PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bingo B4 von MPX



Gast_34738
30.01.2008, 08:16
Hallo ihr da draussen! Fliegt von Euch noch jemand diese B4 mit 2,6m Spw.?

Lg Patrick

Daniel Just
30.01.2008, 09:06
Hi Patrick,

bei uns im Verein ist sporadisch eine unterwegs. Worum gehts?

Grüße,

Daniel

Gast_34738
30.01.2008, 09:10
Hallo Daniel! Ich hab eine auf Ebay geschossen und wollte einfach ein Paar Erfahrungswerte mitgeteilt bekommen! Hab nun schon gelesen, daß eine Anpassung der EWD erforderlich ist (hab schon im Bereich einen Thread eröffnet) ! Flugverhalten würde mich interessieren, vorallem etwaige Macken. Bei welchem Wind man sie am Hang fliegen kann, von ?bft bis ?bft. ...

Lg Patrick

Gast_34738
30.01.2008, 22:28
so, sie ist angekommen! unabhängig von ihrem alter, das ganze teil ist ne stufe besser als ich gedacht habe :) ! egal ob es um die verarbeitung, die detaillösungen oder ob es um zubehör geht! z.b. dichtlippen an den querrudern. vollprofiliertes höhen- und seitenleitwerk, top-stabil angelenkt:cool: . höhenruderservo unkompliziert in der seitenflosse. etc. etc! ich werde die nächsten paar tage eine technische grundüberholungen machen wie seitenruderservo, empfänger samt akku und blei neu platzieren. nach dem ganzen werden noch die ruderausschläge angepasst und gaaaanz wichtig, die EWD gecheckt!

lg patrick

Daniel Just
30.01.2008, 23:49
Hi Patrick,

ich würde den (die?) Bingo eher als gemütlichen Segler einordnen. Richtig Durchziehen tut das Teil eigentlich nicht, spricht aber gut auf Thermik an. Das mit der EWD ist gut möglich. Der Kollege, der bei uns damit fliegt macht sich darum eigentlich keinen Kopf und drückt halt entsprechend nach, fliegt auch eher kopflastig damit, wie es sich so halt ergibt ;)

Falsch gemacht hast Du sicher nix, ausser Du willst ne richtige Hangrakete haben...

Grüße,

Daniel

Gast_34738
31.01.2008, 08:10
hallo daniel! da ich mit sicherheit noch sehr weit weg bin was gutes modellfliegen angeht, ist es vieleicht der einstieg in das etwas "sportlichere" hangfliegen. sie soll ja auf jeden fall auch bei stärkeren bedingungen funktionieren und das ist schonmal gut.

danke für die antworten!

beste grüße

patrick

headhunter
31.01.2008, 10:34
Hi!

Ich hab zuhause auch noch eine Bingo B4 rumliegen. Ist schon länger nicht mehr geflogen. Durchzug war etwas müde, so richtig gerne oben geblieben ist das Ding auch nicht. Was für eine EWD wird denn von den Bingo-Piloten empfohlen? Meine stammt noch aus meinen fliegerischen Anfängen und ist sicherlich nicht optimal eingestellt. Zudem war sie mit recht schweren Komponenten bestückt.

Gruß
Marko

fliegerpez
31.01.2008, 12:05
Hallo,

ich hatte auch mal eine B4 von MPX mit 2,6m. Müsste also die selbe sein.

Ich muss sagen, ich war mit dem Modell nicht so begeistert. Wirklich gute Flugeigenschaften hatte sie nicht. EWD unbedingt einstellen. Mir kippte sie immer schnell über die Fläche ab und man MUSS SIE SCHNELLER FLIEGEN, sonst gehts nicht nach oben, sondern eher nach unten. Das sind aber meine Erfahrungen! Ist aber an sich ein sehr schönes Modell!

MFG Peter

Jürgen L.
31.01.2008, 16:24
Hallo,
ich habe vor ein paar Monaten das Glück gehabt eine Gebrauchte zu erwerben.
Ich muss zugeben, dass ich etwas skeptisch war (aufgrund der Anlenkung aus dem Rumpf und der Flachstahlsteckung).
Auch bei meiner scheint die EWD verändert (vergrößert) worden zu sein.
Zum "Erstflug" ging es bei relativ viel Wind an den Hang. Nun ja, es dauerte keine zwei runden, da hatte die "Kleine" schon die ersten Rollen hinter sich.:D
Was sie nicht mag ist Rückenflug, sonst geht alles problemlos. Wird der Wind gar zu stark, dann legt man eben knapp ein halbes Kilo Blei nach
Sehr zu meiner Verwunderung fliegt sie auch noch bei praktisch keinem Wind mehr, dann sollte man sie aber gescheit laufen lassen.

