PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie fließt der Strom?



kallefly
06.08.2002, 22:42
Es gibt keine dummen Fragen?!

Ich will in die Zuleitung vom Akku zum Empfänger
einen Schalter setzen. Welche Leitung unterbreche
ich durch den Schalter, schwarz (-) oder rot (plus)? danke! gruß kalle

franz
06.08.2002, 22:56
hi,

eine ganz pragmatische erklärung von mir. nachdem sich der strom gewissermassen in einem geschlossenen kreislauf bewegt ist es zumindestens mir völlig wurscht wo dieser unterbrochen wird.(mögen mich die physiker nicht zerlegen... *gg)

AirWolff
07.08.2002, 08:00
Es hat sich zwar eingebürgert rot zu unterbrechen aber Franz hat völlig Recht, es ist egal welche Leitung getrennt wird.

Andreas

Darius
07.08.2002, 09:45
Hallo,

naja ganz egal sehe ich das nicht. Bin zwar kein Profi auf dem Gebiet, aber meine Devise ist einfach: Rot so nah wie möglich an der Stromquelle zu unterbrechen. Weil Du damit jegliche Probleme mit irgendwelchen Leitungswiderständen oder sonstigen "magischen" Verlusten minimierst.
Ich weiß nicht ob das stimmt, aber ich habe ein besseres Gefühl, wenn der Pluspol abgedreht ist.

Grüße Darius

Werner Wöhlecke
07.08.2002, 09:50
Hallo Kalle,

das Beste ist, Du unterbrichst beide Leitungen. Wenn Du jederzeit direkten Zugang zur Steckverbindung hast, würde ich auf den Schalter verzichten. Einen meiner Segler hat nur der Seitenschneider vor den Flammen gerettet. :eek:

Be a Tiger, fly safe!

Grüße von
DoubleWhiskey

Robert G.
07.08.2002, 11:52
Strom fließt von Minus nach Plus..

Maik
07.08.2002, 12:24
Hallo Darius,


Original erstellt von Darius:
Hallo,

naja ganz egal sehe ich das nicht. Bin zwar kein Profi auf dem Gebiet, aber meine Devise ist einfach: Rot so nah wie möglich an der Stromquelle zu unterbrechen. Weil Du damit jegliche Probleme mit irgendwelchen Leitungswiderständen oder sonstigen "magischen" Verlusten minimierst.
Ich weiß nicht ob das stimmt, aber ich habe ein besseres Gefühl, wenn der Pluspol abgedreht ist.

Grüße Dariusne,ne. Es ist völlig egal wo Du den Stromkreis unterbrichst. Leitungsverluste haben damit nichts zu tun. Und der Pluspol ist auch nicht gefährlicher als der Minuspol.

@Robert:
Die Richtung, in der die Elektronen wandern, ist ebenfalls egal.

Grüße,
Maik

Darius
07.08.2002, 16:09
@Maik, was weißt Du denn von meinen Gefühlen ;)
Nix für ungut, ich kann das alles auch nicht belegen. Wie gesagt, es macht mir einen "richtigeren" Eindruck. Aber wenn mans nochmal überdenkt hast Du schon recht, der Minuspol ist bei Gleichstrom ja nicht die Erdung, sondern einfach nur der Gegenpol zu Plus und das hat mit meiner Theorie dann nix mehr zu tun.

Grüße Darius

kallefly
07.08.2002, 17:50
Danke an Alle! Ich war eigentlich zum gleichen
Ergebnis gekommen, aber nachdem mir kürzlich mein
Ventus in der Luft abgefackelt war, bin ich doch
unsicher geworden. Ich dachte allerdings, daß es eine "elektrotechnisch" eindeutige Erklärung gibt.

dank an alle euer kalle

Ulrich Horn
08.08.2002, 02:09
Moin,

physikalisch gesehen ist es egal, wo der Stromfluss unterbrochen wird. Die Vorliebe, den Pluspol zu nehmen, ist Konvention.
Hätte man ein Ganzmetallmodell, gäbe es durchaus Gründe, den Rumpf mit einem der Batteriepole zu verbinden. Dafür hat sich der 'potentialfreie' Minuspol als besser erwiesen.
In einem solchen Fall ist es logisch, den Pluspol zu unterbrechen, um den Rest potentialfrei zu halten. In der KFZ-Elektrik käme niemand auf die Idee, den Minuspol zu unterbrechen.. vielleicht kommt daher Darius' Gefühl ;)

Grüße, Ulrich Horn

wolf
08.08.2002, 07:58
<offtopic>


Original erstellt von TIBOS:
Moin,

... In der KFZ-Elektrik käme niemand auf die Idee, den Minuspol zu unterbrechen...

