RSS-Feed anzeigen

F3P Team Germany

Die Deutsche Nationalmannschaft von und vor der Weltmeisterschaft im Hallenkunstflug

  1. Letzte Vorbereitungen WM F3P 2019 ...

    Unser Junior Pilot, Martin Münster, trainiert in der heimischen Halle:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training MM.jpg 
Hits:	36 
Größe:	638,6 KB 
ID:	2095956[

    und lässt bei Thomas Weiss Transportkisten für seine beiden Wettbewerbsmodelle fertigen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kiste.jpg 
Hits:	29 
Größe:	332,3 KB 
ID:	2095957

    Markus Zolitsch und Sergej Glavak trainierten am Wochenende zusammen mit der Schweizer Nationalmannschaft in der Go Easy Arena in Siggenthal:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training Go Easy Arena.jpg 
Hits:	38 
Größe:	596,8 KB 
ID:	2095958

    Der Teammanager ...
    Kategorien
    Modellflug , Events
  2. Mehr als nur ein Wettbewerb

    Sportlich hatte sich jeder der Teampiloten seine ganz persönlichen Ziele für diese WM gesteckt: Eine bestimmte Platzierung, ein ähnlich guter Pilot, mit dem man sich in fairem Wettbewerb messen möchte oder einfach eine ansprechende Präsentation seines über Jahre angeeigneten Flugkönnens. Viele andere Dinge haben wir dafür in den Wochen vor der lange ersehnten Abreise nach Straßburg zurückgestellt, stressige Zeiten erlebt, technische Probleme bekämpft, optimiert und sehr viel trainiert. Dann waren ...
  3. Vorrunde beendet

    Gestern waren die Vorrundenflüge 3 und 4 an der Reihe. Es hieß nochmal volle Konzentration um die bestmöglichen Flüge abzurufen.

    Diesmal hatte ich es mit den frühen Startblöcken zu tun und so war es schon im Vorfeld sehr wahrscheinlich, das ich meine gute Ausgangsbasis vom Vortag nicht ganz halten kann. Im ersten Flug kam dann auch noch etwas Nervosität dazu, die leider auch den Punktwetern nicht ganz verborgen blieb. Der 4. Durchgang lief dann wieder geschmeidiger und knüpfte an ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Vorrunden-Halbzeit

    Ein kurzer Rückblick auf den ersten Tag: Daniel musste mit einem Start um 7:12 Uhr nicht nur sehr früh seine Form abrufen, sondern war mit Startnummer Drei auch noch mit klassisch morgentlicher Zurückhaltung der Punktwerter konfrontiert. Markus durfte etwas später eindrucksvoll zeigen, warum er nicht zum ersten Mal auf einer WM fliegt. Leistung gut abgerufen, solide Punktebasis, zwecks Herausforderung steigerungsfähig. Ich selbst habe anschließend mit einer komplett versauten ersten Figur für den ...
  5. Bildimpressionen

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte