PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusammenstellung RBC Mig29



Georg Funk
12.01.2005, 10:21
Hallo

Ich bin mal wieder am "Impellertreumen", vieleicht wird es ja jetzt endlich mal was.

Hab mir mal folgendes Rausgesucht

RBC Mig29
WeMoTec 480
MEGA ACn 16/7/5 (-25A)
Polyquest 1800 3s1p (-22A)
Kontronic Swing3000 (-30A)
4x Simprop SES100 (9g/1kg/0,6sfür40°)
Simprop Pio 2000 oder MPX Pico 5/6

Wenn ich die RBC Seite richtig Lese hat die Mig mit 10x1250SCR und Fun400 1100g Abfluggewicht und ist damit Handstartfähig. Laut Motocalc bringt der Antrieb gut 750g/gut 50m/s

Daraus erechnet sich mit meinen komponenten ein Abfluggewicht von knapp 800g Motorcalc sagt 22A bei gut 600g schub und knapp 50 m/s.

Leichteres gewicht -> geringere Fluggeschwindigkeit -> leichterer Handstart (ich mag kein Katapult). Hört sich in der Theorie echt gut an. Hab ich irgendwo einen Denkfehler? oder haltet ihr irgendwelche Komponenten für ungeeignet?

Thomas2
12.01.2005, 15:26
Hallo Georg,

1. Dein Antrieb

Ob der Motor die benötigte Leistung bringt,kann ich Dir nicht genau sagen, hab in meiner einen Mega 16/15/3 und werd 4S Lipos nehmen!
Zum Mega 16/7/5 hab ich keine Daten.

Die RBC Mig benötigt nur 2 Servos; es werden nur die Tailerons angelenkt!!

In der MFI 11/04 ist ein Testbericht, er hat 8 Zellen und schafft den Handstart grad noch( ist auch am untersten Limit)

Weitere Infos findest Du auch im Forum unter "Baubericht RBC MIG 29 " sind auch Bilder von meiner Mig drin, ist grad im Bau!!

Für Weitere Fragen kannst Du auch an Oliver Wenmacher schreiben.

Grüße
Skyhawk

Schmidie
12.01.2005, 18:01
Hi Georg

Nimm auf jeden Fall den Mega 16/15/3!! und keinesfalls den 16/7/5. Der kleine Mega ist absolut überfordert! Der 16/15/2 geht auch, aber dann mit 3S und Zellen die min. 40A können.

Als Akku für den /3 nimmst du dann am besten 4S Polyquest 2200 oder 4s2p Konion.

Der Rest geht soweit in Ordnung.

Georg Funk
12.01.2005, 21:04
Danke erstmal für die Antworten

@ Schmidie
Was meinst du mit "überfordert" glaubst du das der Motor "abraucht" oder daß ich eine "lahme Ente" bekomme?

Den 15/3 hatte ich auch schon im Blick, mit 4s wirft Motocalc allerdings 27A raus, das wäre für die 2200er Polyquest theoretisch zu viel. Sagt die Praxis da was anderes?

Mit dem 4S 30A bzw 3s 40A Akku wirds natürlich auch wieder schwerer, was macht da der Handstart?

Andreas Fürhofer
12.01.2005, 21:51
die Abrauchoption meint er wohl... der 3er Mega wird schon warm im Impeller und der /7/ hat nochmal weniger Masse um die Wärme zu verteilen.

BA-Biene
12.01.2005, 22:24
Hallo

den 15/7/5 müßte man eigentlich im HW-505 einsetzen
können, der müßte ja vergleichbar mit dem Vasa65 sein
und in dem kann man den kleinen Mega ja einsetzen,
zumindest stehen dazu Messwerte bei Strat.at auf der Homepage

mfg Rene