PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Long-EZ



Björn Köster
16.03.2008, 22:05
Da ja bisher noch nicht viel zu dem Flieger zu finden war schon mal ein Satz Bilder:
Der Erste Eindruck nach dem Zusammenstecken:
141029
141030
Von hinten auch nicht schlecht:
141031
Blick nach hinten in den Rumpf:
141032
Blick nach vorne in den Rumpf:
141035
Vorderes Brett für den Akku und das mitgelieferte Trimmblei:
141033
Der hintere Motorspant und die mitgeliferte recht massive Verdrehsicherung:
141034

;)
Björn

Björn Köster
19.03.2008, 00:30
Bevor ich mit dem Einkleben des Canard-Flügels angefangen habe, wollte ich mal alle Teile wiegen, aber nachdem der Canard-Flügel 198g hatte, hatte ich keine Lust mehr ;)
Der Flügel härtet jetzt grade hoffentlich im Rumpf aus und ich lasse mich am Ende vom Gewicht überraschen, immerhin braucht sie ja Gewicht vorne, deswegen habe ich auch gleich etwas mehr Harz genommen ;)

Allerdings habe ich immernoch keine tolle Idee für eine Luftschraube, momentan tendiere ich ja zu einer 3-Blatt Varioprop-Nabe mit 10,1'' linkslaufenden Blättern - aber ob das da so der Weisheit letzter Schluss ist...

Und bevor ich wieder mit Regelauslegern aneinander gerate, die Varioprogs sind afaik nicht durch das Reglement untersagt, oder?

;)
Björn

Jet A1
19.03.2008, 08:34
High Björn,
Gratuliere, habe dieses Teil auch in meinem Fundus und wartet auf den Aufbau. Vorher wird aber die große Long Ez fertiggestellt!
Habe den Motorvorschlag und LS von Global genommen, wird schon funzen. Warte aber scho seit mehr als einem Monat auf den Regler.
Viel Spass noch, freue mich auf Deinen Flugreport.
mfg
Wolfgang

Björn Köster
19.03.2008, 14:45
Hallo Wolfgang, ist deine denn ähnlich schwer?
Mit dem Akku sind die Chancen für den Schwerpunkt ja deutlich besser :)

;)
Björn

Jet A1
19.03.2008, 17:13
High,
der Canard meiner Ente hat exakt 168g. Stabiles Teil!
Ist aber gut so, Gewicht vorne ist kein Nachteil, erhöhte Festigkeit aufgrund der Verletzungsgefahr des Canards auch nicht.
mfg
Wolfgang

Björn Köster
20.03.2008, 16:36
Das das Gewicht vorne kein Nachteil ist, kann man ja so schon überschlagen.
Ich bin da mal gespannt, wie das so wird, ich werde heute mal den Motor montieren und mich mal überraschen lassen, wie viele Bleiklötze ich vorne brauche ;)

;)
Björn

Björn Köster
21.03.2008, 21:48
Der Motor sitzt fast fertig davor - ist aber eine elendige Fummelarbeit, wenn man den Schalldämpfer nicht oben auf der Fläche sitzen haben will.
Da muss auf jeden Fall noch ein bisschen Rumpf dran glauben, aber dann sollte das genau passen :)

Der Schwerpunkt wird allerdings ein echtes Problem und ohne Blei definitiv nicht machbar... :(

143249
143250
143251
143252

;)
Björn

Jet A1
25.03.2008, 09:48
High Björn,
jetzt hab ichs kapiert, Du mit einem Kolbenschüttler unterwegs, da ist Gewicht vorne noch wichtiger.
Ich mache meine mit bürstenlosem Antrieb.
mfg
Wolfgang

Björn Köster
25.03.2008, 23:55
Das wird dann mit dem Schwerpunkt vermutlich deutlich besser gehen, als bei mir. Ich habe noch mal überschlagen und denke nicht, dass ich unter 3000g bleiben werden, was eigentlich definitiv zu viel ist :(
Nichtsdestotrotz bin ich schon ziemlich gespannt darauf, wie sich das Modell fliegt. :)

;)
Björn

Jet A1
26.03.2008, 09:44
Morgen Björn,

schau mal bei You tube nach, da gibt es einige Flugvideos. Nur nicht zu langsam werden, da schnappt sie ordentlich mit den Flächen schaut nach Strömungsabriss aussen aus.
mfg
Wolfgang

Frank Simon
11.07.2009, 19:01
Hallo,

ich krame mal den Thread nochmal raus.

Zwei Fragen:
1. Welchen Bürstenlosen Motor mit wieviel Zellen und welcher Latte hast Du da drin, Wolfgang?

2. Sind die Flächen für den Transport leicht steckbar vorgesehen oder muss man das ganze Teil im Stück in den Kofferraum zirkeln?

Jet A1
14.07.2009, 08:52
Guten Morgen Frank,

Habe das Teil schon wieder verkauft-bevor ich es gebaut habe-, deshalb kann ich Dir leider nicht weiter helfen!
mfg
Wolfgang

Frank Simon
14.07.2009, 13:18
Ok, schade. Aber ob die Flächen für den Transporet steckbar waren, das weißt Du sicher noch?

Björn Köster
14.07.2009, 13:29
Jepp - die Flächen werden gesteckt und du kannst sogar die Winglets abschrauben.

;)
Björn

Frank Simon
14.07.2009, 13:32
Prima, danke.

Jetzt fehlt bloß noch jemand, der das Teil "brushlessisiert" und darüber berichten kann.