PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akku-Auslegung



scheff
13.03.2008, 06:15
Hallo Forum,

ich bräuchte mal Euren Rat.
Ich möchte einen Segler (ca 800g Fluggewicht) auf BL umrüsten (gewünscht ist zügiges Steigen). Motor und Regler liegen bereits vor. Die Frage stellt sich nach dem Akku:
Hier die Daten:
Motor: 16A - 22A für 2s1p - 3s1p LiPo
Regler: 30A, BEC 3A
So, nun die Frage:
Soll ich einen Akku mit 2s oder 3s nehmen? Eigentlich wäre mir aus gewichtsgründen ein 2s lieber (jeweils entsprechende Kapazität vorausgesetz). Was meint ihr, und warum?
Einige raten zum 2s, um das BEC zu entlasten (warum auch immer??? das versteh´ ich nicht).

Danke und Grüße

Robert

@mod: sollte ich im falschen Bereich gepostet haben, bitte verschieben, und sorry ;)

Andreas Maier
13.03.2008, 07:15
3s und nicht ans maximum,dann hat man ein gutes eta vom motor,
die zellen werden geschont.
versuche hierbei eine große LS mit nicht allzuhoher steigung zu nehmen,
dann hast du ein schub orientierter Antrieb.

2s = weniger volt = weniger drehzahl
somit kann man eine größere LS nehmen um bis man ~20 Amp erreicht.
-
das ist allerdings weniger Watt.


somit sind 3s sicherlich sinnvoller.

gruß Andreas

max-1969
13.03.2008, 08:22
somit sind 3s sicherlich sinnvoller.



Hallo Andreas!
Prinzipiell hast Du recht, da bei 3S weniger Strom fliest und der Motor ein paar % mehr Wirkungsgrad hat ... das würde ich für ein Motormodell auch machen ... bei einem Segler würde ich eher auf 2S gehen, weil dadurch zwar der Motor etwas weniger Eta hat, aber durch die grössere Luftschraube (viel besserer Wirkungsgrad) der Gesamteta des Antriebs meiner Meinung nach besser wird.
Und kurze Ströme bis 20 A sind sicher kein Problem für den Motor (ist ja nur zum Steigen).

@Scheff
Zum Thema BEC ... Dein Regler hat wahrscheinlich "nur" ein Lineares (kein getaktetes) BEC, welches umso weniger belastbar ist je mehr Zellen man anhängt daher der Rat bezüglich BEC zu 2S.
Ich würde hier sowas in der Richtung von 2S 1500 (20C) verbauen.

Kröt
13.03.2008, 12:06
Zum Thema BEC ... Dein Regler hat wahrscheinlich "nur" ein Lineares (kein getaktetes) BEC, welches umso weniger belastbar ist je mehr Zellen man anhängt daher der Rat bezüglich BEC zu 2S.


Noch etwas anders ausgedrückt: Ein Lineares BEC muss die überflüssigen Volt "verheizen", d.h. alles über 5V. Bei 3S (11.1V) sind das mehr als bei 2S (7.4V).

max-1969
13.03.2008, 14:52
Noch etwas anders ausgedrückt: Ein Lineares BEC muss die überflüssigen Volt "verheizen", d.h. alles über 5V. Bei 3S (11.1V) sind das mehr als bei 2S (7.4V).

Danke ... die Erklärung ist noch etwas einleuchtender als meine :D

scheff
14.03.2008, 00:34
@all:

Danke Euch dreien für die schnellen und aufschlußreichen Antworten und die Hilfe :)

Jetzt wird mir einiges "klarer". ;)

Grüße

Robert

wiener7007
14.03.2008, 08:51
Da stimme ich zu! da brauchst einen 3S Lipo! würde dir die von Red Power empfehlen! hab die im Einsatz und bin sehr zufrieden!