PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Störklappen



Meyerflyer
04.04.2008, 15:40
Hallo Fliegergemeinde,

könnt ihr mir sagen wie ich die an einem Elektrosegler montierten Störklappen am Besten einstellen kann?
Es handelt sich um die von Graupner, die aus der Tragfläche herausklappen. Die Klappen befinden sich in einer dünnen Vertiefung und werden über ein im Rumpf befestigtes Servo "angelenkt", und klappen nach vorne-oben heraus (ziemlich schwierig zu erklären!:) ).

Was muss ich tun um sicher zu sein, dass nix schief geht?

Die Klappen sollen vorraussichtlich zum abbremsen bei der Landung dienen...

Habt ihr ein paar Tipps?
Würde mich sehr über Antworten freuen;)

Schönen Gruß
Meyerflyer

migru
04.04.2008, 17:31
Hallo Noname!

Die Störklappen (auch Bremsklappen genannt) dienen hauptsächlich dazu, den Gleitwinkel eines Seglers zu verringern. Diese Wirkung brauchst du hauptsächlich bei der Landung, aber auch um bei starker Thermik den Flieger nicht zu 'verlieren'. Wenn du die Störklappen betätigst, wird der Flieger langsamer, das ist richtig. Er darf aber nicht zu langsam werden, da es sonst zum Ströhmungsabriss kommt. Es kann aber auch sein, dass sich die Nase des Fliegers nach unten neigt und der Flieger schneller wird. Also: erstmal in ausreichender Höhe testen, wie der Flieger auf die Störklappen reagiert.

Für den Anfang würde ich den Servoweg so einstellen, dass die Störklappen ca. 45 Grad hochfahren. Auch musst du darauf achten, dass die linke und rechte Störklappe genau gleich hochfahren.

Meyerflyer
04.04.2008, 22:19
Moin,

Danke Migru! Also erst mal 45°... Merke ich mir.

Hab mal den Fehler gemacht, dass ich bei nem anderen Segler die Störklappen auf einen Schalter gelegt hab und die Klappen mit einem Mal voll ausgefahren hab!! Was darauf folgte kann sich vielleicht mancher denken...! Senkrechter Sturzflug mit beinahe Einschlag!!!! Erst 3 Meter überm Boden konnte ich ihn abfangen!!:rolleyes:

Danke für den Tipp, gibts noch Anderes zu beachten???

Gruß MF

Para
04.04.2008, 22:37
Hallo Meyerflyer,

ich fliege nur mit Klappen auf 3-Wege-Schalter. 1. Stufe etwa 1/4 des Weges; 2. Stufe wird ausprobiert. Meist ist es so, dass Lastigkeiten auftreten (war wohl Dein Problem bei dem Beinahecrash). Dies kannst Du durch Gegensteuern mit der Höhe / Tiefe ausgleichen. Oder Du mischt die entsprechenden Anteile mit Deinem Sender einfach zu (wie schon gesagt wurde: in sicherer Höhe ausprobieren und auch dort einstellen).

Viel Spaß weiterhin

Armin

Meyerflyer
04.04.2008, 22:42
Danke

für die guten Tipps. Werde auch dann mal mit dem Mischer kucken.
Heut Mittag war der Segler trotz langem Anflug noch so schnell, dass er plötzlich-durch eine Böe nach rechts gedrückt- sauschnell auf mich zukam und ich nur noch durch einen schönen, hohen Sprung ausweichen konnte :D :D
Danach hab ich mir gesagt, dass ich eventuell die eingebauten Bremsklappen verwnden sollte...;)

Dankeschön für die Tipps und noch ein schönes WE

Grüß Meyerflyer