PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Großes Unglück oder große Dummheit??



FelixausFlens
07.02.2008, 09:05
Hallo zusammen

Ich habe mich gestern Abend daran gemacht die undichte Stelle in meiner RazzFazz zu finden.
Also habe ich Empfänger, Servo, Winde ausgebaut und das Boot in der Wanne voll Wasser gefüllt.
und das kam dabei raus:
128544
128545
128546
nun hab ich das Wasser wieder raus gelassen und habe die Stellen untersucht und konnte den forderten Teil der Backbordplanke ablösen
128547
128548
nun habe ich etwas mehr gezogen und dann passierte das:
128549
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
ein Stück der Steuerbordplanke konnte ich auch lösen, aber der Rest ist fest.
Nun wie kommt das??
das Epoxy an den Stellen war gummiweich. ???
Ich hatte damals aus Sparzwang 5 min Epoxy verwendet ... von Lidl..:confused:
und sonnst 5 min Epoxy von Bauhaus.
Die planken untereinander hatte ich mit flüssigem Epoxy aus dem Modellbauladen gemacht..mit dem ich auch die Platten lamieniert hatte......Marke??
Nun werde ich das Boot trocknen lassen und weiter sehen..
nun ist mein vertrauen in den Kleber den ich beim gestammten Boot verwendet habe natürlich hin..
aber nun die frage wo bekomme ich was ordentliches her??

die Sache hat auch was gutes .. nun komme ich auch wieder an andre Stellen rann um andere Schwachpunkte zu beheben

basteln macht Spass :rolleyes:

Felix

Kymsail
07.02.2008, 09:15
In deinem Falle mehr Dummheit als Unglück :D

5 min. Epoxy sagt alles... oh man... :(
Damit kannste notdürftig reperaturen machen, aber keine Boot zusammenkleben :(

Kaufe vernünftiges Epoxy Harz+Härter bei R&G oder evtl. beim Yachtservice unten am Harnis!!!

Bin gespannt ob du das jemals wieder zusammen bekommst...

Gruß Kym.

P.s. Meld dich mal bei mir!

Ulrich Burbat
07.02.2008, 12:08
Hallo zusammen

Ich habe mich gestern Abend daran gemacht die undichte Stelle in meiner RazzFazz zu finden.
Also habe ich Empfänger, Servo, Winde ausgebaut und das Boot in der Wanne voll Wasser gefüllt.
und das kam dabei raus:
128544
128545
128546
nun hab ich das Wasser wieder raus gelassen und habe die Stellen untersucht und konnte den forderten Teil der Backbordplanke ablösen
128547
128548
nun habe ich etwas mehr gezogen und dann passierte das:
128549
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
ein Stück der Steuerbordplanke konnte ich auch lösen, aber der Rest ist fest.
Nun wie kommt das??
das Epoxy an den Stellen war gummiweich. ???
Ich hatte damals aus Sparzwang 5 min Epoxy verwendet ... von Lidl..:confused:
und sonnst 5 min Epoxy von Bauhaus.
Die planken untereinander hatte ich mit flüssigem Epoxy aus dem Modellbauladen gemacht..mit dem ich auch die Platten lamieniert hatte......Marke??
Nun werde ich das Boot trocknen lassen und weiter sehen..
nun ist mein vertrauen in den Kleber den ich beim gestammten Boot verwendet habe natürlich hin..
aber nun die frage wo bekomme ich was ordentliches her??

die Sache hat auch was gutes .. nun komme ich auch wieder an andre Stellen rann um andere Schwachpunkte zu beheben

basteln macht Spass :rolleyes:

Felix

Nimm es positiv (siehe Deine Signatur).
Wenn Dur reparieren lernen willst, dann mache weiter. Sonst schlage ich vor das Projekt zu entsorgen oder andern zum Lernen zur Verfügung zu stellen.

Ulli
P.S.
Bei mir liegen auch Fehlversuche rum, die nicht zur Verarbeitung kommen.