Meiner Meinung nach ein sehr schönes Flugzeug, das von wenig- bis viel Wind alles mitmacht.
Viele Grüße und viel Spaß mit der Kleinen
Jürgen

plastikmann
31.01.2008, 19:16
Hallo,

in meiner Sammlung der Relikte befindet sich auch noch ein B4-Bingo.

Ich habe noch in Erinnerung, dass es dort zwei Versionen gab, bzw. in meinem damaligen Baukasten ein Ergänzungsteil mit einem Hinweis hinterlegt war.

Dies bezog sich auf die EWD, bzw. das Teil war ein Holzkeil, der unter das Höhenleitwerk geleimt wurde und somit die EWD vergrösserte.
Zum Höhenleitwerk generell, das müsste sich um ein vollbeplanktes Balsa Rippenleitwerk handeln (nur für den Fall, dass sich später noch etwas änderte - vollbeplankt mit gerader Unterseite, Wölbung oben, Halbsymmetrisch, wie der Volksmund sagt)

Ansonsten wurde die Bingo wie damals üblich aufgebaut und angelenkt, sprich zwei Servos für Wölbklappen und Querruder zentral im Rumpf mit Umlenkung.
Würde man heute im Zeitalter der kleinen Servos auch anders machen, funktionierte aber nicht schlecht.

Betrieben habe ich das Modell ausschliesslich am Hochstartgummi oder an der Winde in der Ebene, sprich Thermikschleichen und die ein oder andere Bonusrunde an unserem Minihügel herauskämpfen.
Insgesamt fand bzw. finde ich es sehr gütmütig, nimmt gut Thermik an, mag allerdings Fahrt um Leistung zu zeigen, wie eben beim E193 üblich.
Zicken konnte ich nicht wirklich feststellen, ausser, dass man tunlichst nicht vergessen sollte den Buchendübel beim Zusammenbau im Rumpf in Höhe der Nasenleiste einzulegen - die Tragflächen federn bei der Landung sonst gnadenlos nach vorne durch ;) (frag besser nicht...... ;) )

Gruss, Domi

Gast_34738
31.01.2008, 22:00
So, die ersten Schritte zur Grundüberholung sind getan! Als erstes haben wir den Spant der Seitenflosse und das Höhenruderservo aus der Selbigen entfernt. Nun ist die Seitenflosse auch mal wieder gerade ;) sie war durch den alten Spant verzogen. Ein Seitenruderservo mußte im Servobrett des Cockpits neu eingepasst werden, quer zur Flugrichtung, festschrauben, passt! In die Seitenflosse haben wir nun einen Umlenkhebel eingearbeitet, daran zum Höhenruder die alte Schubstange und zum Servo hin eine Neue. Einen neuen Seitenflossenspant aus Hartholz wurde auch gefertigt und passgenau mit 30-Minuten-Epoxy eingeklebt. Das waren die letzten 3 Stunden :eek: .
Morgen gehts weiter!

Vielen Dank für Eure Tipps und sogar Anrufe:eek: , haben genial weitergeholfen!

An Alle die meinen ihre B4 fliegt nicht so wie sie sollte, checkt auf jeden Fall die EWD!!! Mir wurde von einem Jahrzentelangem-B4-Bingo-fliegenden Piloten gesagt, daß die EWD das A und O für eine gute Flugleistung der kleinen B4 sei!!!

Bis dann!

