PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : X 21 von Pollack



Daniel Gut
21.09.2003, 21:11
Hallo zusammen

Ich habe vor ca. 2 Monate ein X21 (voll Kohle UHM Version)von Herrn Pollack bestellt mit einem Liefertermin von 6 bis 8 wochen. Nach 7 Wochen :D habe ich das Teil abgeholt und gestern für ca. eine stunde eingefloggen. Heute habe ich ein F3J Wettbewerb genutz für ein ganz tagige Einfliegen Session. Hier mein erste Eindrücke.

Kurz zum Modell und aufbau:

Qualität vom Modell im Lieferzustand ist gut bis sehr gut und der Aufbau beschrankt sich auf Servo einbau, Ruderhörner einkeben (Flächen) und die gesamte Verkabelung.
Fürs Leitwerk sind Bowdenzüge mit sehr stiefe Kohlestabe drin. Leider (einzige Kritik) machen die Bowdenzüge irgenwo im Rumpf ein leicht Kurve und da die Kohle Stabe so stief sind wird den Wiederstand recht gross, meine meinung nach zu gross für ein flieger wo ein halben mm ausschlag am HR ein grosse unterschied macht. Ich habe deshalb die Bowdenzüge nicht gebraucht und habe das Leitwerk mit 6mm Kohlestabe (hol) angelenkt und es funktioniert bestens.
Die Flächen sind sehr stief und druckfest mit grosser Klappen die das Modell sehr wendig machen.

Der Rumpf ist auch 100% aus Kohle, mit einer sehr grosser Auflage fürs Leitwerk und ist ganz schön stabil. Dazu muss ich sagen dass ich der Empfänger Antenna nicht im Rumpf haben, sondern unten am Rumpf mit Tesa befestigt (ca. 10 cm hangt frei) und habe ab und zu kurz aber heftige :eek: Störungen gehabt. Ich versuch jetzt was anders damit.

SP angabe stimmt für den Erstflug. Abfluggewicht 2.410 Kg

Fliegen

Der X21 ist mein einstieg in der Flot und wendig Klasse, da ich bis jetzt nur F3J gefloggen haben, habe ich mich schnell auf ein dynamischer und viel sensibler Flieger einstellen müssen. Ausgangshöhe war fast so hoch als die Estrellas die dabei waren heute und mit ein wenig mehr übung und saubere optimierten Einstellungen bin ich glaube gleich hoch. Einmal in der Thermik hoch geschraubt, habe ich mich ein kleiner Speedtest erlaubt und muss sagen dass das Modell recht schnell wird und extreme wendig ist in vergleich zu die Modelle die ich bis jetzt gefloggen haben. Mit die grossen Klappen, landet es mit butterfly Stellung sehr langsam und ist noch einfach um zu steueren.
Fazit:
Der X21 hat meine meinung nach sehr viel spass Potential und sobald ich es gut im grief habe wird es sicher ein sehr guter Allrounder sein.

Gruss

Daniel

[ 22. September 2003, 07:58: Beitrag editiert von: Daniel Gut ]