FelixausFlens
07.02.2008, 12:30
aber dieses Boot wird nicht sterben...
Der Patient wird ins Koma gelegt und später wieder auferstehen...
im Forum wird berichtet
und wenn nicht heist der Plan B ...
Neubau.. Pläne gibs schon hier

128585

Ein IOM Museum... das wär was... erstes Exemplar:
IOM mit Innenansicht :D

Tommy.L
07.02.2008, 14:45
.........mein Vorschlag:

nimm " L " - Epoxy!

Habe ich die besten Erfahrungen mit gemacht.

Gruß
Tommy

WIESEL
07.02.2008, 17:20
Felix, sei froh das dein Boot nicht abgesoffen ist!

Gruß Peter

c.w.
07.02.2008, 20:55
...sünde, mensch!

Ich habe auf Empfehlung von Michael mein Epoxy in Schleswig bei CTM gekauft. SP 106 Mehrzweckepoxysystem. Super Sache! 1kg Kanister, glaube ich. Kannste gleich mehrere Boote von bauen.

Lass dich nicht entmutigen, aber das Teil würd ich wirklich ins Museum stellen.

Gruß
Christian

Le concombre masqué
07.02.2008, 21:17
mal ne kleine Anmerkung zu deinem neuen Entwurf, Sind die unteren seitlichen Knickspanten nach innnen gewölbt? wenn ja , und das mehr als 3 mm , wäre es nicht Regelkonform

mc fly
07.02.2008, 21:49
Moin Felix,

das sich der Kleber an deinem Boot löst ist echt ärgerlich.:(

Aber dein neuer Riss sieht nett aus (soweit ich das beurteilen kann)
In "Neubauten 06/07" hast du ja mal geschrieben


8. ich finde es schade ein Holzmodell zu bauen ein abzug zumachen und evl.noch ein für negativ Form um dann beides in die Ecke zu stellen. Denn ich bau sicher nich das gleiche Boot zweimal.

Sehe ich ähnlich.
Derzeit baue ich an ner RG 65. Nen Knick-Rundspanter. Dabei hab ich die Positiv Form in Depron gebaut. Soweit ich das abschätzen kann, um einiges schneller als der Bau einer Form über Sperrholzspanten und Balsa.
Die Anregung hab ich aus diesem Artikel (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_07/art_07-046/art_046-01.html)
Der Baufortschritt wird nur durch die Trocknungszeiten des Klebers gebremmst.
Am Wochenende laminiere ich den Rumpf. Dann werde ich sehn ob sich meine Erwartungen erfüllen.
Aber ich würde sagen das du im Falle eines Neubaus auf jeden Fall die Depron Methode in die engere Wahl nehmen solltest. :cool:
Wenn ich fertig laminiert habe werde ich meine Erfahrungen hier vorstellen.

FelixausFlens
08.02.2008, 07:20
DAnke für eure aufmuternen Worte.
JA ich denke auch das ich Glück hatte das Boot sich nicht auf dem Wasser in alle Einzelteile zerlegt hat. :p

zum entwurf.. ich hoffe nicht das der Rumpf irgendwelche Holstellen aufweist.. wenn doch muss ich da noch nachbessern

den neubau hatte ich wieder mit GFK-Platten vor aber diesmal gekaufte und diese dan anders zusammengefügt...... besser.
Beim ersten Boot war ich einfach zu ungedulgig.. und es troßdem über ein Jahr gebraucht.

Beim Deck hatte ich in der tat an Depron gedacht weil so ein zusammengebasteltes Deck ne elende Fummelei ist.

So dann ich gehe mal arbeiten.. wegen Geld fürs neue........?

Ulrich Burbat
08.02.2008, 07:44
Hallo Felix,
wenn ich das Foto vom Hauptspant (innen) sehe, habe ich den Eindruck, dass dieser voll Wasser gesogen ist.
Alle Holzteile im Innern müssen lückenlos versiegelt sein (Klebeflächen nicht, die bekommen vollflächig Epoxi). Selbst durch eine kleine Fehlstelle kann das Wasser weit ins Holz ziehen und dieses sowie die Verklebung schwächen.
Prüfe das bitte noch.

