PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenruder als Tailerons?



eifel-power
18.10.2004, 21:36
Hallo,

ich möchte ein Modell von normalem Pendel-HLW umbauen, so dass ich Tailerons (zusätzlich) habe und jedes Ruder mit einem Servo ansteuern kann.

Nun stelle ich mir die Frage, wie ich das umsetzen kann?

Lagerung, Spielfreiheit?

Derzeit ist es wiefolgt gedacht:
In den beiden Rumpfaussenseiten sind zwei Hülsen, und in der Rumpfmitte ist noch ein Träger mit einer Hülse. In diesen Hülsen ist ein Kohlestab gelagert und aussen werden die LW angeklebt. Somit ist es nach links oder rechts begrenzt und fest. Nur wie kann ich das für Tailerons umsetzen?

Hat jemand Ideen oder Vorschläge? Wäre ja nicht das erste mal das sowas umgesetzt wird? Gibts vielleicht auch Bilder im Web oder zum emailen?
Oder ist noch was Unklar?

Danke!

speed
19.10.2004, 19:01
Unklar?
Ich versuchs mal:
Die Kohlestäbe sind in den Tailerons eingeklebt! Die Kohlestäbe werden im Rumpf in zwei Buchsen (Kugellager) gelagert. Du willst sicherlich die Tailerons auch noch demontieren können. Also einkleben in das innere Lager entfällt.

Ich habe den Kohlestab am Ende durchbohrt und ein Gewinde eingeschnitten und eine Schraube durchgedreht. Auf dem Kohlerohr ist zwischen Rumpfseitenwand und Ruder ist eine 0.1 mm Pertinaxscheibe als Abstandshalter aufgeschoben.

Otto

Beluga
22.10.2004, 11:18
Moin Moin,

versuch es doch mal mit einem Kohlestab und einem Kohlerohr, das sich ineinanderstecken läßt. Der Kohlestab wird z.B. zur Hälfte der Länge im linken, das Rohr zur Hälfte der Länge im rechten Taileron fixiert. Beim Zusammenstecken werden Stab und Rohr ineinandergeschoben und lassen sich trotzdem noch gegenseitig verdrehen. Sie nehmen dann die auftretenden Kräfte zusammen auf und stützen sich gegenseitig ab.
Gegen Auseinanderrutschen sichert man es mit einem kleinen Gummi hinter dem Lager im Rumpf oder Leitwerk (ähnlich wie bei Tragflächen, die im Rumpf mit zwei Schraubhaken und einem Gummi gesichert sind). Das ist elastisch genug, um die Ruder noch gegeneinander bewegen zu lassen. Es muß nur ein Ausschnitt für das Gummi hinter dem Lager in den Rumpf (oder Leitwerk) geschnitten werden. Angelenkt werden die Ruder ganz normal über Ruderhörner in Höhe des Drehpunktes.

So, mal als kleiner Denkanstoß.... :)

Gruß Beluga

Beluga
22.10.2004, 14:57
So, hier ist nochmal eine grobe Skizze des Vorschlages.

Gruß Beluga

http://www.rc-network.de/upload/1098449779.jpg