PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunstflugsegler Lunak - Flächenstahl 8mm!!!



kallefly
08.09.2003, 20:58
Der Lunak mit 2,60 m Spw hat einen 8mm Flächenstahl, kann das gut gehen?

Florian K.
08.09.2003, 22:13
hängt von vielen faktoren ab:
- gewicht
- steifigkeit der flächen
- qualität des stahles
- und vorallem flugstil!!
-...

.flo

Hans Rupp
09.09.2003, 08:08
Hallo,

für Kunstflug sind 8mm in der Größe des Lunaks definitiv zu wenig. Ich würde dafür 12mm nehmen und 10mm als akzeptabel erachten.

Hans

principle
09.09.2003, 08:50
Hallo,
ich habe ein 2,4m Modell mit knapp 50 qdm Fläche in Styro-Abachi Bauweise und 8mm Rundstahl.

Erfahrung: Man sieht die Fläche "arbeiten", aber der 8mm Stahl hält vbermutlich mehr aus als die Fläche.

Vorteil: Man sieht, das da eine Belastung anliegt, die nur noch wenig überschritten werden sollte.

Nachteil: Man verliert Energie und es sieht halt schwabbelig aus.

Uli

Florian K.
09.09.2003, 11:23
Original erstellt von haru:
Hallo,

für Kunstflug sind 8mm in der Größe des Lunaks definitiv zu wenig. Ich würde dafür 12mm nehmen und 10mm als akzeptabel erachten.

Hansich fliege den swift von thommys mit 10er rundstahl. ist sicherlich die untere grenze. hats mir auch verbogen. thommy hat mir jetzt einen neuen stahl geschickt, der beim härtetest (in einer firma) nicht mehr gemessen werden konnte. der alte hatte ne härte von 850 (kg pro mm² glaub ich) und die maschine konnte nur bis 1500 messen. mein stahl liegt also drüber. der dürfte jetzt sicherlich total ausreichen, auch für extremen kunstflug. der alte stahl hat ja auch schon extrem viel ausgehalten. verbogen worden könnte er auch bei einer harten landung geworden sein.

grüße, flo

flyer_009
09.09.2003, 11:45
Hallo Swift,

bei meiner Thommy Swift hat es den Stahl auch verbogen. Muss mir auch einen neuen holen.

Finde es irgendwie schon ein bisschen wenig so ein 10er Stahl bei einem Swift.

Gruß,

Philipp

AJ
09.09.2003, 12:47
Hallo,

das finde ich jetzt interessant, habe mir über Flächenstähle nicht so die Gedanken gemacht ("ein Stahl ist so wie der andere").
Aber es scheint doch deutliche unterschiede zu geben.
Man ist natürlich bestrebt, den "besten"=härtesten Stahl zu verwenden - aber wo bekommt man "harten", hochbelastbaren Stahl her ?
Habe hier nen 4m-Flieger mit 10mm-Flächenstahl. Da bin ich etwas skeptisch. Is noch nie geflogen der Vogel :( weil ich mir immer zu grosse Umstände mache :)

holzflieger
09.09.2003, 17:12
Hallo Freunde,
mein DFS-Reiher mit 4,5m (1:4) ist mit einem 10mm Rundstahl ausgestattet, Typ Feld-Wald-Wiese, der nach einem Zusammenstoß in der Luft gaaanz leicht angebogen war (unter 1°). Bei einem Vereinskollegen entstand mit einem solch einem Stahl beim harten Abfangen mit einem Reiher-Zwilling eine v-Form von etwa 90°. Ich habe das ganze gegen einen 10mm Stahl von Heerdegen ausgetauscht, der auch noch erstaunlich günstig war (Meterware) und nach Aussage des Händlers an alle möglichen Bausatz-Hersteller geliefert wird. Bis jetzt keine Ausfälle erlebt. So viel zu unterschiedlichen Qualitäten...
Holm und Rippe!

kallefly
09.09.2003, 20:22
Hallo Leute, es geht nicht um Stahl 10mm oder 12mm,
es geht um den Lunak 2,60m, der einen 8mm Stahl hat. Nach meinem Dafürhalten zu wenig, denn es ist ein Kunstflugsegler, der hart am Hang rangenommen würde. Gewicht ca. 3,5 kg.
Ich jage meinen Jantar mit 2,40 m Spw und ca 1,5 kg bis an die Grenze mit 8mm Kohle, aber eben nur 1,5 kg. Dabei paddelt er im Speedflug ganz schön, und das sollte der Lunak eigentlich nicht.
Fliegt jemand das Teil ?

gruß kalle aus dem habichtswald

Florian K.
09.09.2003, 21:39
ok, also bei 3,5 kg und extremen hangflug würd ich 8 mm als zu wenig betrachten. 12 wären sicherlich ideal, aber 10 mit gutem stahl gehen auch. "auswerfer" oder "ausstoßer" heißt das material.

grüße, flo

Stephan S.
09.09.2003, 22:14
Ein 8´er Stahl is wirklich etwas wenig. In einer alten Mibo-Swift war ebenfalls ein 8´er Stahl eingebaut und ich mussten diesen ziemlich oft austauschen....und mein Modell wog sicher weniger als 3,5kg!!

Ein 10mm Stahl wäre IMHO das Minimum für solch ein Modell.

@Flo: Der Stahl selbst heißt meiner Meinung nach nicht "Ausstoßer" bzw. "Auswerfer". Dies sind nur Werkzeuge die man aufgrund Ihrer Eigenschaften als Flächenstahl missbrauchen kann....

stefanpo.
10.09.2003, 13:22
Es handelt sich bei dem Modell offensichtlich um die Lunak von JR Models.
Kennt die irgend jemand oder hat sie schon mal fliegen sehen?
Vielleicht kann das ja die Eingangsfrage beantworten!

Gruß Stefan