PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Impellerdaten



D.Behrens
07.07.2003, 20:43
Impellerfans
Ich fliege z.Zt eine Eigenbau L-39 mit 16 Zellen, Utra 930/6 (was sonst ;) )und 90`Impeller . Der Schub langt bei einem Abfluggewicht von ca 2700 gr nicht zum Bodenstart von unserer Graspiste. Der Start erfolgt mit Gummiseil. Mein Traum : Bodenstartfähig.
Da ich meine Impeller auch noch selber baue und mit einem HP 220/30/A4 S P4 mit 21 Zellen bei ca 45 A und 90 mm Impeller bei einem Standschub von etwa 20N meinem Traum näher kommen möchte, interessiert mich für diesen Motor die Anzahl und die jeweiligen Anstellwinkel für Rotor und Stator.
Oder noch verückter: gibt es vielleicht ein Programm, das sowas ausrechnet, wenn man die Motordaten eingibt :confused: ???
Gruß
D.Behrens

uli
07.07.2003, 21:21
Hallo,
wie wäre es mit einem Schübeler, der bringt mit oben genanntem Motor und 20 bis 22 Zellen ca. 22N Schub.
Gruß Uli

Michael Maly
07.07.2003, 22:16
Hallo,

ich kann das nur bestätigen. Meine L39 von Schreiner, die relativ schwer war, flog mit 22 gepushten Zellen RC2400 bei 3,6 kg (Gummiseilstart) ganz prima. Der Schübeler Impeller kam brilliant mit dem Flieger klar, nur die Steigleistung war nicht so toll, da ich noch die alte, ungüngstige Luftführung im Einlaß eingebaut hatte. Gemessene Topspeed war 224 km/h.

Die Steigerung, der neue Schübeler Dia ist zwar nicht billig, aber er ist wirklich das Geld wert. In Verbindung mit genau diesem Pletti - besser geht's nimmer - vor allem bei deinem günstigen Fluggewicht.

Gruß

Michael Maly

D.Behrens
09.07.2003, 17:40
Hallo Uli und Micael, erstmal danke für Eure Antwort. Ja,Ja, der Schübeler, der bringts. Mein Problem ist, daß alle Positiv/Negatvformen fertig sind und der gute Schübeler da nicht reinpasst.
Ich habe wirklich die Absicht, auch den 2. Albatros komplett selber zu bauen - auch den Impeller. Was mir fehlt, sind die unbekannten Anstellwinkel in dieser Leistungsklasse. An der geringen Beteiligung zu diesem Thema und in diesem speziellen Forum mache ich mir jetzt keine große Hoffnungen mehr, etwas
zu erfahren - oder ??????

@ Michael Was waren die Probleme der Luftzuführung beim Deinem Albatros? Die Luftleitleche am Einlaß ?

Holm,- und Rippenbruch
D. Behrens

Michael Maly
10.07.2003, 10:00
Hallo D.Behrens,

die 'alte' Einlassluftführung von Schreiner ging nicht linear vom Einlaß in den (halben) Impeller über, sondern ging einfach auf zum großen Kanal. Dabei wird die Luft durch die Einlässe beschleunigt, danach wieder abgebremst (Volumenvergrößerung) und dann wieder durch den Impeller beschleunigt. Wirkunkgsgrad ungünstig - Sound gut!

Trotzdem sollte man unbedingt die Einlauflippe mit ausreichend großem Radius gestalten und die Luft linear vom Einlaß in den halben Impeller führen. So sehen die aktuellen Schreiner Kanäle auch aus.

Brauchst du's detaillierter, kann ich dir Fotos machen, da gerade ein Bausatz mit allen Teilen bei mir auf'm Sofa liegt...

Michael