PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Slim Chance GBR 2102 (schwarz)



Kaesemichel2000
20.01.2008, 23:38
Hallo liebe Segelfreunde,
als glücklicher neuer Eigentümer eines IOM Bootes bin ich noch auf der Suche nach dem Original Messbrief. Ich habe das Boot von Heinrich Greger gekauft, dieser hatte jedoch auch keinen Brief bekommen. Vielleicht weiß noch jemand durch welche Hände das Boot gegangen ist, und wo der Brief möglicherweise noch schlummert.
Bin für jeden Hinweis dankbar.

Schönen Gruß
Kaesemichel2000

EINMETER BROOT
21.01.2008, 07:51
Die Slim war ursprünglich mal meine ;)
Ich werde nochmal nach dem Messbrief schaun und dann bescheid sagen :D

Gast_633
21.01.2008, 08:32
ansonsten neu vermessen. kostet nichts (ausser zeit).

andreas

@ lenzi, jetzt weisst du wo deine Slim ist, hattest doch noch gefragt. ;)

EINMETER BROOT
21.01.2008, 08:35
Nur wie weit weg sie ist :(

Pass gut auf das Boot auf...was ganz tolles :)

Ja ne wenn ich den Messbrief habe melde ich mich --hehe

Kaesemichel2000
21.01.2008, 22:02
Hallo Lenzi,
"Dein" Boot ist bei mir in guten Händen. Du wirst Sie dieses Jahr bestimmt mal wieder sehen.

Kaesemichel2000:)

EINMETER BROOT
21.01.2008, 22:45
Schau doch mal in deine PM´s
Ich hab die Messbriefe

Ulrich Burbat
22.01.2008, 07:49
.............als glücklicher neuer Eigentümer eines IOM Bootes bin ich noch auf der Suche nach dem Original Messbrief...........
Kaesemichel2000
Hallo ...michel....,
was willst Du damit? Er ist ungültig, also fast genausogut wie ein selbst ausgestellter Meßbrief. Siehe A 12 Klassenvorschrift.
Wenn alle IOM Eigner entsprechend den Vorschriften gehandelt haben (davon gehe ich grundsätzlich aus), dann hat die IOMNCA, dort Herr Heinz Bohn, anhand der Rumpfnummer den lückenlosen Eignernachweis.
Darin sehe ich einen Sinn der Rumpfnummer.
Die Vermessung meiner IOM hat etwa 4 h gedauert. Dabei habe ich mehr gelernt als beim Studium der KV.

Ulli

Kymsail
22.01.2008, 09:12
Stimmt nicht, warum sollter der Messbrief ungültig sein??

Es gbt unten auf dem Blatt die Zeile "Ownership Change"
da gibt der neue Besitzer seine Daten ein, schickt sie an Heinz Bohn und erhält einen Messbrief auf seinen Namen zurück.
Dies ist wohl wesentlich weniger Aufwand, als das ganze Boot neu vermessen zu lassen.

Gruß,

Kym.

EINMETER BROOT
22.01.2008, 12:51
Manchmal ist es echt unbeschreiblich wie schnell irgendwelche Leute anfangen Pseudowissen zu verbreiten und damit irgendwelche Leute zu verunsichern
Wenn man keine Ahnung hat....

Kym...Danke... :-)

Arnim L.
22.01.2008, 19:50
He Lenzi!

Er hat´s doch bestimmt nur gut gemeint.
Der Ton hat sich hier in letzter Zeit echt verändert... :(

Gruß

Arnim

Ulrich Burbat
22.01.2008, 20:05
Stimmt nicht, warum sollter der Messbrief ungültig sein??

Es gbt unten auf dem Blatt die Zeile "Ownership Change"
da gibt der neue Besitzer seine Daten ein, schickt sie an Heinz Bohn und erhält einen Messbrief auf seinen Namen zurück.
Dies ist wohl wesentlich weniger Aufwand, als das ganze Boot neu vermessen zu lassen.

Gruß,

Kym.

Wenn Du nur den Meßbrief betrachtest hast Du natürlich recht.
Ich betrachtete ihn nur als Folgedokument, dass die KV vorschreibt und nicht als ein Dokument, dass andere Vorschriften als die KV ermöglicht. Für mich zählt zuerst die KV. Da finde ich nichts von Um- Neu- oder Mehrfachzertifizierungen.

Durchführungsbestimmungen sind ja auch den Gesetzen untergeordnet.

