PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Twin Otter von BMI - brushless



Comox YQQ
17.01.2008, 19:59
Hallo, ich bin neu im Forum und freue mich bei folgender Frage auf euer Feedback:D Habe bisher die TS2 und die Magister von MPX geflogen und möchte nun meine Twin Otter (ARF, ca. 154 cm Spw.) von BMI fertig stellen. Da ich noch über wenig (Bau-)Erfahrung verfüge die Frage, wie man anschlusstechnisch am besten mit den beiden Brushlessregler umgehen sollte, um sie gemeinsam mit dem LiPo (4000mAh) zu verbinden. Grundsätzlich benutze ich bei allen Kontakten 3,5 bzw. 4mm Goldkontakte. Sollte man sich hier sowas wie ne Weiche zusammenlöten? Außerdem die Frage, ob dabei ein zusätzlicher Überspannungsschutz sinnvoll wäre? Aus dem Bauplan werde ich leider nicht so schlau:confused: Habe mich übrigens für eine separate Empfängerstromversorgung entschieden - leicht genug ist der Vogel ja. Schon mal Danke für eure Tipps! René

tharealhomie
18.01.2008, 18:12
hi ich hab ähnliche probleme....ich hab die Ju-52 von BMI fast fertig! da hab ich aber anstatt zwei gleich drei motoren und regler.....! grundsätzlich sollte es kein problem sein. ich hab das auch mal durch probiert! du schließt die motoren ja parallel an das heißt die spannung bleibt ja stets die gleiche! die regler machen das mit der steuerung auch mit! also nur soweit meine infos reichen...ich lasse mich gern eines besseren belehren bevor sie in die luft geht!

Bernd E.
19.01.2008, 00:16
Hallo René,

erstmal ein Herzliches Willkommen hier im Forum!

Du mußt aufpassen ob der Hersteller der Regler bei BEC Reglern ein paralleles betreiben gestattet ohne den Pluspol von einem der Regler abzuklemmen bzw. gleichzeitig den Betrieb mit Empfängerakku gestattet.

Da die Motoren nicht so viel Strom ziehen werden kannst du auch 1,5 Quadratmillimeter Kabel für die Zuleitung vom Akku zu jedem Regler nehmen. In der Größenordnung reicht auch das Multiplex "grün" Stecksystem. 4er Goldstecker ist hier schon etwas heftig. Aber wenn sonst alles bei dir so aufgebaut ist, geht das natürlich auch. Du führst einfach beide Akkuzuleitungen von den Reglern am Akkustecksystem zusammen.

Grüße, Bernd

Comox YQQ
19.01.2008, 10:52
Hallo Bernd,
Danke für das Willkommen-heißen und Deine Tipps. Dank auch an "tharealhomie" für´s erste Feedback.
Das mit den Pluspolen ist ein wichtiger Hinweis. Hatte ich schon geklärt - die müssen tatsächlich abgeklemmt werden.
Ich werde das jetzt mal mit den Zuleitungen so testen, bleibe der Kompatibilität wegen aber tatsächlich bei den 4mm-Goldies - auch wenn ich da mit "Kanonen auf Spatzen ziele" ;-)
Grüße, René