PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EWD 0°



AJ
13.08.2002, 21:53
Hi,

kann mir mal eben jemand bildhaft schildern,
wie sich ein Segler verhält, der laut Plan eine EWD von +1,5° haben sollte, aber in der Realität eine EWD von 0° hat ?

Vielen Dank !

[ 13. August 2002, 22:00: Beitrag editiert von: AJ ]

elektroernie
13.08.2002, 23:26
Hallo AJ
als Erstes gehe ich mal davon aus, daß du richtig-sprich über die Profilsehne- gemessen hast?!?ok dann weiter im Text: Es hängt von dem Profil ab, was weiter passiert, besser gesagt, vom Nullauftriebswinkel. Das ist der Anströmwinkel des Profils, bei dem der Auftrieb null ist. Bei stärker gewölbten Profilen ist dieser stark negativ. Bei einer EWD von 0° liefert diese Profil schon ganz schön Auftrieb, d.h. dein Segler kann ganz normal fliegen. Üblich sind Werte von 0,5° bei schnellen Seglern bis ca. 3° bei Thermikschleichern. Ach ja, dann kommt ja noch der Abwindwinkel hinzu,der die EWD vergrößert, aber jetzt wirds wirklich etwas kompliziert.. is schon spät...gähn
und Tschüß
Ernie

Reinhold Krischke
14.08.2002, 08:18
Hallo Andreas,

unter http://www.fmsg-alling.de/ findest du bei den technischen Aufsätzen die ausführliche Antwort auf den Themenkomplex EWD und Schwerpunkt.

Das Flugzeug wird instabil fliegen, d.h. sich z.b. nicht abfangen wenn Du es leicht andrückst.

Gruß
Reinhold

TurboSchroegi
14.08.2002, 08:28
Hi !

Genau genommen kann man dazu eigentlich nur raten. Es heist ja auch EW DIFFERENZ! Ist also ein relativer Wert. Es gelingt (leicht) Deinen Flieger zu bauen - mit 1,5 Grad - der dann aber überhaupt nicht fliegt ;) Also interessant wäre, WO die Abweichung vom Bauplan zustande gekommen ist (Fläche oder Leitwerk) und dann natürlich - siehe elektroernie - welches Profil da jeweils eingesetzt wird.

Aus dem Bauch würd ich sagen, dass Ding hängt ständig am Höhenruder - ist aber nur eine Vermutung. BTW: Die angegebene Lage des Schwerpunkts ist nur gültig in Zusammenhang mit der richtigen EWD. EWD zu groß ==> Schwerpunkt (relativ) zu weit hinten ==> Modell eher kritisch und umgekehrt.

Grüße TurboSchrögi

jwl
14.08.2002, 11:49
>> Es heist ja auch EW DIFFERENZ! Ist also ein relativer Wert.

das ist aber neu oder
er relativiert sich nach dem einschlag :)
ist er also relativ klein dann --->

der EDW kann alle grössen haben von zb. -1grad bis 5grad
je nach cm0 hebelarm streckung der fläche streckung vom hlw flächentiefe rumpfform hochdecker tiefdecker doppeldecker v-leitwerk kreuzleitwerk t-leitwerk schwerpunkt ca0 HLW profil und re-zahl

und nicht zu vergessen das auslegungs CA man kann auch die massenträgheit berücksichtigen
oder ob es ein segler oder mit motor ist

durch einen hohe massenträgheit also schwerer rumpf und lang mit schwerem höhenleitwerk

kann mit einem kleinen stabmass geflogen werden als ein segler mit ein angelrute als leitwerksträger hat

und dann noch die persönlichen vorlieben
ob giftig oder handzahm

ganz gewitze fliegen mit einem negativen oder kleinem stabmass
die müssen oder dürfen sich einen kreisel oder http://www.charlesriverrc.org/articles/asfwpp/helmutlelke_asfwpp.htm einbauen

gruss johannes

[ 14. August 2002, 11:58: Beitrag editiert von: jwl ]

TurboSchroegi
14.08.2002, 14:02
@jwl: hier muss man sich ja sehr gewählt ausdrücken :) Dann sag ich's anders! Was ich AJ sagen wollte ist lediglich, dass es sehr gewagt ist bei Kenntnis der EWD Änderung gegenüber einem Plan zu schließen was der Flieger dann macht. Wie Du selbst aufgezählt hast gibt es da noch eine Menge weiterer Faktoren.

Grüße Turbo