PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TANGENT Alpina 2501 vs. Flamingo 2006 (E-Versionen)



Foizman
16.03.2008, 19:12
Liebe Experten,

ich suche als "fortgeschrittener Anfänger" einen neuen Elektrosegler.
Ich bin da jetzt über Umwege auf die Tangentmodelle gestoßen, da mir die Fertigungsqualität dieses Herstellers ausserordentlich hoch erscheint.

Für mich preislich in Frage kommen der Flamingo 2006 und der neue Alpina 2005, dazu hab ich mal schnell folgenden Vergleich erstellt:
http://www.artner.org/images/alpina.gif

Was mir auffällt ist, daß der Flamingo bei gleicher Bauart (Klappen, Kreuzleitwerk) und ähnlicher Spannweite deutlich schwerer ist. Wieso des?

Kann mir sonst noch wer Einzelheiten über die beiden Modelle verraten bzw. Tipps für die Kaufentscheidung geben?

was kann man aus den Tragflächenprofilen rauslesen? (vielleicht kann mir das wer "übersetzen"...)
80% Einsatz in der Ebene, 20% als Hangsegler gedacht: tauglich?
wo sind die Grenzen beim Kunstflug: kann man die Modelle "anstechen" und nen engen Looping fliegen ohne daß die Tragflächen zusammenklappen? (man liest da hier im Forum ja unglaubliche Dinge bei anderen größeren E-Seglern)
Schwierigkeitsgrad des "Bastelns"?
Gibts da bez. der Robustheit Unterschiede?
Motorisierung?

Und: bestellt man diese Modelle besser bei Tangent direkt oder wie gehabt bei nem lokalen Händler?

Danke für eure beratende Hilfe,
Volker

oetzi9
16.03.2008, 19:29
Hallo

War heute auf der Messe in Sinsheim, da war die Alpina 2501 ausgestellt, die Fläche hat nicht so viel Flächeninhalt wie der Flamingo, Rumpf ist auch nicht allzu gross, Fluggewicht ist bei der Alpina deutlich geringer, daher die etwa gleiche Flächenbelastung bei deutlichem Gewichtsunterschied. Denke die alpina wird deutlich Dynamischer und schneller zu fliegen sein als der Flamingo.
Schau mal auf der Website bei Tangent nach, Angaben sind ja vorhanden, Flächeninhalt kannst du dir bei dem Flamingo ausrechnen.
.Flamingo für Thermikfliegen und einfachen Kunstflug
.Alpina für die schnelleren Gangart und Dynamischen Kunstflug,
Alpina schaut halt schon gut aus :D
Gruß
Chris

Std.Libelle
16.03.2008, 19:31
Hallo!

Zu der Alpina 2501 wird Dir noch keiner etwas genaues sagen können, da sie bis jetzt noch nicht im Verkauf ist. Aber du solltest mit beiden Fliegern in der Ebene und am Hang reichlich Spaß haben. Auch Festigkeistsmäßig sollte es bei beiden Modellen Tangent üblich keine Probleme geben. Natürlich machen sie keine endlos Anstecher mit. Aber den einfachen Kunstflug mit runden Figuren beherrschen sie schon. Zitat Tangent HP:"Der sinnvoll verstärkte Flügel bleibt dabei wie bei Tangent üblich auch von härteren Manövern unbeeindruckt." Also kannst du an den Knüppeln schon ein bissel forscher arbeiten;) Die Alpina 2501 ist mehr auf Leistung ausgelegt. Sie besitzt eine deutlich höhere Streckung als der Flamingo.

Hier Findest du im Forum nähere Infos zu der Alpina 2501:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=94555

Und hier zum Flamingo:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=47332&highlight=flamingo+2006

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=61530&highlight=flamingo+2006

Gruß Sven

Std.Libelle
16.03.2008, 19:34
Hallo!

Ich hab noch was vergessen. Kaufen kannst du die Modelle bei den üblichen Fachhändlern, die auch Tangentprodukte führen.

Ein kurzer Blick auf die Tangentseite hilft:
http://www.tangent-modelltechnik.com/de/modelltechnik/haendlerd.php

Gruß Sven

Foizman
17.03.2008, 14:07
Hi Sven,

danke für die Threats. Der 2501er schaut ja lt. Tangentoriginalkommentar recht vielversprechend aus, die fliegen das Teil also auch am Hang.

Apropos: der Flamingo ist 1.75x schwerer, die Flächenbelastung ist aber gleich hoch. Was heißt das jetzt bez. Thermikfliegen am Hang?

ad Flamingothreats:
da gibts sehr wenige Infos bez. der E-Version vom Flamingo. Vielmehr schreiben die alle, daß die Ausführungsqualität schlecht war. Hat sich da in den letzten 2 Jahren bei Tangent in der Produktion was verbessert?

mfg,
Volker

MarkusN
17.03.2008, 14:30
Apropos: der Flamingo ist 1.75x schwerer, die Flächenbelastung ist aber gleich hoch. Was heißt das jetzt bez. Thermikfliegen am Hang?
Der Geschwindigkeitsbereich des Flamingo dürfte am unteren Ende etwas grösser sein, da er gesündere Re-Zahlen / Flächentiefen hat. Die Alpina wird da kippelig.