Ulli

IOMchen
08.02.2008, 08:02
...Selbst durch eine kleine Fehlstelle kann das Wasser weit ins Holz ziehen ....
Vor allen Dingen wird es dann auch im Laufe der Zeit schwerer und man weiß nicht wieso.

Stephan Ludwig
08.02.2008, 15:08
Vor allen Dingen wird es dann auch im Laufe der Zeit schwerer und man weiß nicht wieso.

Den Spruch kenn ich von Zuhause..... ich werde immer schwerer weiss aber nicht wieso :D

thomas0906
08.02.2008, 15:42
Vor allen Dingen wird es dann auch im Laufe der Zeit schwerer und man weiß nicht wieso.

Ich hatte mal ein "richtiges" Spielboot eine SUNFLOWER.
Die hatte irgendwo ein kleines Loch und der ganze Schaumstoff drin hatte sich voll Wasser gesaugt. Das konnte man später mit 2 Mann nicht mehr tragen :D

Gruß
Thomas

orma-60-freak
08.02.2008, 22:13
Schau dir das Bild nr 5 mal genauer an.Hauptspant und Holzleisten haben schon Wasser gezogen.Die müßen raus und neu.Wie schon gesagt ab nach Schleswig und Epoxy holen.Besseres kann man nicht bekommen.Bitte nicht in der Apotheke kaufen.Bekommst du schon wieder hin.

Grüße Patrick

mc fly
10.02.2008, 15:43
Dabei hab ich die Positiv Form in Depron gebaut. Soweit ich das abschätzen kann, um einiges schneller als der Bau einer Form über Sperrholzspanten und Balsa.
Am Wochenende laminiere ich den Rumpf. Dann werde ich sehn ob sich meine Erwartungen erfüllen.
Wenn ich fertig laminiert habe werde ich meine Erfahrungen hier vorstellen.


Komme gerade zurück aus dem Keller.
Und ich muss feststellen,
Rumpf und Deck in einem zu laminieren ist ne Kunst für sich!:(
Ich hab beim Laminieren dann kurzfristig entschieden nur den Rumpf zu machen und das Deck extra zu bauen.
Sonst hätte ich warscheinlich noch morgen früh da gestanden und Falten aus dem Gewebe gezogen.
Beim nächsten Versuch werd ich mir Epoxy mit 24 Stunden Topfzeit bestellen und mir ne Liege in den Keller stellen:D
Vieleicht hab ich auch das Gewebe einfach nur zu großzügig geschnitten.:confused:

Sonst bin ich mit dem Ergebniss zu frieden.:) Mal schaun wie das ganze nach dem Entformen aussieht.

Auf jeden Fall Hut ab vor Sebastian! Ich werd wohl noch ein paar Versuche brauchen bis ich das auch so hinbekomme.

Schönes Restwochenende

Gruß, Kristian

FelixausFlens
10.02.2008, 19:22
ja Sebastian hatte mir gegenüber sowas angedeutet das es nicht einfach ist das ganze ohne Falten zu machen..
mir schwebte beim durchdenken eine art Schweinespieß vor ....im ernst.... um das Boot zu drehen und dan mehere streifen kreuzweise aufzutragen...:confused:
mit meienem Wrack bin ich etwas weiter gekommen.
Nach dem es gut getrocknet ist habe ich das Schot und andere Teile mit Epxy (L ) versiegelt. Dann habe ich die Backbordplanken abgedichtet und mit zusätzlichen Glasstreifen verstärkt.
leider hatte ich beim ersten Durchgang wohl ein kleinen Rechenfehler so das das Epoxy gut 24 h zum auhärten brauchte...obwohl der er schon nach 15 min aushärten sollte....:eek:
naja wird schon wieder..

bis dann ... allen eine schöne Woche

Felix

mc fly
10.02.2008, 19:53
ja Sebastian hatte mir gegenüber sowas angedeutet das es nicht einfach ist das ganze ohne Falten zu machen..
mir schwebte beim durchdenken eine art Schweinespieß vor ....im ernst.... um das Boot zu drehen und dan mehere streifen kreuzweise aufzutragen...:confused:
Das wenden war garnicht mal so das Problem. Modell Schweinespieß ist aber sicherlich sinnvoll;) Ich denke ich hab das Gewebe einfach nicht gut genug vorbereitet...:(
Aber das passt schon. Die Rumpfschale sieht trotzdem recht gut aus und ich werde das Vordeck dann einfach seperat bauen. :cool:




