PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alpha Jet von Höllein



stoffl
05.01.2003, 16:32
Tag zusammen,

möchte mir das Fliegerle anschaffen, wer kann mir was dazu sagen? Bin für jede Info dankbar!
Herzlichen Dank, Stefan
Grüße aus dem eingeschneiten München! :rolleyes:

Gast_00010
05.01.2003, 19:51
Für die Info zu dem Bericht hast du mich ja schon angemailt ;) aber errr ... eingeschneit ist anders. :D

stoffl
05.01.2003, 22:25
Eieiei,
jetzt hast Du mich erwischt... aber das Wetter muß man nutzen. Übrigens, habe gerade das Piperle vom Höllein am Baubrett liegen, montiere den Speed 400 FG 2,33 6,0 V, sind da 8 Sanyo 500 AR oder die 1000er Mignon vorzuziehen?
Größtmöglichen Dank, ciao Stefan :cool:

vikingfjord
06.01.2003, 12:15
zurueck zum topic.

meine Tips fuer den Alpha-Jet:

Auf jeden Fall die Duese am Auslass verwenden,
sonst fliegst Du ca 15-25% langsamer.

Einlaufring bringt meiner Meinung nach einen
aerodynamischen Nachteil.
Der Zugewinn an Standschub steht in keiner Relation zum Zugewinn an Geschwindigkeit im Flug.
Rein subjektiver Eindruck!

Verwende die RC-1600 Zellen von Sanyo
und Falls Du das Geld haben solltest nen buerstenlosen Motor von Hacker.

Das Modell ist schnell zu bauen und hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhaeltniss.

Achja, Verstaerkungen wie hier (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0027/art_02-0027-00.html),
sind je nach Flugstil eine bedingte
Empfehlung.

Cu Daniel

[ 07. Januar 2003, 23:32: Beitrag editiert von: vikingfjord ]

Hans Rupp
08.01.2003, 07:21
Hallo Stefan,

ich fliege meine Piper von FVK (1m, 700gr.) viel lieber mit den N3Us als mir den 500er AR. Die 500er haben zwar besonders am Anfang mehr Dampf, aber den braucht man eigentlich nicht und mit den 1.000er ist die Flugzeit erheblich länger.

Hans

stoffl
08.01.2003, 08:25
Servus Hans,
N3Us, was ist das? Sorry, bin Wiedereinsteiger und wie's scheint noch nicht so ganz am Laufenden...
Ciao Stefan

Gast_00010
08.01.2003, 09:02
Die N3US sind 1000er Zellen in AA-Größe. Für Ströme bis max. 10A ok.

Hans Rupp
08.01.2003, 10:34
Hallo,

genau, AA= Mignongröße. Meine sind Goldbraun und robuster als alle anderen diversen Mignon-NiCd-Zellen, die meine Söhne schon getötet haben. Die N-3US halten ihrer Mißhandlung bis jetzt stand.

Die Twicell 1.600er Mignon-NiMH verwenden ja auch ein paar Leutchen bei Strömen unter 10A erfolgreich. Flugzeiten von bis zu 10 Min. mit der Piper mit den N3Us reichen mir aber. Ich habe 1 Pack N3Us, 2 Pack 500AR und 1 Pack KR1100AE 0 insgesamt 20Min. Flugzeit. Davon finde ich die N3Us am besten für den Flieger geeignet. Die KR1100AE sind auch nicht schlecht, wirken aber etwas müder. Die 500Ar mit 4-6 Min. gehen einfach zu kurz.

Infos zu vielen Zellen findest Du bei http://www.batt-mann.de/

Dabei ist zu beachten, dass die Kapazitätsdaten im Modellflug nur Anhaltswerte sind. Unter hoher Last kann das ganz nett anders aussehen. Und auch die Ladezyklen sind unter hoher Last sher unterschiedlich. Es gab mal eine Typologisierung, die ich aber nicht mehr gefunden habe. Die Endungen haben nämlich einen Bedeutung (ich glaube Bauweise und damit auch davon abhängig Eignung für höhere Ströme, mehr Kapazität...)

AR steht jedenfalls für Hochstromzelle
AE höhere Kapazität

Deshalb ist es immer gut, im Forum zu fragen ob schon jemand Erfahrungen mit bestimmten Zellen gemacht hat oder die Suchfunktion zu bemühen. Speziell zu N-3US und Twizell wirst Du einiges finden.

