PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klapptriebwerks info



Hangrocker
22.02.2005, 23:31
Hallo zusammen,
Habe eine ASW 24 mit 3,2m Spw von Rippin mit 3,5kg.

Habe leider nur selten die Mitfahrgelegenheit zu einen Hang. Deshalb möchte ich meine ASW mit einem Motor ausstatten. Da der Flieger Scale sein soll, hab ich mir in den kopf gesetzt, wenn dann ein Klapptriebwerk einzubauen.
Bin allerdings Schüler und habe auch nicht das nötige Kleingeld für ein Klapptriebwerk und die elektronik.
Habe allerdings die möglichkeit, eines selber zu bauen. Daher die Frage, hat jemand irgendwelche Baupläne oder Zeichnungen oder könnte mir jemand Bilder eines Klapptriebwerks zusenden? julian@schietinger.net

und vorallem: Was für einen Motor und Akku würdet ihr einbauen? Soll allerdings alles recht Preiswert und relativ leicht sein, da der Flieger mit 2,8Kg angegeben ist.

Vielen dank im vorraus

bie
23.02.2005, 11:16
Hi,

habe mal schnell gegoogelt:

In der Modellflug International/MFI gab es in Heft 11/1999 einen Artikel:

Elektro-Klapptriebwerk fuer Großsegler im Eigenbau (R. Maier), S. 72

Außerdem gab es einen Artikel in der Modellflug-Praxis Elektroflug 1/2004, Seite 30 - 32.

Hier ist der Link (http://www.modellflug-praxis.de/) dazu.

Und dann weiß ich sicher, dass ich auf irgendeiner Vereins-Website vergangenes Jahr mal einen Artikel über ein bei dem Verein selbst gebautes KTW gelesen habe.

Wo war das nur? Ich glaube bei einem bayerischen Verein...

Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand.

Zu finden ist auf jeden Fall etwas!

Edit: Wenn Dein Modell mit 2,8 kg angegeben ist und jetzt bereits 3,5 kg hat, dann dürften durch ein KTW - je nach Motorisierung und Zellenzahl) - noch einmal bis ca. 1000 Gramm dazu kommen (Mechanik, Motor, Steller, Akkus).

Das sollte man sich vorher genau überlegen, denn sonst hast Du eine Gleitbombe, die Dir in der Ebene fürs thermische Fliegen nicht viel Spaß machen wird. Ich habe bereits einmal einen Voll-GFK-VentusC von Airworld mit Meyer-KTW ausgestattet - und das vor dem Erstflug wieder rückgängig gemacht, weil das Gewicht jenseits von Gut und Böse lag... :D

[ 23. Februar 2005, 11:21: Beitrag editiert von: bie ]

Thommy
23.02.2005, 11:30
Hallo,
kann mich Bie nur anschließen, wenn Dein Modell jetzt schon etwas übergewichtig ist, ist ein Klapptriebwerk keine gute Idee.
Wenn Du aber jetzt schon einiges Blei in der Spitze hast, dann würde es sich anbieten den Antrieb vorne einzubauen, dann kannst Du das Blei durch den Motor ersetzen und wirst beim Elektro nicht mehr soviel schwerer.
Gruß
Thommy

J.Grözinger
23.02.2005, 11:42
Hi,

schau dir mal folgenden Link an
http://pierre.rondel.free.fr/images2/pylone/index.htm
ist allerdings für 1:3 kannst ja evtl. verkleinern. Ich muß aber Thommy recht geben ich würde den Motor auch vorne einbauen, Klapptriebwerke erst ab Größe 1:3 dann stimmt auch das Gewicht.

Gruß Jürgen

tf-modell
23.02.2005, 13:06
Hallo "Hangrocker",

auch wenn das manche nicht gern sehen wenn ich mich mit einem Beitrag melde. Prinzipiell haben/hätten die Vorschreiber recht was das Gewicht angeht.
Wir haben aber unser "thekla" weiter entwickelt und haben es in einen 2,2m Segler (ASK23) eingebaut.
Gewicht der ganzen Einheit mit 3 Lipos 350g
Von der Leistung her gesehen (110W bei 9-10A, Luftschraube 10x6 und ca. 8500U/min)wird es auch Bodenstartfähig sein.
Hatten nur wegen dem Schnee noch keine Gelegenheit zu fliegen. :confused:
Ich möchte damit nur sagen, dass das schon geht!
m.göller

blauthermik
23.02.2005, 15:21
@tf-modell:
kannste dann hier mal ein bisschen über dein
modell berichten? bilder machen usw! wäre echt toll! denn in der größe gibt es ja eigentlich kaum oder keins Modell mit klapptriebwerk!

