PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ASH 26 1:3 Carbon von Let



peppino
07.01.2008, 20:09
Hallo Seglerkollegen,

baue z.Z. meine Kürzlich neu erworbene ASH 26 von Let Modellbau auf.

Hat jemand von euch auch eine solche Maschine und kann mir ein paar Bilder zur Ideengebung für den Einbau der RC Komponenten unter der Sitzwanne zuschicken.

Auch würde mich der von euch erflogene Schwerpunkt und die EWD interessieren.

Habt ihr das Seitenruder wie vorgesehen nur einseitig angelenkt oder abgeändert über zwei Litzen?

Außerdem habe ich gehört, daß man die Seitenruderflosse verstärken soll ( mit PU Schaum auffüllen), da sie sonst bei schnellerem Fliegen zum Flattern neigt.

Wer von euch fliegt bereits ein solches Sahneteil egal mit oder ohne KTW.

Fliegergrüsse

Michael

Harm
07.01.2008, 23:35
Hallo Michael,

Ich kann dir morgen mal ein Bild vom Innenleben meines Rumpfes vom LET-ASH26 machen, habe momentan kein Kamera parat.
Seitenruder habe ich mit Litze angelenkt, ist sehr fest und steif. Habe da keine bedenken das es flattern würde. Habe auch noch nicht von dieses angebliche Problem gehört.
Was ich aber schon gehört habe, das Höhenleitwerk würde nicht stark genug konstuiert sein und in die Mitte brechen können. Wenn das ein länger bekanntes Problem ist sollte das aber in die laufende Produktion schon behoben sein.
Schwerpunkt ist bei mir einige mm hinter Mitte Verbinder. EWD habe ich bei fertigstellung kontroliert, Wert war im grünen Bereich, und habe ich weiter nicht mehr geändert. Exakten Wert weiss ich nicht mehr.

Hier einige Bilder vom letzten Sommer.

121572

121573

121574

Wolfram Just
08.01.2008, 01:21
Hallo Michael,

erstmal Glückwunsch zu der Maschine, wirst viel Spass mit Ihr haben!
Bilder von meiner ASH mit AFT19 findest Du hier (http://media.rc-network.de/showgallery.php/cat/500/ppuser/5126/sort/3) oder hier (http://www.wolframjust.de).

Im Bereich unter der Sitzwanne liegt bei mir nur die Weatronic, davor eine GFK-Wanne für die Flugakkus (die Servokabel sind mittlerweile ein wenig sauberer verlegt ;) ):

121575

Ganz vorne ist noch das Servo für die Schleppkupplung in einem Servorahmen festgemacht. Das HR-Servo sitzt direkt in der SR-Flosse, das SR-Servo sitzt in einem Brettchen zwischen linker Rumpfwand und dem Fahrwerksspant (hab ich leider grad kein Bild von). Die Anlenkung hab ich mit dem GFK-Bowdenzug von EMC-Vega im verlegten Außenrohr realisiert, das funktioniert tadellos.

Die EWD hab ich bei meiner auf ca. 1.2° eingestellt (musste am HR vorne einiges unterlegen), der Schwerpunkt liegt nun mit AFT19 und rund 16.4 kg einige mm hinter dem Verbinderende, ohne AFT hatte ich sie vorher mit dem Schwerpunkt am Verbinderende geflogen.