Hans

[ 08. Januar 2003, 10:40: Beitrag editiert von: haru ]

stoffl
09.01.2003, 11:00
Vielen Dank!
8 x 1000er Mignon werden eingebaut.
Ciao Stefan

Imperator
10.01.2003, 18:44
Moin Mädels,

hab ich bezüglich der Motorisierung im AJ was verpasst....weil die 10003US kannst am Minifan480
vergessen da sollte min. ein Speed 480 rein und bei der Motorisierung blassen die AA die Backen auf.

480race an 8 Zellen hast ca.14 Ampere

Dennis Schulte Renger
10.01.2003, 18:56
Hi!!

Kann Niko da nur zustimmen.

Ausserdem bekommt man mit 8 N3US auch wohl arge Schwerpunktprobleme im Alphajet.

Am besten geeignet sind die CP1700 bzw RC1600 Flight Zellen. Darauf ist der Flieger eben auch ausgelegt worden. Die sind gut doppelt so schwer und damit passt der Schwerpunkt ohne Blei. Ausserdem hast du eben 1600 Mah zur Verfügung.

Würde auf keinen Fall N3US nehmen.

[ 10. Januar 2003, 18:58: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

bart017
10.02.2003, 18:51
moin,

habe heute einen gebrauchten alpha jet bekommen

es war alles dabei bis auf empfänger und akku
als empfänger möchte ich den webra nano s6 verwenden

und als akku hatte ich eigentlich vor die sanyo 2000 zellen (8 stück) zu verwenden

was meint ihr dazu wegen schwerpunkt und so

vielen dank für euere antworten

mfg flo

Gast_00010
11.02.2003, 19:01
Die sind m.E. zu schwer.
Welchen Motor willst du einsetzen??

bart017
25.07.2003, 19:08
moin,

habe den jet nu endlich fertig
habe einen 480 bb race (glaub ich wenigstens) dirn
dadurch das er gebraucht war und es viel zu reparieren galtt wiegt er jetzt mit 8xrc4/5 1600 ca. 860g

wie siegt es denn mit ausschlägen aus?
wieviel braucht man (zum einfliegen!)
wo liegt der schwerpunkt (ist leider nirgens bei meinen unterlagen zu finden

wie habt ihr den akku befestigt?
nur mit 2 gummis von vorne nach hinten gespannt?
weil dann würde er bei mir rausfallen denke ich
gibt es da eine geschickte leichte lösung?

hoffe ihr könnt mir helfen
morgen soll erstflug sein (jetzt schon knie zitter)

mfg flo

heiner
03.09.2003, 13:42
Flo,

wie war der 1. Flug, der Bericht hört ja mit der Ankündigung auf!?

Werde meinen Alpha in ca. 8 Tagen fertig haben mit:

KONTRONIK FUN 400-36 an 10-11 Stück 4/5FAUP 1950mA. Hoffe und befürchte das Ding geht senkrecht.
Habe vor 2 Wochen den Alpha mit gleichem Motor und 9 Zellen gesehen, das war nahezu senkrecht und ca. 150 km/h schnell. Mit dem Wind an die 200 km/h.

Heiner

Gast_00010
03.09.2003, 13:48
Uh - da würd ich aber schön satbil bauen und auf spielfreie Anlenkungen achten.
So ganz ausgelegt ist der nämlich nicht dafür ...

heiner
03.09.2003, 13:51
Jürgen,

zB werde ich anstatt Folie, die Flächen zumindest bis zum Holm beplanken, oder komplett mit 0.4 , 3-lagig Sperrholz.

Heiner

Gast_00010
03.09.2003, 16:39
Jau, und vor allem beim HLW und SLW auf Steifigkeit achten.

Hättst aber auch gleich ein Speedmodell bauen können :D

heiner
05.09.2003, 15:46
Das stimmt, aber nicht für 45EUR!

Gast_00010
05.09.2003, 16:27
Stimmt.
Das Ding ist schon genail, aber eben eher für die langsamere Gangart gedacht.

Ne Piranha kostet leider 100 Ocken mehr :D

heiner
08.09.2003, 11:40
Jürgen,

wieso meinst du langsamere Gangart? Ich habe jedenfalls noch keinen agileren, wendigeren Minifan-Flieger gesehen als den Alpha-Jet! Der Flugbereich reicht von langsam, den kannst du gegen den Wind fangen, bis ca. 150-200 km/h. Mußt allerdings nen ordentlichen Antrieb reinhängen und nicht den Standart 480 BB.
Also einfach ein Spaßmobil zum toben. Wenns schön sein soll, dafür habe ich meine anderen Imps, wie ME-Yak, Blohm&Voss etc.

Heiner

Gast_00010
08.09.2003, 12:33
Sag ich doch! Geniales Teil für "Einsteiger".
Hab den Bericht für die FMT geschrieben.

