PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Servosteckverbindung Fläche/Rumpf



Liebernickel
23.12.2007, 19:09
Ich habe vor, die Servo/Empfängerverbindungen am Flächen/Rumpfüber-
gang mit Steckerleisten zu lösen.
Sollte dabei eine Steckerleiste flexibel sein z.B. in Silikon gegossen?
oder bereitet es kein Problem, wenn beide Stecker fest eingebaut sind?
Danke, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Michael

StratosF3J
23.12.2007, 19:46
Hallo Michael,

auf deine Frage wirst du wahrscheinlich viele verschiedene Antworten bekommen :D . Ich kann dir aus meiner Erfahrung berichten, dass ich bisher mit dem Einkleben von Stecker und Buchse nie Probleme hatte. Was aus meiner Sicht absolut wichtig ist, dass beim Verkleben keine Kräfte auf die Kontakte kommen und das Stecker und Buchse in der Flucht zueinander sind.

Es gibt aber auch einige Anhänger der Methode, lass einen Stecker lose und du hast nie Kontaktprobleme ;) .

Grüßle
Thomas

Gast_4749
23.12.2007, 20:00
".....lass einen Stecker lose und du hast nie Kontaktprobleme ....."


genau - der der am Rumpf ist.
Die Flächenhingegen fix verkleben.

Wie er schon sagt gibt viele Meinungen und alles hat vor und Nachteile.

hannesk
23.12.2007, 22:23
Ich habe vor, die Servo/Empfängerverbindungen am Flächen/Rumpfüber-
gang mit Steckerleisten zu lösen.
Michael

hallo michael,

wichtig ist stecker zu nehmen, bei denen die kontaktkammern mechanisch gekoppelt werden, und die kontakte in der kammer schwimmen. das ist z.b. bei den 6-poligen MPX steckern, aber auch bei den dsub der fall. ich selber nehme bei 4-poligen M12 steckerteile, die sind rund und lassen sich leicht einbauen.

wenn der buchsenkontakt in der kontaktkammer schwimmt kannst du die gehäuse beruhigt einkleben: die befürchteten zwangskräfte auf den kontakt können nicht auftreten. natürlich werden die gehäuse kräfte aufnehmen, wenn sie entsprechend montiert sind, und ggf auch weggerissen. das hat aber nichts mit der kontaktsicherheit zu tun.

grüße
hannes

kallefly
24.12.2007, 10:20
moin moin zusammen,

also, beide fest einkleben immer dann, wenn die Flächenverbindung sichergestellt ist, z.B. Multilock.

Viel wichtiger ist es jedoch zunächst zu wissen, um welchen Flieger ( Größe ) es sich handelt. Ist die Wurzelrippe groß und dick genug, dann gibt es eigentlich nichts besseres als neunpolige Sub-D Stecker. Bei relativ dünnen Profilen (F3B) haben sich die grauen, 5-poligen MPX Stecker bewährt. bei kleinen Fliegern dann
die 3-poligen grauen von MPX. Die "Grünen" von MPX habe ich noch nie fest ein-geklebt, daher keine Erfahrung.

Gruß

StratosF3J
24.12.2007, 13:00
Hallo Michael,

hier gibt es auch noch einen guten Tipp dazu.

http://www.cb-roter-baron.de/index.htm

Grüßle
Thomas

kallefly
24.12.2007, 13:17
O.K., das ist die Gleiche Lösung mit Sub D Stecker. Ich sehe allerdings absolut keinen Vorteil darin, den Blechmantel abzunehmen, was soll das? Meine verbindungen ( mit Mantel) sind 100%ig, das paßt alles ganz sauber. Aber jeder so, wie er es für richtig hält!

In diesem Sinne - frohes Fest!!!

Gruß

Liebernickel
25.12.2007, 11:51
Hallo zusammen
Styro-/Abachiflächen (Spannweite 4 m) mit jeweils 3 cm starker Abachi-
wurzelrippe. Über die Verbindung bin ich mir noch nicht im klaren, da der
Rumpf lediglich 5 cm breit ist.

Danke für die bisherigen Tipps.

Gruß Michael

Christian Baron
25.12.2007, 12:00
Hier noch mal der link zu meiner "Bautips"-seite:

http://www.cb-roter-baron.de/bautips.html

kallefly
25.12.2007, 12:28
Hallo Christian, zunächst mal frohe Weihnachten! :)

Dein Lösungsvorschlag ist mir nicht ganz klar. Ich will hier keine Manöverkritik starten, im Gegenteil, viele Deiner Bautips sind ganz ausgezeichnet.
Aber ich sehe einfach keinen Vorteil darin, den Blechmantel zu entfernen.
Gewicht kann kein Argument sein - vielleicht hab ich da gerade ne Störung zwischen den Ohren??

Gruß

hannesk
25.12.2007, 13:57
Hallo Christian, zunächst mal frohe Weihnachten! :)

Dein Lösungsvorschlag ist mir nicht ganz klar. Ich will hier keine Manöverkritik starten, im Gegenteil, viele Deiner Bautips sind ganz ausgezeichnet.
Aber ich sehe einfach keinen Vorteil darin, den Blechmantel zu entfernen.
Gewicht kann kein Argument sein - vielleicht hab ich da gerade ne Störung zwischen den Ohren??

Gruß

hallo,

liegt vielleicht daran, daß du keine verbrenner fliegst. alle, die solche haben, haben auch eine panische angst vor knackimpulsen. jedes metallteil, welches möglicherweise scheuern könnte wird konsequent entfernt.

wer keine verbrenner fliegt keine vorstellung davon, was alles rappeln kann ;)

insofern: bei reinen seglern kann der rahmen dranbleiben, ansonsten macht das sinn. wenn du erstmal knackimpulse hast, kennt die paranoia keine grenzen :rolleyes:

grüße
hannes

kallefly
25.12.2007, 20:49
danke Hannes,

als reiner "Segler" sind mir Knackimpulse noch nicht untergekommen, deshalb konnte ich die Lösung von Christian auch nicht nachvollziehen. Vielen dank.

Gruß

Günther Hager
27.12.2007, 20:10
Hallo Michael, wie ich aus Deiner Anfrage erkennen kann, sind Deine Flächen am Rumpf angesteckt.
Da würde ich Dir empfehlen, wie bereits von einigen schon getan, die Stecker beider Flächenhälften in dem Rumpf fest ein zu bauen und das jeweilige Buchsenteil mit den üblichen hochflexiblen Leitungen lose durch eine ausreichende, passende Öffnung aus den Rumpf führen zum anstecken.
Dann ist immer noch eine Verbindung vorhanden, wenn die Flächen sich ein wenig vom Rompf lösen.

Wäre die Fläche auf dem Rumpf aufgeschraubt, kann man auch ganz gut beides, Stecker und Buchsen fest einbauen, wie es Jaro Müller, MIBO und andere bei ihren Modellen machen.
Aber auch da kann, vor allem wenn genügend Platz vorhanden ist, eine Seite lose eingebaut werden.

Hg
27.12.2007, 20:46
Hallo
Ich bevorzuge auch die einsitig lose Verbindung.
Ich klebe die Buchse jeweils im Rumpf fest und der Stecker komm lose in die Fläche, damit das Kabel mit Stecker nicht in die Fläche reinfällt "versteiffe" ich das Kabel mit Schrumpfschlauch.
Ich habe so schon mehr als einmal das Modell mit funktionierenden Servos landen können nachdem die Fläche sich vom Rumpf gelöst hat (Zusammenstoss / Kleber vergessen :eek: ).
Gruss
Hg