Wer weis was bei mehrfachem Eignerwechsel in der Zwischenzeit verändert wurde? Ist das Boot noch im Zustand der Vermessung (eher selten).

Wie soll Herrn Bohn die Nachweise führen, wenn wir vergessen ihn über Eignerwechsel zu informieren?

Ulli

smunck
22.01.2008, 20:11
Manchmal ist es echt unbeschreiblich wie schnell irgendwelche Leute anfangen Pseudowissen zu verbreiten und damit irgendwelche Leute zu verunsichern
Wenn man keine Ahnung hat....

Kym...Danke... :-)

Ruhig Lenzi, ruhig! Du hast zwar recht, aber Ulli ist sicher einer der letzten der das tut. ;)

Sebastian

Le concombre masqué
22.01.2008, 23:04
Wer weis was bei mehrfachem Eignerwechsel in der Zwischenzeit verändert wurde?

i

Das weiss man auch bei Nichteignerwechsel nicht.Deswegen sind Messbriefe im Grunde dummfug, zumindest als Nachweis eines regelkonformes Boot.

Ulrich Burbat
23.01.2008, 07:43
Das weiss man auch bei Nichteignerwechsel nicht........

"man" nicht, aber der Veränderungen vornehmende Eigner schon


....... sind Messbriefe im Grunde dummfug, zumindest als Nachweis eines regelkonformes Boot.
Tut mire leid, das sehe ich nicht so.
Bei Regattasportinteressenten gehe ich grundsätzlich von Ehrlichkeit und Vertrauen untereinander aus. Ich betrachte den Meßbrief als mein Dokument anderen gegenüber, dass mein Boot als klassenkonform aus weist. Es gehört zum Regattaleben dazu und das wußte ich bevor ich damit anfing.
Sollte meine Auffassung falsch sein und Du recht haben, dann wäre die strikte Einheitsklasse (ähnlich MC) dienotwendige Konsequenz.

(Mein PKW hat eine technische Veränderung mit ABE, die im Fahrzeugschein eingetragen wurde. Aus den Medien entnehme ich, dass nicht alle Fahrzeugscheine den Istzustand der PKW wiedrspiegel. Trotzdem betrachte ich die Fahrzeugscheine als gefordertes und richtiges Dokument)

Ulli

Le concombre masqué
23.01.2008, 09:01
Der Messbrief sagt doch lediglich aus daß das Boot zum Zeitpunkt der Vermessung Regelkonform war. Mehr nicht.

Ich kritisiere das auch nicht, sondern es ist lediglich meine Meinung.

Dockworx
23.01.2008, 11:10
Das stimmt der Messbrief sagt: Das Boot WAR zum Zeitpunkt der Vermessung regelkonform. Diese Tatsache bleibt zwar nicht in Stein gemeißelt - weil man den Dampfer ja verändern kann - aber er hält Maße fest, die man kontrollieren kann.

Und selbst die Mini-Cupper waren vor Restriktionen nicht gefreit. Ich erinnere mich an das schon ewig zurückliegende "Keelgate": Kurz vor einer DM kam heraus, dass ein Teilnehmer den Kiel seines MC um einige Milimeter verlängert und den an sich krummen Kiel profilliert hat. Kein Wunder also, dass er die halbe Saison Kreise um die anderen gedreht hat... Seither gibts eine Kielschablone...

Die ganze Bande hat getobt weil der Spass im Vordergrund stehen sollte... :mad:

Weil ich meine Boote zwar selbst entwickeln, nicht aber meine gesamte Barschaft in Kohlerümpfen und beheizbaren, gefrästen Stahlformen aufgehen lassen will hab ich mich einfach mal für IOM entschieden und da gehört vermessen eben dazu...

In manchen Konstruktionsklassen wird das Segeln ein wenig in den Hintergrund geschoben...

Le concombre masqué
24.01.2008, 18:36
Dockworx, wo und was segelst du in Hamburg momentan ?

Dockworx
25.01.2008, 09:06
Dein Postfach ist voll...

Im Moment segel ich nix... demnächst wieder... mal sehen vielleicht wieder OK???

:confused:

Le concombre masqué
25.01.2008, 10:42
mEIN pOSTFACH IST NU LEER :D

Dockworx
25.01.2008, 16:54
hehe...

macht ja aber nix... mit "demnächst wieder OK" meinte ich, ich würde diese Saison vielleicht gern wieder eine OK-Jolle segeln... :D