Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Autogyro Magni M18

    Autogyro Magni M18

    Claus Eckert
    Erstveröffentlichung 17.10.2005




    Unbestritten ist Italien ein Eldorado für Ultraleichtflieger. Über 450 UL-Flugplätze laden zu einem Besuch oder Zwischenstopp ein. Das macht die Entscheidung, auf welchem Platz man landen möchte, nicht gerade leicht. Entdeckt man aber zufällig ein interessantes Fluggerät in der Luft, ist die Entscheidung schnell getroffen.

    So erging es uns, als wir während einer Flugreise in der Toskana den Magni-Gyro sahen. Den wollten wir uns mal näher ansehen. Flugs wurde die Verfolgung aufgenommen und auf dem nächstgelegenen Platz gelandet.

    Autogyros gehören in unseren Breitengraden zu den selteneren Fluggeräten. Als „Technikbegeisterter“ kommt man daher kaum umhin, dieses sonderliche Gerät mal aus der Nähe zu betrachten.

    Bei dem abgebildeten Muster handelt es sich um einen Magni-Gyro 18. Dieser wird von einem Zweizylinder Rotax-Motor angetrieben. Die Leistung des Motors wird über ein Getriebe zum Antrieb des Dreiblattpropellers verwendet. Eine Ausnahme bildet die Startphase. Denn um vom Boden abheben zu können, muss zunächst der Hauptrotor in Rotation versetzt werden. Über eine gebogene Fernwelle und eine Kupplung wird der Kraftschluss hergestellt und der Rotor in Drehung versetzt. Durch die Bewegung der Rotorblätter wird an diesen Auftrieb erzeugt.
    Anders als bei einem Hubschrauber ist es jetzt von Nöten, die Bremsen zu lösen und den Autogyro zu beschleunigen. Dazu wird die Rotorebene nach hinten auf ca. 140° geneigt. Je mehr der Autogyro beschleunigt, desto schneller dreht sich der stark angestellte Rotor und erzeugt nach ca. 150m soviel Auftrieb, dass der Autogyro abhebt.

    Was aber ist mit dem Drehmoment um die Hochachse? Hubschrauber verfügen ja bekanntlich über einen Heckrotor, der die Drehung um die Hochachse, das Gieren, verhindert.
    Der Autogyro wurde mit drei Seitenleitwerken versehen. Diese sind an einem relativ kurzen Leitwerksträger angebracht. Da der Gyro Vorwärtsfahrt benötigt, verhindern diese Leitwerke wirkungsvoll das Gieren.
    Gesteuert wird der Autogyro mit der Bewegung der Drehebene des Rotors und dem mittleren Seitenleitwerk, welches ein Ruder besitzt. Siehe auch Video auf Seite 2 am Ende der Bilder.

    Das Rumpfboot sowie das Leitwerk sind aus GfK hergestellt.

    Inzwischen gibt es eine Musterzulassung für Deutschland und so wird vielleicht bald mancher „Quirl“ am Himmel ein Autogyro sein.

    Hersteller
    Magni Gyro M 18 Technische Daten (Link leider nicht mehr verfügbar. 01.12.18)
















    Und hier noch das passende Video zum Flugzeugmuster - 8,9 MB, mp4 mit QuickTime Player.
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue ModellWerft 03/2019 ist da!




    Die neue MODELLWERFT 03/2019 ist da! Einige Highlights:

    🚤 Die große Leserwahl zum MODELLWERFT-Kompass 2019

    Verlag für Technik und Handwerk 13.02.2019, 15:32 Gehe zum letzten Beitrag
    HEPF-Modellbau

    JETI Handsender DS-12!

    [CENTER][B]Exklusive Fotos, Details und Preis zum brandneuen JETI Handsender DS-12 finden Sie hier:

    [SIZE=7][URL="https://www.hepf.at/neuheit-jeti-ds-12/"]

    HEPF-Modellbau 12.02.2019, 15:07 Gehe zum letzten Beitrag
    ROTOR Redaktion

    Vom Superstar bis hin zum Mega-Eigenbau: ROTOR live 2019 – das Heli-Event!

    Freuen Sie sich auf zwei Tage Modellheli-Action auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden! Auch in diesem Jahr heißen wir wieder zahlreiche

    ROTOR Redaktion 11.02.2019, 11:04 Gehe zum letzten Beitrag
    GROMOTEC

    GROMOTEC Neue GFK-Sitze für den Cockpitausbau

    GROMOTEC hat sein Sortiment an GFK-Sitzen und Sitzwannen erweitert. Lieferbar sind ab sofort
    GFK-Sitze vom Maßstab 1:6 bis zum Maßstab 1:2,5.

    GROMOTEC 09.02.2019, 14:25 Gehe zum letzten Beitrag
    PAF-Flugmodelle

    !! Neu bei PAF !! Maxi-Räder mit Alufelgen 90-170mm & elektrische Radbremsen !!

    !! Neu bei PAF !! Maxi-Räder mit Alufelgen 90-170mm & elektrische Radbremsen !!

    PAF-Flugmodelle 06.02.2019, 14:18 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    wno158

    Wiedereinsteiger braucht mal einen rat....................

    Schade, das hätte mich auch interessiert: 404 - not found

    wno158 17.02.2019, 23:06 Gehe zum letzten Beitrag
    Blue saphir

    J-Class Jachten in 1:20

    Wie ist die Lage hier ?

    Blue saphir 17.02.2019, 22:56 Gehe zum letzten Beitrag
    Goinzz

    Video vom Erstflug in höherer Auflösung

    Goinzz 17.02.2019, 22:51 Gehe zum letzten Beitrag
    frankenandi

    Welche Motorhalter / Abstandsbuchsen für BL Umrüstung

    Soooo....Jungfernflug erfolgreich absolviert
    Habe den Motorhalter schön angepaßt und zuerst auch mit dem Gegenlager aufgebaut. Aber nach

    frankenandi 17.02.2019, 22:49 Gehe zum letzten Beitrag
    Schorschy

    mit Switch am Empfänger Servos betätigen?

    Hallo Bernd,
    vielen Dank für Deine einfache Erklärung
    So hab ich es verstanden :-)
    wie schließe ich einen Motor an das Switch

    Schorschy 17.02.2019, 22:45 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    Manolito

    Manolito

    Hallo ich bin Rentner und muss etwas tun also habe ich mir gedacht ich fange wider mit Modell fliegen an..Habe von meinem Nachbarn eine Fun Cup bekommen er hat noch eine Fun Cup xl RR noch in der...

    Manolito 17.02.2019 15:49
    hänschen

    vom DAEC...

    Neues Europarecht für den Modellflug kurz vor der Verabschiedung
    In diesen Tagen steht die Verabschiedung des neuen europäischen Rechts für UAS (unmanned aircraft system) und damit auch für den...

    hänschen 12.02.2019 11:46
    lastdownxxl

    Antriebsrechner



    Hallo,

    ich hab am Blogende einen einfachen E-Antriebsrechner als Download. Das Programm ist ein kompiliertes TCL-Script.
    Es ist eine leicht geänderte Version vom TCL/TK Script zur...

    lastdownxxl 11.02.2019 10:02