PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Opus DS



BastelWastel
02.10.2004, 11:10
hallo!

ich habe jetzt vor mir einen opus ds zu bestellen. zwar hätte ich vor mir die version ohne wk zu nehmen. weiters will ich das v-lw auch nur über ein servo anlenken. nur hätte ich da noch fragen bezüglich der elektronik. genau genommen eigentlich nur in bezug auf die servos. und zwar bekomm ich in die qr 15mm servos rein? und wieviel mm in den rumpf? wenn nur 13mm servos in die qr passen dann würde ich für die fächen VOLZ MICRO-MAXX "XP" nehmen und für den rumpf ein GRAUPNER DS 3728 DIGITAL. gibts eig bessere 13mm bzw 15mm servos?

Arne
02.10.2004, 11:53
Hallo (Name?)

Soweit ich weiß, passen keine 15 mm Servos in die Fläche. 15er sind aber auch deutlich oversized, auch für DS. Selbst gute 13er mit Metallgetriebe wie DS 368 oder Micromaxx-xp haben noch reichlich Reserven. Die Ruderkräfte sind bei Fliegern in der Größe sehr überschaubar, auch in hartem DS. Hauptsache ein gutes Metallgetriebe, möglichst spielfrei und gute Rückstellgenauigkeit. Kraft haben die gängigen 13er alle genug.
Das DS 368 fliege ich auch auf meinem Masterpiece auf QR und WK, und den habe ich „hinten“ auch schon echt gequält!
Packst du also gute 13er in die Fläche hast du alles nötige für die Sicherheit getan. Ich würde noch eher ein gutes 11mm Servo nehmen wie ein Wingmaxx-xp, Hitec 5125 oder das neu flache Futaba (weiß gerade die neue Bezeichnung nicht). Die haben sich alle schon bewährt, auch im DS.
Die Kräfte auf den Leitwerksklappen sind noch deutlich kleiner. Hier brauchst du vor allem Spielfreiheit, Stellgenauigkeit und halbwegs Geschwindigkeit.
Ich würde dir auch empfehlen, 2 Servos einzusetzen und somit Seite nutzbar zu haben. Bringt viel, man fliegt ja nicht immer schnell oder DS, sondern muss sich auch mal um Höhe künmmern.
Ein DS 3728 schadet sicher nicht, ist aber absolut nicht nötig.

Ich habe dir mal ein Bild von unserem Flieger aus eigenen Formen angehängt. In der Größe des Opus, Voll-Kohle für Hang du DS. Leitwerksservos Dymond D 60 (9g,bewährt!). In der Fläche in der Regel die oben genannten flachen Varianten. Da kann man dann Überkreuzanlenkungen realisieren, von denen nicht mehr ewig viel rausguckt.

http://www.rc-network.de/upload/1096710921.jpg

Gruß Arne

[ 02. Oktober 2004, 11:55: Beitrag editiert von: Arne ]

wolli
02.10.2004, 17:15
Hallo Lukas,

ich fliege in meinem "Oohpussy" 4 Futaba 3150 dig. in der Fläche und im Rumpf Futaba S3102. Damit ist der Flieger gut ausgestattet. Die Flächenservos haben sogar schon einen schönen Einschlag bein dizzen überlebt :rolleyes:

http://www.rc-network.de/upload/1096730045.jpg

Einige DS Videos findest Du auf meiner HP.

Arne
02.10.2004, 18:26
Und, wie lange gedenkst du den neuen Flieger leben zu lassen? :D :D

und wech...

Arne

Börnest
02.10.2004, 18:53
Hallo zusammen!

Ich weiß, dass es eigentlich nicht hier herein gehört, aber...
@Arne: Die Farbe deines Fliegers gefällt mir- ist das eine RAL-Farbe?? Wenn ja, teile mir doch bitte mal die "Nummer" mit! Oder hast du das irgendwie anders gemacht (mit mischen oder ähnliches??) Danke!!
PS: kannst mir auch mailen wenn es dir zu "offtopic" ist! ;)

Und jetzt noch einmal etwas zum thema:
Bei uns in den Vereinen fliegen sehr viele Opus(se) und die (sehr wenigen) ohne WK haben sehr oft Probleme vor dem Hang mithalten zu können... Kommt aber darauf an, was du möchtest! :)

Viele Grüße, Björn

Arne
02.10.2004, 20:27
Reinorange Ral 2004 und Rapsgelb Ral 1021 50:50
Ist auch die Kombination, die Markus Becker bei seinen orangen Fliegern nimmt.

Gruß Arne

Börnest
03.10.2004, 12:21
Danke!

Aber jetzt wird erst einmal geflogen! :D :D :D

Björn