PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DG 600 von Lenger (HF-Models)



Matz
14.03.2005, 13:32
Hallo!

Hat jemand Erfahrungen mit der DG600 von Lenger?

Ich würde mich über Infos über den Bau und Flugeigenschaften sehr freuen!

Besten Dank vorab!

Grüße
Matz

Tobi Schwf
14.03.2005, 13:42
Schau mal im Nachbaruniversum unter Segelflug, da wurde gerade was dazu geschrieben....

Gast_5351
14.03.2005, 13:56
Hi!

Zu welcher DG 600 denn? Die Kleine oder die Große? Hatte die 2,7/3,2m. Könnte dir dazu was sagen.
Kannst mir ja mal mailen

MfG Heu20

TurboSchroegi
14.03.2005, 14:29
Hi !

Ich habe die "kleine" DG600 von Lenger. Wenn Du mal die Suchfunktion bemühst, wirst Du einiges zu dem Modell finden. Sollte Dir das nicht reichen, mail mich an.

Grüße Helmut

Matz
24.03.2005, 09:36
Guten Morgen!

So, gestern war es soweit: Erstflug DG 600, 3,27m, ARF)

Nachdem ich vom Baukasteninhalt doch eher enttäuscht war (RC-Einbauteile fehlten komplett, Kleinteile nicht brauchbar, Bauanleitung katastrophal), von wegen ARF, gings gestern zum Erstflug.

Glücklicherweise war die EWD aus dem Kasten heraus mit 1,5° gegeben, ohne Änderung. Die Störklappen weisen je ein Spiel von 7mm auf.
Das zu beseitigen war ne Menge Frimmelei.
Obwohl das Höhenruderservo entgegen der Anleitung
im Rumpf verbaut wurde, musste ich 210g Blei in die Nase packen, sodaß sich ein Abfluggewicht von
ziemlich exact 2200g ergibt.
Die angegebenen 1500g können sich nur auf das Leergewicht beziehen.

So, dann die DG hinter der Piper mit Hilfe eines Rollwagens in ihr Element geschleppt.
Der Start klappte problemlos. Nach zwei Rechtskurven auf ca. 100m ausgeklinkt (nicht zu hoch, wegen Sicht).
Höhe musste etwas nachgetrimmt werden, ansonsten
waren die Ruderstellungen ok.
Insgesamt muß ich die Ausschläge von Höhe und Quer
um mindestens 30% reduzieren. Bei angegebenen Ausschlägen macht sie fast direkt Rollen.

Das Flugbild ist wunderschön. Sie spricht sofort auf Thermik an. Die Störklappen haben eine gute Wirkung.
Nun zur Landung:
Alles verläuft nach Plan. Die DG kommt schön rein
in ca. 2m Höhe. Dann kommts, abrupter Strömungsabriss! Sie kippt über die linke Fläche weg. Die unschöne Landung bewirkt ein abreissen des Höhenleitwerks (gottseidank habe ich Kunststoffschrauben verwendet). Die Balsaleiste
zur Aufnahme des Seitenruders ist ebenfalls herausgerissen.
Naja, ist schnell wieder repariert.

Fazit:
Die DG ist in der Tat ein sehr schönes Modell.
Sie bietet eine tolle Optik, nicht nur am Boden.
Der Bausatz ist alles andere als ARF. Bauerfahrungen sollten unbedingt vorhanden sein.
Eigentlich hatte ich sie überwiegend für Windenstart vorgesehen, was aber wegen der eher
unstabilen Steckung nicht in Frage kommt.
Die Landung muss unbedingt mit ausreichend Fahrt
vorgenommen werden, da sonst ohne Vorankündigung die Strömung abreisst.
Also, das Modell ist überhaupt nix für Anfänger und ein Allrounder, wie es Lenger auf der HP schreibt, ist sie absolut nicht!

Beste Grüße
Matz

TurboSchroegi
24.03.2005, 09:54
Hi Matz !

Herzlichen Glückwunsch zum Erstflug! Bist Du mit den Winglets oder den Ansteckflügeln geflogen?

Grüße Helmut

Matz
24.03.2005, 19:33
Hallo Helmut,

ja, ich bin mit den Ansteckflügeln geflogen!
Eigentlich wollte ich das Modell morgen für unseren vereinsinternen Wettbewerb nutzen.
Das kann ich aber vergessen, weil sie eher nicht
für den Windestart geeignet ist.
Macht nix, ein Vereinskollege leiht mir seinen
Milan. (Bin eigentlich Motorflieger, deshalb habe ich kein Alternativmodell!

Viele Grüße
Matz

TurboSchroegi
25.03.2005, 08:29
Hi Matz!

Bei dem Gewicht der 600er ist die Tiefe am Aussenflügel mit den Ansteckflügeln einfach zu gering. Wenn man das einfärben könnte was da Strömungsmäßig abgeht ... :eek:

Milan von MPX ist prima für Vereinswettbewerb ;)

Grüße Helmut