Mit meinem Wrack bin ich etwas weiter gekommen.
Nach dem es gut getrocknet ist habe ich das Schot und andere Teile mit Epoxy (L ) versiegelt. Dann habe ich die Backbordplanken abgedichtet und mit zusätzlichen Glasstreifen verstärkt.
leider hatte ich beim ersten Durchgang wohl ein kleinen Rechenfehler so das

Holz hat die Angewohnheit Feuchtigkeit nicht so schnell abzugeben wie man das manchmal gerne hätte.;)
Und wenn du die Holzteile jetzt versiegelt hast, dann hat der Rest, der noch drinn ist keine Chance mehr rauszukommen.
Solltest du auf jeden Fall hin und wieder nen Blick drauf werden, sonst bekommen deine Schotten Lochfraß von innen und dann hilft auch kein Calgon mehr:D
Aber im Ernst, schau hin und wieder mal ob sich deine Holzteile verfärben (blau oder Schwarz) Dann kannst du rechtzeitig handeln:)

Auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg bei den Wiederbelebungsmaßnahmen!

Gruß

Kristian

smunck
11.02.2008, 01:54
hi kristian. natürlich nicht schön zu lesen, dass es bei dir nicht so gut geklappt hat. ich hatte auch so meine liebe not und mühe das alles ordentlich hin zu bekommen. der trick - so ist man hinterher immer schlauer - liegt eigentlich darin, dass man die gewebe sehr gut vorbereitet. in meinen augen ist es bei einem knickspannter wie der mk8 (oder anderen) also sehr sinnvoll einzelne seiten und bodenteile so vorzubereiten, dass z.b. ein seitenteil ca 2cm an deck und 2cm zum rumpfboden überlappt. so entstehen keine falten bei den einzelnen stücken. diese überlappung sollte jedes teil haben. zwar baut das gewebe dadurch gering auf, da es hinterher aber eh geschliffen wird wird so das "zu viel" leicht in den rundungen weg genommen. weiß gerade nicht wie ich es besser beschreiben soll.
gruß
sebastian

mc fly
11.02.2008, 07:17
liegt eigentlich darin, dass man die gewebe sehr gut vorbereitet. in meinen augen ist es bei einem knickspannter wie der mk8 (oder anderen) also sehr sinnvoll einzelne seiten und bodenteile so vorzubereiten, dass z.b. ein seitenteil ca 2cm an deck und 2cm zum rumpfboden überlappt.

Genau hier lag auch mein Fehler.Aus Angst das sich das Gewebe zu sehr verzieht und ich am Ende irgentwo zu wenig hab. hab ich ordentlich Überstand gelassen.
Aber alles halb so schlimm. Die Schale ist schön geworden und ich bau das Deck einfach einzeln.:cool:

Vieleicht hab ich ja auch Glück und bekomm das Positiv intakt ausgeformt. Dann mach ich vieleicht noch nen 2. Versuch.
Und sonst versuch ich es beim nächsten Boot wieder. So schnell geb ich nicht auf!:)
Obwohl, vieleicht wird das nächste auch nen Holzboot. :D
Erstmal mach ich meine Projekte fertig und dann gehts auf zu neuen Taten.

Gruß

Kristian

FelixausFlens
24.03.2008, 22:37
Hallo zusammen ,

es ist geschafft
RazzFazz schwimmt wieder... und segelt.. nur die Steuerung macht noch mucken.. aber so ein "Kleinkram" bekomme ich dann auch noch hin...
vielleicht hat jemand noch sehr günstig einen 27MHz AM 2-Kanal Empfänger??
144230
144231
144232
144233
144234
144236

nun hoffe ich das ich noch eine Weile Freude habe an dem Boot....und mir zeit und ruhe gibt für ein neues