Die Sache mit dem "weichen" SR verhält sich so:
Da die ASH, v.a. in Carbon, ziemlich schwer wird, hat LET wohl in einer Serie versucht, dem mit weniger Lagen GFK im SR entgegenzuwirken, um hinten Gewicht zu sparen. Das hatte aber nicht zur Folge dass da was sichtbar flattert, sondern dass sie im Schnellflug (bei mir war das ab ca. 150 km/h :cry: ) angefangen hat zu brummen. Ziemlich fies, da nimmt man natürlich gleich "Gas" raus, könnte ja wirklich was flattern. Ich hab mich dann mit einigen aus der Schweiz, die diese Maschine viel fliegen unterhalten und eben das mit den dünnen SR-Flossen- und -Rudern-Wänden erfahren. Die wirken dann wie Membrane und fangen an hochfrequent zu schwingen, nicht zu flattern. Abhilfe schaffen da tatsächlich einige Spritzer 2K-Bauschaum (kaum Ausdehnug im Gegensatz zum 1K), der die beiden Membrane miteinander verbindet und so das System verstimmt, auf keinen Fall komplett ausschäumen --> Gewicht!!! Seitdem geht meine auch noch mit 250 Sachen fast lautlos :D .

Drück einfach mal deine SR-Flosse und das Ruder etwas zusammen, wenn es sich weich anfühlt, kannst Du ja vorsorglich schonmal jeweils in der Mitte einen Spritzer Bauschaum reinjagen.

Viel Spaß beim weiteren Bau der ASH!


Gruß
Wolfram

kraftbrett
08.01.2008, 12:39
hallo wolfram,

ich baue zwar keine ash von let, bin aber im moment dabei meinen 1:ventus von HF, sowie einen lunak in 1:3 von ralf jüde zu bauen.
immer wieder denke ich über die ausstattung bezüglich der elektronik nach.
ich habe gesehen, daß due den dual receiver von weatronic verwendest.

ich habe bisher immer mit der deutsch evolution weiche und einem graupner empfänger gearbeitet.

ist der weatronic so viel besser, oder wo liegen da die vorteile ?

gruß bernd
www.schleppgeil.de

peppino
08.01.2008, 20:08
Liebe Kollegen,

danke für die zahlreichen Antworten.

Ich bin schon richtig gespannt, wie der Teil geht!

Kann mir jemand seine Grundeinstellungswerte für alle Ruder zusenden, vorallem braucht man Hoch oder Tief Zugabe zu den Bremsklappen und benützt ihr zusätzlich die Butterflystellung zum landen?


Gruß

Michael

Wolfram Just
09.01.2008, 01:34
ist der weatronic so viel besser, oder wo liegen da die vorteile ?

Wenn Du Dich über Vor- und Nachteile von Empfangssystemen informieren willst, dann musst Du Dich wohl durch die vielen Beiträge in der Rubrik Fernsteuerungstechnik durchbeissen ;)
Für mich ist es einfach ein System, das alles was ich brauche in einem Gerät vereint (Doppelempfänger, Akkuweiche, intelligentes programmierbares Servomanagement), Probleme hatte ich bisher keine damit und die Programmierbarkeit finde ich bei meinen Großseglern mit den vielen Servos einfach genial, da brauche ich nun noch nichtmal mehr alle 12 Kanäle.


Kann mir jemand seine Grundeinstellungswerte für alle Ruder zusenden, vorallem braucht man Hoch oder Tief Zugabe zu den Bremsklappen und benützt ihr zusätzlich die Butterflystellung zum landen?

Also Butterfly verwende ich keines, aber die Wölbklappen fahre ich zur Landung je nach Windverhältnissen schon mehr oder weniger tief runter (dann auch leicht die QR hoch zur "Schränkung"), lasse das aber fest stehen. Die Zumischung von Hoch/Tief zu den Störklappen kann ich in der Anlage rausfinden (hängt wohl aber auch von SP und EWD ab), die Ruderwege müsste ich bei Gelegenheit mal nachmessen.

Gruß
Wolfram

kraftbrett
09.01.2008, 16:53
hallo wolfram,

danke für die info bez. weatronic.
ich habe mich schon zum teil durchgebissen.
ich denke das ist was für mich !
im übrigen habe ich die LET ASH auch schon im visier, ich weiß bloß noch nicht, obs die carbonversion für mich sein muß, da ich nicht der typische heizer bin.

gruß

bernd
www.schleppgeil.de