Bloß die 150 (200 glaub ich dir nicht :D ) kann man m.E. nicht (lange) fliegen, wenn das DIng nicht verstärkt ist.

faxe85
05.04.2006, 11:42
Hallo alle miteinander,

altes Thema-neues leid, zumindest für mich :)

habe mir einen Alpha Jet von Höllein zugelegt und dazu ein paar Info´s aus diesem super Forum hier eingeholt (soll anbei ein Lob an das RCN-Team und an alle User sein, find ich sau stark hier-is heut mein erster Tag hier) dachte eigentlich, dass der AJ mit einem Speed 480 6V gut gehen sollte, hab ihn dann vor kurzem an 8 Zellen seinem Element übergeben und was dann kam, war nur enttäuschend, das Teil kam kaum über Stall-Geschwindigkeit hinaus und fand dann den direkten weg zu einer mehr oder wenigen sanften landung ( so gut es halt im angrenzenden acker möglich war, zum glück unbeschadet)

nun stell ich mir die frage, warum???

wie ihr nun schon alle mit sicherheit erkennt, bin ich elektro neu einsteiger, bis dato eigentlich nur verbrenner geflogen....


bitte helft mir


Gruß Faxe

Babl
05.04.2006, 11:56
Hi Faxe,
schon mal sorry für die Frage. Läuft dein Motor richtig rum ??? :mad:

Gruß Thomas :cool:

Schneewittchen
05.04.2006, 12:07
Hi und herzlich willkommen!
Die Antwort ict ganz einfach: Der Motor ist zu schwach! Ich hab schon mehrere dieser Dinger gebaut und alle irgendwann wieder geerdet! Jedesmal war ein anderer Motor drin: Speed 480 bb race (ich hätte noch 2 Stück falls Du bedarf hast...), Plettenberg 200/20/6, Het 3W.
Unter dem 480 bb race brauchst Du meiner Meinung nach nicht anzufangen! Damit fliegt das Teil. Mehr bringt auch mehr an Spaß, braucht aber auch mehr Verstärkung!

Grüße
Stefan

Gerhard Würtz
05.04.2006, 12:09
8 Zellen, welche Zellen? Wie schwer ist das Teil gesamt?

Ost
05.04.2006, 14:11
Wenn Du zuwenig Schub hast kommst Du nach dem Start nicht weg.
Was macht man dann?
Man zieht unweigerlich, weil man ja fliegen und nicht landen will.
Ziehen aber produziert mehr Widerstand was bei zu schwacher Leistung wieder der Geschwindigkeit schadet und erst recht dazu führt daß Du nicht wegkommst.
Impellerflieger kann man nicht "an die Latte" hängen,
nach dem Start muß man erstmal Fahrt aufnehmen, ein Impellerjet muß erst mal beschleunigen um zu steigen.

Der Speed 480 Race produziert laut Wemo ca 360gr Schub bei 9,6V.
Welche Zellen hast Du und wie ist deren Spannungslage?
Wie schwer ist das Ganze?
Jetzt solltest Du dir die Antwort selber geben können, aber wir sind ja da;)
und in meinem Fall nicht mal weit weg von Dir!
Bin aus Donzdorf, das ist bei Göppingen.
Solltest Du also nicht weiterkommen, dann könnten wir uns ja mal gegenseitig besuchen!
Dann siehst Du was eine Sniper mit 1150gr Schub und 1080gr Gewicht so macht:D
Wenn sie bis dahin noch lebt:rolleyes:

Grüße
Oliver

faxe85
05.04.2006, 21:30
Hey Jungs, Ihr seid der Wahnsinn!! soviele gute, nette und interesante antworten hab ich jetzt ehrlich nicht erwartet, bin begeistert!!!:) :)

Also fangen wir mal an:

@ Thomas: gibt keine blöden fragen, nur blöde antworten, in diesem fall: vorne zieht´s und hinte bläst´s, fast wie bei meim diaplotin;)

@ Stefan: das mit dem 480 bb race hört sich gut an, werd ich mal ausprobiern, hast du wirklich noch welche? "mehr" hört sich auch sehr gut an, aber bei meinem gehalt momentan nicht realisierbar (scheiß azubi-lohn, ein jahr noch bis zur prüfung :) :) juhu )
hab den AJ gebraucht gekauft, laut vorbesitzer ist das komplette leitwerk verstärkt worden und der hat dem ganzen teil noch ne kürzere spannweite verpasst (die äußeren rippen wurden weggelassen) und das ganze hat noch ne leichte negative V-Form. Er hat ihn angeblich auch mit nem Pletti geflogen, welchen genau, weiß ich leider nicht.