Beste Grüße

Patrick

Gast_34738
16.03.2008, 09:57
hallo ihr da alle! nachdem wir nun doch eine "grundüberholung" an der b4 durchgeführt haben, konnte gestern der erstflug durchgeführt werden!

wir haben die kompletten servokabel und servos in den flächen ausgetauscht. dann noch über eingeharzte stecker an der flächenanformung bzw. der wurzelrippe die verbindung zum empfänger hergestellt, das ist jetzt ne saubere sache! das höhenruderservo ist aus der seitenruderflosse entfernt und in den rumpf verpflanzt worden. die anlenkung des höhenleitwerks wird nun mittels schubstange und umlenkung getätigt.
dann ging es noch zum auswiegen. den schwerpunkt legten wir relativ weit vor, auf 68mm. gewogen hat sie 2,7kg!

nun hieß es konzentration. mein kumpel "b4", hatte die ehre, die bingo über die kante zu schieben! nach abwurf wollte sie stark richtung boden. höhe hatte ich voll gezogen, gerade so konnte gelandet werden. ok, sie fliegt und das garnicht schlecht! also blei aus der nase und abermals raus. nun ging das ganze schon viel besser! dann wurden noch die ruderausschläge angepasst.
auf jeden fall, wenn es ein bischen trägt gehts ab in den himmel! man kann sie relativ langsam machen, der grundspeed ist aber schön flott. in der thermik konnte ich sie gestern ne gute halbe stunde kreisen, einwandfrei hat viel spaß gemacht! heute werden wir wieder an den hang fahren, bei 3 windstärken kann sie nun zeigen was sie beim kante schrubben drauf hat!

der schwerpunkt müsst nun bei 73mm sein.

bilder setze ich noch rein!

danke an alle für die nützlichen info´s! und riesen dank an "b4", der mir einige abende tatkräftig unter die arme gegriffen und auch seine werkstatt zur verfügung gestellt hat!!!

lg patrick

jaguar at
19.10.2009, 08:51
hallo patrick , ich bin juergen , mein sohn hat diesen sommer die dg 1000 in fiss von dir gekauft.
habe gerade die beitraege ueber die b 4 bingo gelesen , habe gerade einen baukasten von einer b4 bingo in ebay gekauft , ist noch fast alles aufzubauen . ich wohl schon aelter , mit flachstahl und umlenkhebeln in den flaechen fuer die querruder . fliegst du deine noch , ist das die gleiche ?? wie alt kann das teil sein . ?? hast du vielleicht bilder um sie zu vergleichen ??
herzliche gruesse aus verona
juergen

Gast_34738
19.10.2009, 10:13
Hallo Jürgen! Ein Bildchen dieser B4 wäre hilfreich! Meine war mit Styro-Abachiflächen und Querruderservos ausgestattet! Sie flog sehr ausgewogen, aber eher thermiklastig.

Stell doch mal ein Bild rein, vieleicht auch vom Verpackungskarton?!!!

Grüße nach Verona!

PS: fliegt die DG1000 noch :)?

alpensegler
19.10.2009, 16:45
Hallo, habe in der Saison 2006 diese beiden B4 geflogen.
Der SP lag bei 1/3 Flächentiefe, das Fluggewicht bei 3.0 Kg.
Die B4 flog bei stärkeren Windverhältnissen sehr gut mit einem wunderbaren Flugbild. Musste allerdings recht flott geflogen werden, war sie zu langsam, kippte sie gerne über die Fläche weg, was in Bodennähe nicht so gut war.
Habe die Modelle leider verkauft :cry: eigentlich schade.
Wünsche gut Flug mit diesem Klassiker.

jaguar at
23.10.2009, 12:26
Hallo Jürgen! Ein Bildchen dieser B4 wäre hilfreich! Meine war mit Styro-Abachiflächen und Querruderservos ausgestattet! Sie flog sehr ausgewogen, aber eher thermiklastig.

Stell doch mal ein Bild rein, vieleicht auch vom Verpackungskarton?!!!

Grüße nach Verona!

PS: fliegt die DG1000 noch :)?

hallo patrick , mus ich mal versuchen , bilder zu machen und einzustellen ( habe ich noch nie gemacht ) ist orginal baukasten von multplex noch mit flachstahl steckung und querruder aus dem rumpf umgeleitet . auf dem karton ist ein preis von 298 .- ( denke DM ) sieht alles sehr sauber aus . aber ziemlich viel zu bauen und zu schleifen .
die dg. fliegt immer noch und gut , hatte mal einen zaun kontakt mit dem fluegel beim landeanflug hat oliver aber sauber repariert . leider sind die bedigungen nicht mehr so gut zum oben bleiben . naechste woche kaufe ich vielleicht in friedrichshafen eine flitsche ....
gruesse juergen