Dafür ist der Flamingo träger. Die Alpina dürfte schneller in die Kurve zu werfen sein.

Tangent Modelltechnik
17.03.2008, 17:07
Hallo Foizmann,

unsere Modelle "Flamingo" und "Alpina 2501" kann man eigentlich nicht wirklich miteinander vergleichen.

Flamingo ist ein gutmütiger Allrounder. Er ist in seiner Gesamtkonzeption und Ausstattung auf eine breite Kundenschicht abgestimmt, denen enspanntes und eher komfortables Fliegen wichtig ist. Der korrekte Preis für die zweifarbig bespannte Version ist übrigens 399,00 € (vertauscht mit Preis Alpina 2501).

Alpina 2501 ist eine echte Alpina! nur eben im Kompaktformat und möchte auch ensprechend "artgerecht" gehalten, sprich geflogen werden ;-). Dieses Modell richtet sich, auch in Gesamtkonzeption und Ausstattung, an den sportlich ambitionierten Piloten. Aber auch der braucht übrigens keine Angst haben, daß die Kleine "kipplig" wird ;-).
Der korrekte Preis für die zweifarbig bespannte Version liegt bei 359,00€.

Zu beziehen sind beide Modelle, wie unsere gesamte Palette, über den gut sortierten Fachhandel.

Für technische Fragen stehen aber natürlich auch wir bei Tangent immer zur Verfügung.

Ihr TANGENT-Team

Foizman
18.03.2008, 08:03
unglaublich ... Antwort vom Hersteller persönlich!

So ein proaktives Kundenservice hab ich ja noch nie erlebt,
Lob und Dank an die Firma TANGENT!

bg,
Volker

nefzgest
18.03.2008, 17:50
@Tangent Modelltechnik:

Ihr schreibt in Eurer Antriebsempfehlung vom Hacker B50-9s m. Getriebe und einer Leistung bis 1150 W.
Laut Hacker-Liste reicht der B50-9s aber für max. 900Watt. Als Dauerbelastung ist der Motor mit 45A angegeben, sollten dann bei 4s so um die 700 Watt sein, was immer noch mehr als "in Ordnung" wäre.

Um aber mal auf den Punkt zu kommen. Die Kira 500-Serie von Kontronik wäre mit Getriebe ca. 1cm länger also ca. 80mm. Reicht der Platz in der Alpina nicht aus oder gibt es einen besonderen Grund, warum Ihr in Eurer Antriebsempfehlung "nur" den 480er angebt ?!?

Grüße aus Bayern,
Stefan

Tangent Modelltechnik
21.03.2008, 21:32
Hallo "Stefan",

wir haben die Antriebsempfehlungen so von den entsprechenden Herstellern machen lassen. So auch von Hacker. Die Angaben sind also zur Sicherheit nochmal direkt beim Hersteller zu erfragen.

Die Kontronik-Antriebe wurden in dieser Form auch aus Preis/Leistungs Gründen empfohlen. Mit Sicherheit gibt es da noch tausend andere Kombinationen, die man ev. nochmal mit Kontronik besprechen könnte.

Bei der Vielzahl der Antriebsmöglichkeiten können wir unmöglich alle Varianten selber prüfen und müssen uns da dann auch auf die Beratung der Motorenhersteller und Fachhändler verlassen.

Gruß und frohe Ostern,

Team Tangent

Outsourcer
26.04.2009, 12:47
Kann ich eine Seglerversion ohne große Probleme auf Brushless umbauen?

Tangent Modelltechnik
26.04.2009, 14:58
Das sollte kein Problem darstellen. Du mußt Dir nur einen entsprechenden Motorspant passend zu dem BL Motor und dem verwendete Spinner herstellen. (Zirkel und ein Stück Sperrholz ausreichender Dicke) Der Rumpf muß dann entsprechend des Spinnerdurchmessers abgeschnitten werden. (Lieber drei mal nachmessen und Stück für Stück nach hinten arbeiten bis alles paßt) Spant mit leichtem Sturz 2-3° einpassen und verkleben. Der Innenausbau muß dann jedoch nach eigenen Ermessen neu gemacht werden. Wenn Du Dir bei dieser Operation unsicher bist am besten von einem erfahrenen Modellbauer helfen lassen oder uns nochmal eine PN mit Tel Nummer schicken, damit wir ev. telefonieren können.

SirToby
08.05.2009, 23:45
Hallo!

Wo sich hier gerade Tangent Modelltechnik persönlich zu Wort meldet eine Frage:

Wird bei der ARF-Version, der gleiche Aufwand zur Bespannung (vorherige Behandlung mit Schnellschleifgrund) seitens des Herstellers betrieben, wie er für die ARC-Version empfohlen wird?

Danke!

Grüße, Tobias