MFG MICHI

tf-modell
23.02.2005, 16:00
Hallo Michi,

natürlich werden wir Fotos und Infos darüber machen. Wir möchten aber, bevor wir das richtig veröffentlichen und auch anbieten den Segler noch fliegen.
Die Technik jedenfalls funkioniert einwandfrei, ob das fliegbar ist wissen wir noch nicht, sind aber recht zuversichtlich.
Bei positivem Flugerlebnis werden Bilder, Videos und Infos auf unserer Webseite zu finden sein.

Sollte das auch fliegbar sein dürfte es in der Tat das kleinste funktionierende KTW sein.
Eine Bitte an alle, wenn Ihnen ein kleineres bekannt ist, sagen Sie uns bitte Bescheid!
Wir möchten das beim Guinnesbuch anmelden.
Danke
m.göller

bie
23.02.2005, 16:28
Hallo Herr Göller,

ich denke, dass jeder sachliche Beitrag hier willkommen ist... :)

Bin sehr gespannt auf Ihr Winzig-Thekla - hätte da eine schnuckelige kleine Voll-GFK-ASH-26 mit EZFW und 3 Metern Spannweite, die ein Kandidat dafür wäre...

Hangrocker
23.02.2005, 17:48
Meine ASW 24 wäre auch gern Kandidat. weil ich denke, wenn ich lipoly akkus verwende, wird das gewicht sich in grenzen halten. und 500- max 1000g schaden meiner ASW nicht. dann bekommt sie noch mehr durchzug. allerdings biegen sich die flächen dann noch mehr durch. nenn sie dann ASH25. *fg*
@tf-Modell: Könnt ihr mir einen bauplan von dem kleinen KTW geben? oder einfach ein paar bilder? weil das klingt schon ganz interessant. und dass die technik funktioniert wisst ihr ja schon. Fliegerische hängt ja nicht nur vom KTW ab.
MFg julian

elektroernie
24.02.2005, 01:24
Hi
also ich will keinen Bauplan und keine Stückliste und auch keine CAD Zeichnung ;) .......aber ein paar Bilder wären echt nett...die Beschreibung klingt ja echt revolutionär.
cu
Ernie

tf-modell
24.02.2005, 10:48
hallo,

hier mal 3 Bilder die den Größenunterschied deutlich machen sollen.

Für die, denen das gefällt, ein paar Voraussetzungen sollten gegeben sein, als erstes braucht man unbedingt gute Senderprogrammierkenntnisse denn mit der üblichen KTW-Steuerung ist der Segler garantiert nicht zum Fliegen zu bringen.
Als nächstes sollte das Modell, soweit schon vorhanden trotz des geringen Gewichtes des "minitheklas" schon sehr leicht sein.
Bitte bedenkt, dass bei einem 5m Segler die Gewichtszunahme sich im Rahmen von etwa 10% bewegt, bei einem kleineren Segler können das bis ca.30% des Eigengewichts sein.
Testen Sie Ihren Segler und laden mal 300-400g zu, sind die Leistungen noch ok, steht eventuell nur noch die Rumpfhöhe einem Einbau im Weg.
Nochmal die Bitte, wo gibt es ein noch kleineres KTW? Teilen Sie uns das bitte mit! Danke
http://www.rc-network.de/upload/1109238461.jpg
Weitere Informationen wird es nach den ausreichenden Erfahrungen auf unserer HP geben.
Bitte um Verständnis wir über Verkauf etc. erst dann konkreter werden wenn wir selbst genug auch praktische Erfahrung haben um entsprechende Tipps und Infos geben zu können.
m.göller

Gast 1648
24.02.2005, 11:06
Hallo!
Bei der Frage nach der Größe fällt mir das ehemalige EMS Modell Duo-Discus ein, 2,5m Spw, das auch mit Ktw zu haben war und jetzt bei Tun verkauft wird. Das zugehörige Triebwerk dürfte auch eher klein sein. Da im allgemeinen der Handstart beim Ktw schwierig bzw. unmöglich ist bleibt bei diesen kleinen Modellen wohl nur die Flitsche oder eine Beton-Piste!?
Viele Grüße, Phoenixflieger