@ Oliver und Gerhard: es sind 1200er Sanyo´s 4/5 SC, denke mal, die sind nciht die schlechtesten. die gesamte einheit hab ich laut mutti´s Küchenwaage auf ca 800gr gewogen.

@ Oliver: das hört sich doch mal ganz gut an, ne sniper in live wollt ich schon immer mal sehn, vorallem bei den leistungen, bzw. überhaupt mal en impeller modell, bei uns im verien gibt es ein jetflieger, und der (ist) Turbine geflogen, hat den spaß jetzt auch aufgehört, seit mal ein feuerchen kurz vor dem start seine elektronik zum himmel befördert hat, und so lang bin ich bei dem hobby noch nicht, erst seit 2 jahren. bin zwar irgendwie mit Modellflug aufgewachsen, weil mein großer bruder geflogen ist. bin aber trotzdem erst irgendwie seit der kurzen zeti am drücker:confused: !

was für ein motor/akku hat deine sniper?


Also Jungs, nochmals vielen dank für die vielen wertvollen Tipps


wünsch euch allen gutes wetter, weil bei uns regnet es eigentlcih fast ununterbrochen, ein zwei tage waren in den lezten 21 tagen echt schön, nur dann halt nwindstärke 23,83, hoffe euch erging es besser.....


bis bald

Faxe

Ost
05.04.2006, 22:16
In Donzdorf schneit´s:eek:
Jetflieger sind seit einiger Zeit sehr verwundert wegen der Leistung und vor allem dem unproblematischen Spaßfaktor der E-Jets.
Meine Sniper hatte letztes Jahr nen 3W mit Tsunami30 Regler für nicht mal 109.- drinne, also Brushless und dazu 4 3200er Kokams.
Da ich mehr senkrechte Power wollte (Geschwindigkeit hätte mir gereicht- ist ja schließlich kein Pylonrenner) hab ich jetzt einen 2W20 drin mit 4 nagelneuen 3200er Xcell. Damit hab ich anfangs mehr Schub als Gewicht und bin zumindest eine längere Zeit sehr nahe 1:1.
Wie das fliegt kann ich mir vorstellen, aber sehen tu ich´s erst hoffentlch morgen oder Freitag.

Wenn ich rausgucke eher Freitag. Geladen hab ich schon mal:D
Aber schon letztes Jahr fegte die Sniper den Himmel überm Platz leer.
Sind alle in Deckung gegangen! Obwohl ich weich und nicht tief fliege.

Es gibt auch günstige Motoren, die dem 480BB Race überlegen sind.
Frag mal bei www.hopf.at nach.
Für Spaß bei 800gr Gewicht solltest Du schon 450-500gr Schub haben.

Oliver

faxe85
12.04.2006, 10:03
Ey Oliver,

sorry für meine späte Antwort, war die letzten tage nicht ganz schlechtes wetter und ich war öfters mal auf em platz zum fliegen, hab schon fast vergessen, wieviel spaß das ganz macht, bei dem langen winter.
ncoh dazu kam, dass mein internet zu hause den geist aufgegeben hat und ich nu immer warten muss, bis ich wieder in der schule bin:)

ich hoffe, dass dein sniper den ersten einsatz hatte und diesen auch schadlos überstanden hat!!!
Erzähl doch mal, interressiert mich jetzt!!!!


Grüßle faxe

Ost
12.04.2006, 11:52
Hat jetzt 4 Flüge mit dem neuen Setup auf dem Buckel.
Jetzt schneits schon wieder:cry:
Ist wirklich zum abkotzen!!!
Mein Sniperchen fliegt jetzt natürlich schon etwas anders als mit dem 3W,
nur senkrecht will sie noch immer nicht.
Was aber nicht heißt daß sie keine 3 senkrechten Rollen schafft und zwar langsame:D
Die Geschwindigkeit ist mehr als ausreichend und ne Show auf meinem Platz.
Praktisch nach jedem Steigflug muß man sich beeilen die Sichtgrenze nicht zu überschreiten.
Schub ist so 1:1, aber reicht halt nicht für senkrechtes beschleunigen.
Sniper hatte anfangs ein Problem mit unkontrolliertem Rollen auf den Rücken, wenn man hart abfängt- tja so ist das eben, wenn man sich auf´s gefühl verläßt und nicht daran denkt, daß der 2W20 hinten schwerer, die Xcellen aber vorne leichter sind. Ein Wunder, daß der Jet noch lebt. Schwerpunkt korrigiert und fliegt gutmütig wie immer.

Grüße
Oliver