PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steckverbinder für Servos bei F3B-Modellen



schneige
16.02.2005, 18:41
Hallo,
ich bin gerade dabei meinen Dragon von Valenta zusammenzubauen (F3B-Neuling) dabei habe ich das Problem das ich eine Steckverbindung zwischen dem Flächenmittelstück und den Aussenflächen brauche. Es wäre super wenn die F3B Piloten mir das oder die eingesetzten Stecksysteme nennen könnten und einen Montagetipp ob z.B. Stecker und Buchse eingeharzt werden.

zusätzlich habe ich noch zwei weitere Fragen.

1. Wo liegt der SW beim Dragon.

2. reichen HS 81MG aus.

Thommy
16.02.2005, 19:32
Hallo,

Ich nehme für sowas immer einen 9-pol Sub-D

Belegung


I + + I
I - - - II=Impuls
die beiden Plus und die 3 Minus sind jeweils verbunden. Alle 4 Servokabel zum Empfänger werden mit +/- verwendet.
Der Vorteil ist, dass sich der Strom auf die Kabel und Kontakte verteilt.

Mehrere Kabel/Stecker parallel = mehr Sicherheit.

Weiterer Vorteil dieser Belegung ist, dass sie verwechslungssicher ist, egal ob Löt- oder Pinseite.

Unter
http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=25;t=000362

findest Du eine aktuelle Diskussion zum Thema.

Gruß
Thommy

matteusel
16.02.2005, 19:48
Hallo,

@ Thommy

ließ nochmal genauer ;)

@ Gerhard

ich nehme hierfür Multiplex Hochstromstecker, alternativ gibt es von MPX noch flache dreipolige oder fünfpolige Stecker. Die Hochstromstecker haben den Vorteil, dass die Kontakte geschützt sind

Ralph R.
16.02.2005, 20:05
Hi Thommy,

ich muss mich doch etwas wundern. Du verwendest SUB D Stecker/Buchsen VOM mittelteil IN den Aussenflügel??? Wie du das hinbekommen willst verrate mir mal bei den recht dünnen Profilen.

Du meinst sicherlich VOM Rumpf IN das Mittelstück... Dort klaro.

@Schneige

nimm in die Aussenfläche die grünen Mplx Stecker Buchsen. Ob du sie beidseitig einklebst oder nur einseitig überlasse ich dir. Ich handbhabe es so:
Mittelteil geklebt (Buchse), Aussenteil (Stecker) lose.

gerrit
16.02.2005, 20:19
Hallo Schneige,
einfachste Lösung, lass das original Servokabel am Querruderservo und klebe eine einfache Servobuchse in den Mittelflügel, Servokabel lose im Außenflügel. Bei meinen F3b, F3j Fliegern ist das Servokabel immer lang genug gewesen, daß es bis zur Anschlußrippe reichte.
Gruß Gerrit

Thommy
16.02.2005, 20:46
HAllo Ralf,
wer lesen kann ist klar im Vorteil :rolleyes:

Nein sorry, die verwende ich fürs Mittelteil oder bei 2 teiligen Flächen die an den Rumpf gesteckt werden.

Aussen verwende ich die Originalstecker, falls das Originalservokabel lang genug ist, oder die alten grauen MPX-RX-Akkustecker, wenn ohnehin gelötet werden muß.

Danke für den Hinweis
Gruß
Thommy

[ 16. Februar 2005, 20:46: Beitrag editiert von: Thommy ]

MTT
16.02.2005, 21:11
Zur Sache mit den Steckern :
Ditto, wie Thommy es beschrieben hat:
Sub-D Stecker/Buchse fuer die Verbindung Rumpf/Flaechenmittelstueck, und die grauen MPX fuer die Aussenfluegel

HS-81MG : Wuerde sagen, etwas zu wenig, mit den HS-85MG waerst Du besser bedient.

schneige
17.02.2005, 19:15
Hallo,
danke für eure Hilfe. Das mit den Sub-D Steckern war klar weil die Ausspahrungen schon vorhanden sind.
für die Aussenflügel werde ich mal schauen ob unser Händler die grauen da hat ansonsten werde ich die grünen MPX-Stecker nehmen und in das Mittelstück einharzen.

Gregor Toedte
17.02.2005, 19:49
Hallo Gerhard, du hast Post.....

Warum waren bei deinem Dragon keine Einstelldaten?

Gruß
Gregor