Rsal
24.02.2005, 11:18
Wie sieht es denn mit dem kleinsten Elicker aus? 8 Zoll. Für Segler bis 2000Gr.
Ist dieses Klapptriebwerk eventuell gleich gross oder sogar noch kleiner? :p

elektroernie
24.02.2005, 11:59
Echt Lieb!!
@TF-Modelle: seid ihr in Sinsheim auf der Messe??
cu
Ernie

Fluidocs
24.02.2005, 14:28
Dieses KTW würde mich auch sehr interessieren, wie sieht es denn mit den preislichen Vorstellungen aus? Eher in Richtung HighEnd Preis oder BestBuy? :)

jan brilman
24.02.2005, 15:26
Dies habe ich den site von Elicker entnommen.

Sieht nicht gut aus, aber, wenn mann guht schaut: kleinster version, 1:8, 8-zoll: 235 gramm! :eek:

Kommen noch 3 Lipo's dazu . . . :confused:

Maßstab
1:8
1:5
1:3.75
1:3

Typ
8-Zoll
12,5-Zoll
17-Zoll
20/21/22-Zoll

Luftschraube
8/6-Zoll CAM
12,5/6-ZollCAM
17/10-Zoll CFK
20/21/22/10-Zoll CFK

Motor
L1520
L1930
L2240
L2240/50

Getriebe
1:2,5
1:3,3
1:3,3
1:7

Modelle bis (g)
2000g
5000g
13000g
20000g

P Test

(Zulassung beachten)
bis250W
bis800W
bis1600W
bis3000W

Schub (kp)

(Zulassung

beachten)
bis0,7
bis2,5
bis6,5
bis12,2

Zellen

(Zulassung

beachten)
bis10x1400KR
bis18x2400RC
bis30x2400RC
bis60x2400RC

Gewicht incl.Motor
235g
500g
1000g
1300g


jan brilman

[ 24. Februar 2005, 15:28: Beitrag editiert von: jan brilman ]

elifly
30.03.2005, 11:01
Hallo liebe Leute von TF!

Erstmal Gratulation zu Euren gelungenen Triebwerkskonstruktionen. Zu Eurer Frage nach dem kleinsten Klapptriebwerk könnte ich nur folgendes beitragen: Das kleinste von mir je in Serie gebaute KTW ist das 8" KTW. Ihr könnt es auf meiner Website www.modellklapptriebwerke.de (http://www.modellklapptriebwerke.de) finden. Diese Triebwerk trägt eine 8x6 Camprop, die über eine Welle und Winkelgetriebe von einem senkrecht stehenden Lehner 1515 oder 1520 angetrieben wird. Das Gewicht incl. Motor, Stellservo, LS und Getriebe beträgt 235g. Ich habe es seinerzeit mit 10 Zellen 1700AUP bei 18A geflogen. Damit war der Vagenknecht Duo mit 2,5m Spannweite bei einem Abfluggewicht von 1900g sehr gut motorisiert. Mit Lipos würde es heute natürlich noch viel besser gehen. Auf Hartpiste war sogar Bodenstart möglich. Was den Guinesseintrag betrifft kommt es sicher nochmals darauf an welche Maße als ausschlaggebend angesehen werden. Wenn es mit Eurer jetzigen Konstruktion noch nicht reicht baut doch einfach eine noch kleinere. Interessant ist es in jedem Fall! Ich bin mir sicher, dass Eure Flugerprobung positiv verlaufen wird. Je nach Modellgewicht könnte man die Leistungsaufnahme eventuell noch ein wenig erhöhen. Ihr habt aber einen guten Wirkungsgrad an der LS (10"). Zum Start empfehle ich Euch das Modell mit ausgefahrenem aber ausgeschaltetem Triebwerk zu werfen und erst dann den Motor langsam hochzufahren. Niemals mit voller Leistung werfen!! (Schlägt etwa 2m vor Euch ein.-()
Ich wünsche Euch viel Erfolg. Bitte haltet uns auf dem Laufenden.

Mit den besten Grüßen,

Marcus Elicker