PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DS Spot gesucht



gerry3d
19.01.2008, 21:51
Hallo Leute

Ich und mein Kumpel suchen jetzt schon einige zeit nach einem ds spot und konnten einfach noch nicht wirklich fündig werden.
Wir sind in Salzburg zuhause und würden uns sehr freuen wenn uns jemand nen tip geben könnte wo es geht.wir würden eventuell auch etwas weiter wegfahren(ca. 3-400km).Mir ist schon klar das keiner seinen ds ort gerne preis gibt aber ich hoffe es tut sich doch eine möglichkeit auf.

Mfg
Gerhard

Chrima
22.01.2008, 08:43
Hallo Gerhard
Als "Nicht-DS-er", aber "Oft-Berggänger" nimmt mich wunder, wie den so ein guter Spot aussehen müsste ?
Ungefährer Hangneigungswinkel der Luv- bzw. Leeseite ?
Oben eine scharfe (Abriss-) Kante ? Rotorbildung ? Ab wieviel Beaufort fängt es an ?
Oder gibts darüber noch keine einheitliche Meinungen ?

Gruss
Christian

flowmotion
22.01.2008, 12:38
Man kann das nicht pauschal sagen.
Es spielen da sehr viele Faktoren mit rein.
- wie siehts das nähere Vorland aus
- wie groß ist der Winkel des Grades
- in welchem Winkel steht der Hang zum "Horizont"
- welches verhältnis von Breite zu Höhe hat er
- wie stark kommt der Wind (wir haben schon erlebt, das bei einem vermeintlich perfekten DS-Spot nichts ging, da die Strömung komplett abriss und einfach drüber strömte. Es war keine Leewalze zu erkennen !!)
--> die Windstärke kann die "Funktion" des Spotes auch beeinflussen, zuviel Wind kann das dissen auch verlangsamen !!
Wir sind schon bei 10-20km/h Wind über 320 geflogen (hat uns selbst erstaunt!!)
Auch der Auftrittswinkel des Windes bei z.B Halden ist zu beachten.
Über 15° schräger Anströmung kann schon alles kaputt machen da die Halden meistens recht kurz sind, man dann Umspülungen bekommt welche das Lee "kaputt" machen.

Man muss die Spots einfach ausprobieren.

Hannes

Martin Petrich
22.01.2008, 17:30
[...]
- wie stark kommt der Wind (wir haben schon erlebt, das bei einem vermeintlich perfekten DS-Spot nichts ging, da die Strömung komplett abriss und einfach drüber strömte. Es war keine Leewalze zu erkennen !!)
[...]
Hannes
Kleine Frage am Rande....
Selbst ohne Leewalze existiert doch die Windscherung und rein theoretisch bekommt das Modell oben den Schub und im Lee ist dann annährend Windstille, wodurch nur der Luftwiderstand bremst.
Wieso scheint es dort nicht zu gehen? Ist dann die Grenzschicht so stark, dass die Modelle mehr abgebremst als beschleunigt werden?

@Gerhard
vielleicht hilft dir diese Beschreibung weiter: http://dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_flugtechnik.htm

flowmotion
22.01.2008, 18:03
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn keine Walze steht sondern "nur" Windstille" existiert, keine richtig schnellen Kreise geflogen werden können.

Wenn man aber die Walze sieht (Blätter entgegen fliegen etc...) dann bekommst du meist auch unten richtig Druck.

Gehen tuts auch ohne Walze, aber eben nicht so schnell!

gerry3d
22.01.2008, 18:25
Hallo

Habe einen spot gefundnen der sicher geht ABER leider nur im winter mit der gondel zu erreichen ist.Gut Abrisskante und vorher keine hindernisse und die neigung müsste auch stimmen.Werd mal am We wenn der wind stimmt rauffahren und probieren.Werde dann berichten ob es geklappt hat und Fotos vom spot posten.
danke für die Ratschläge;)

Mfg
Gerhard

Ted
22.01.2008, 18:37
Meine Erfahrung zeigt, daß manchmal auch nur ein paar wenige Bäume an einer Hangkante reichen, um richtig schnell zu fliegen. In meinem konkreten Fall stehen einige Bäume (nicht höher als ca. 10m) auf einer Breite von vielleicht 15m, rechts und links davon ist noch ein bißchen Buschwerk. Der Hang fällt auf der Rückseite lediglich mit max. 10° ab.
Einziger Nachteil solcher "Minimal-Spots": man muß oft ziemlich tief fliegen, was das Risiko der Bodenberührung erhöht ;)

Ted

Ted
22.01.2008, 21:41
Ich habe hier noch ein Bild aus einem Video herausgeschnitten, das meinen DS-Spot zeigt:

Ist nicht wirklich viel, aber man kann dennoch so schnell fliegen, daß selbst bei Vollkohle-Fliegern die Flächen rund werden!

Ted