PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : saure Gurken



gast_13339
17.12.2007, 21:24
Die Gurken waschen, abspülen und abtrocknen, mit Salz einreiben und über Nacht stehenlassen.

Den Boden des Steinguttopfes mit den Wein- und Kirschblättern belegen. Die Gurken abwechselnd mit dem Dill, Estragon und Zwiebeln fest hineinschichten.

Mit Salzlösung (50gr Salz auf 1 Liter Wasser) übergießen. Die Gurken müssen von der Lösung gut bedeckt sein.

Jetzt alles mit einem Brettchen und Stein beschweren.

Den Topf zugedeckt mit einem Tuch etwa 6 bis 10 Tage in der Küche stehen lassen. Dann müssen die Gurken an einen kühleren Ort.

Die Gurken bekommen jetzt ein glasig-grünes Aussehen und riechen sauer. Die Flüssigkeit ist leicht milchig und an der Oberfläche bildet sich eine dünne Schimmelschicht, die man abschöpfen kann.

Das alles sieht nicht sehr lecker aus, aber muß so sein.

Einfach ausprobieren. Es schmeckt prima.

Stefan Kreuz
17.12.2007, 21:30
Neee, wat eklig !

Gast_7405
18.12.2007, 10:33
willste du uns vergiften?

MarkusN
18.12.2007, 12:37
Milchsäuregärung. Seit Jahrhunderten bewährt zum Einmachen. Hat u.a. Cooks Mannschaft dank Sauerkraut ohne Skorbut rund um die Erde gebracht.

Also gar nix eklig oder vergiften. Ausser Ihr mögt saure Gurken oder Sauerkraut nicht.

Maistaucher
18.12.2007, 12:38
Für solche Leckereien haben wir doch extra den Kulinari-Thread (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=40225).

Chrima
18.12.2007, 15:51
Oder ist dies als Ersatz für die maskierte Gurke gedacht ? ;)

Gast_2222
18.12.2007, 16:24
Nicht nur er dort,... auch Gurken genießen den Schutz von FR 1.1
Wolfgang