PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ION von X-Models elektrifizieren



FlyHein
01.04.2008, 19:12
Hallo Gemeinde :) ,

ich habe mir vor Jahren ein F3J-Modell, den ION von X-Models gekauft und zu meiner Schande nur wenig geflogen. Die Daten des Modells sind folgende:

Gewicht ohne Empfängerakku, ansonsten voll ausgestattet: ~1.800 g
Spannweite: 2.700 mm
Querruder, Wölbklappen, Höhe, Seite

Das möchte ich nun ändern, indem ich das Modell adäquat elektifiziere. Die elektrische Ausstattung sollte folgendes leisten:

Brushless-Motor und Lipo-Akkus
handstart fähig
Leistung ausreichend für 3-5 Steigflüge in nicht zu flachem Winkel, senkrechte Raketenstarts sind nicht vorgesehen.

Könnt Ihr mir helfen einen entsprechenden Antriebsstrang (Motor, Regler, Lipos) zu finden :confused: ? Auf eure Vorschläge freue ich mich.
Hier noch Fotos zum Modell:

Gesamtansicht
http://www.hwolfering.gmxhome.de/ion/ion_02.jpg
Rumpfspitze
http://www.hwolfering.gmxhome.de/ion/ion_01.jpg
Die Servos für Höhe und Seite sowie den Empfänger kann ich natürlich weiter in die Rumpfröhre zurück verlegen.

FlyHein
02.04.2008, 21:56
Hallo Gemeinde

wäre der MVVS 5,6/960 REDLINER (http://www.modellbau-bichler.com/mvvs56960redliner-p-7642.html?osCsid=67d941cc84e26719aa798d398871155e) vielleicht eine mögliche Motorisierung oder stellt dieser Brushless schon eine Übermotorisierung dar.
Gibt es Erfahrungen mit diesem Motor und welcher Regler und welche Lipos kämen in Frage :cool: ?

Gerd Giese
03.04.2008, 05:57
Moin,

ist das der http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=97504 ION - zwei optimale Power-Antriebe für Dich weiter unten!

Hier auch ganz frisch ein Test der MVVS:http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-016/art_016-01.html

Nicht senkrecht aber im steilen Winkel nach oben, ein Beispiel mit MVVS:
Die Motoren sind prädestieniert für schlanke Rumpfnasen!
147045

FlyHein
03.04.2008, 06:37
Guten Morgen Gerd,

Mein ION stammt von X-Models, Italien (http://www.xmodels.it/pages-x-ger/d-x-homeframe.html) und hat schon einige Jährchen auf dem Buckel.
Leider hat er sein bisheriges Dasein größtenteils im Bastelkeller gefristet und das unverschuldet. Um den "Hekmek" mit dem Aufbau der Winde zu umgehen, würde ich ihm gerne eine elektrische Nase verpassen. Dann wird er sicherlich häufiger zum Einsatz kommen.
Mit welchem Programm hast du deine angefügte Auslegung berechnet? Kannst die oben angegebenen Modelldaten mal in dieses Programm eingeben? Das Ergebnis würde mich schon interessieren.

Gerd Giese
03.04.2008, 08:27
Hi,

:cry: ... sehr weit bist auf meiner Page dann noch nicht vorgedrungen... :D

Das Programm "DriveCalc" ist Freeware und wird von "uns" (bzw. allen) gepflegt mit Daten:
http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm

FlyHein
03.04.2008, 15:13
Mahlzeit,

Doch, den Drive Calculator hab ich zwischenzeitlich installiert. Nun spiele ich damit rum, habe allerdings noch nirgends die Maske zur Eingabe der Modelldaten gefunden.
Das Programm optimiert fabelhaft antriebsstränge, alle Achtung:D
In den 80.er/90.er-Jahren gab es mal ein Programm, mit dem war es möglich Modelldaten mit Antriebsauslegungen zu verknüpfen.

So, jetzt wird weiter gespielt.

Gerd Giese
04.04.2008, 05:46
Moin,

die gibt es noch und wird auch mit akuellen Daten gepflegt, hier eine
30T Testversion: http://www.geck-elektroantrieb.de/