Einspruch, Euer Ehren
Es gab (gibt noch immer?) Automarken wo das Chassis auf Plus liegt und somit der Minuspol geschaltet wird. Das nur zur allgemeinen Verwirrung :p

</offtopic>

gruss
wolf

Darius
08.08.2002, 09:33
Original erstellt von wolf:
<offtopic>


Original erstellt von TIBOS:
Moin,

... In der KFZ-Elektrik käme niemand auf die Idee, den Minuspol zu unterbrechen...

Einspruch, Euer Ehren
Es gab (gibt noch immer?) Automarken wo das Chassis auf Plus liegt und somit der Minuspol geschaltet wird. Das nur zur allgemeinen Verwirrung :p

</offtopic>

gruss
wolfOje, jetzt wirds kompliziert :confused: :confused: :confused:

Schlage vor, wir gründen einen Untersuchungsausschuß :)

Grüße Darius

Armageddon
08.08.2002, 09:57
Hi,

@Ulrich: Ich weiß nicht, was für ein Auto Du fährst aber ich war ziemlich erstaunt als ich bei meinem Passat (Bj. 2000) mal die Stromlaufpläne etwas genauer studiert habe. Es gibt relativ viele Funktionen, wo tatsächlich der Minuspol geschaltet wird. Z.B. die Türkontakte der Innenraumbeleuchtung und die Zentralverriegelung.

Aber zum eigentlichen Problem: Solange keine Kurzschlussgefahr durch offen liegende Potentiale besteht, ist der Ort des Schalters völlig egal.

Gruß Kai

Werner Wöhlecke
08.08.2002, 10:46
Guten Morgen zusammen!

@ Kalle: Hast Du die Fehlerquelle gefunden? Bei mir war es der Schiebeschalter. Ein Kontakt war hängengeblieben und hat einen Kurzschluß verursacht.

Be a Tiger, fly safe!

Gruß
DoubleWhiskey

Ulrich Horn
10.08.2002, 03:52
@wolf und Kai:
Toll. Ich habe nur erklärt, warum es im allgemeinen so gemacht wird und somit Darius' Gefühl untermauert.
Es interessiert mich dabei einen ...ssdreck, ob die innovativen Ingenieure von VW in bezug auf ein Türschloss eines Modells auf andere Ergebnisse kommen. Ich will auch gar nicht erst darüber spekulieren, ob dafür die Designer oder die Techniker verantwortlich sind oder ob es überhaupt Gründe dafür gibt, die über die Einsparung von 2g Kupfer oder einem Schraubendreh in der Fertigung hinausgehen.

Wer bei seinem selbstkonstruierten Auto den Pluspol ans Chassis legt, mag dieses tun. Es ist solange egal, bis nicht ein anderes Auto mit einer anderen Batteriespannung auf feuchtem Grund daneben parkt. In dem Fall werden die beiden sich nämlich fröhlich gegenseitig anrosten.
Das könnte vielleicht der Grund sein, warum das Chassis i.a. potentialfrei gehalten wird.. und somit auch der Grund, den Pluspol zu unterbrechen.
Physikalisch ist es wie gesagt egal; es gibt gute Gründe es so zu tun.. für Flugmodelle gelten sie nicht, deswegen nenne ich es 'Konvention'. Ausnahmen davon lassen sich sicher noch mehr finden.

Grüße, Ulrich Horn

Darius
12.08.2002, 09:50
Hallo nochmal,

hab mal etwas rumgefragt und erfahren, dass man früher wohl (speziell in England) sehr viele Autos mit Plus auf der Karosserie versehen hat. Der große Nachteil war wohl, dass die Autos schneller korrodiert sind als andere. Das hat sicher einen physikalischen Grund, den ich wieder mal nicht kenne...
Naja, die Engländer waren ja schon immer etwas anders. Ich zitiere bloß die Überschift des Daily Mirror: "...Nebel im Ärmelkanal...Festland abgeschnitten..." :D :D

Armageddon
12.08.2002, 11:05
Hallo Ulrich,

ich wollte Dir bestimmt nicht zu nahe treten. Wenn Du Dich durch eine Richtigstellung persönlich angegriffen fühlst kann ich allerdings nichts dafür. Wenn Dich etwas einen "ssdreck" interessiert, dann überlies es doch bitte einfach.

Nichts für ungut

Kai

AirWolff
12.08.2002, 15:13
Ok, ich glaube das Wichtigste ist gesagt. Lassen wir alle an unseren Erkenntnissen teilnehmen. Ich schieb das Thema mal unter "Zubehör allgemein".

Andreas