schoenen neuen Alpina 4001 die Nase abhacken wollte. Nun fliegt dieser Rumpf mit den Flaechen und dem HLW der 4001, Kontronik Drive set 502, Aeronaut 14x8.5 und 14 1700mAh Zellen.
Gesamtgewicht 4850 g.
Handstart ist mit etwas Anlauf kein Problem, und der Antriebsakku erlaubt mir 2-3 Steigfluege auf Hoehen groesser als ich sie jemals mit der Winde erreicht habe.
Ich hab sie bis jetzt nur einmal fliegen koennen, aber der erste Eindruck ist, dass der Flieger mit dem zusatzlichem Gewicht sehr gut zurechtkommt, vielleicht werde ich es sogar mal mit 2000er Zellen probieren.

Gruss, Michael

[ 21. Juni 2002, 12:54: Beitrag editiert von: MTT ]

flugandreas
21.06.2002, 12:53
Hi Don,
danke für die schnelle Antwort.
Das mit dem Selberbauen ist nicht so einfach, da fehlen mir die Möglichkeiten. Da werde ich wohl mein Gewichtslimit nach oben verlegen und nur auf dem Platz fliegen. Welche Modelle sind denn da so empfehlenswert ?

Gruß Andreas