Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Bau einer Marblehead Gothic Mk 3 Teil 2 : Formenbau Anhänge u. Bleibombe

    Bau einer Marblehead "Gothic Mk 3" von Frank Russell

    Teil 2

    Hans-Günter Groes, Hans Sagemüller (GER 190)


    Im zweiten Teil geht es um die Finne, das Schwert und die Bleibombe.

    Formenbau Anhänge

    Unsere Ziele:

    • Schwert: Mit einem geringstmöglichem Widerstand und größtmöglicher Steifheit.
    • Finne: So leicht und torsionssteif, wie möglich
    • Bleibombe: reproduzierbar durch eine eigene Form
    Schwert



    Dies wird das Urmodell des Schwerts: 6% Naca 0009
    Mit dem heißen Draht über Profile geschnitten und im Positiv mit Glas beschichtet.



    Das fertig lackierte und polierte Urmodell. Es ist fertig zum Abformen in der Trennebene



    Die fertigen Formen mit offener Endleiste für eine scharfe Endkante.
    Die wird wirklich scharf. Wenn man, wie ich, nicht aufpasst...



    Das kommt alles in die Form.



    "Schwarzes Gold", extra aus Tschechien importiertes Hochmodulgelege.
    Nur damit wird das Schwert auch steif. Kurz vor der Bleibombe hat es nur noch eine Dicke von etwa 4 mm.



    168 g...da geht noch was!


    Finne



    Balsa geschliffen und mit Glas beschichtet.
    Danach wird lackiert, poliert und abgeformt. Wie gehabt.



    Auch diese Form ist einsatzbereit.



    Da liegt das zugeschnittene Airex (Stützstoff) in der Form.
    Die Finne wird in Schalenbauweise mit Absaugen erstellt. Sie soll ja leicht werden.
    Ergebnis: 24 g ohne das 5 mm Titanrudergestänge.


    Bleibombe

    Zuerst hatte ich das mit einer Gipsform und einem gedrucktem Urmodell versucht.
    Das war sehr aufwändig...drucken, spachteln, lackieren, polieren. War ein sehr sprödes Material.
    Mit der Gipsform klappte es auch, allerdings braucht das Zeug ewigbis es durchgetrocknet ist.
    Beim ersten Guss haben wir zwar eine Bombe herausbekommen, nur ist die Form dabei leider zerbrochen. Vermutlich war sie noch zu feucht oder aber ich hatte auf der zweiten Formseite die Armierung vergesssen, Asche über mein Haupt.

    Also eine aus Alu gefräste Form.



    Danke Jochen!



    Die Form ist fertig!



    Nicht schlecht! Die Steigkanäle und der Einfülltrichter wurden schon abgetrennt und sauber verschliffen. Kleine Fehlstellen konnten mit Lot aufgefüllt werden.

    Die Form wurde zunächst im Backofen auf Maximum aufgeheizt und dann in einem Guss mit flüsssigem Blei gefüllt.
    Für die Endmontage wird die Bleibombe mit Glas oder, wie in meinem Fall, mit einem Kohlefaserschlauch ummantelt. Danach wieder fillern, schleifen, lackieren und so weiter.

    So, eigentlich ist damit der Formenbau geschafft.
    Viele Arbeitsschritte, wie CAD, fräsen usw., können ohne fremde Hilfe nicht erstellt werden.
    Vielen Dank für die Unterstützung!
    Bis dahin kostet das mal knapp einen Tausender. Man sollte vorher wissen, was man da vor der Brust hat. Wenn beispielsweise ein F3B- oder F3F-Flugmodell gebaut wird, sind nur für die Formen mal ganz schnell fünf bis sechs Tausender weg und man hat dann aber immer noch kein Modell!
    Daher ist so etwas nur in größeren Gruppen zu machen.
    Ihr könnt ja mal recherchieren: X1, X2, X3...da stehen schöne Bauberichte drin.

    Danke Hans!

    Weiter geht´s im Teil 3 mit dem eigentlichen Bau aus der Form!
    Teil 1
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Guido.Kruse
      Guido.Kruse -
      klasse Bericht weiter so und vielen dank für die Veröffentlichung
    1. Avatar von BIGJIM
      BIGJIM -
      Zuerst hatte ich das mit einer Gipsform und einem gedrucktem Urmodell versucht.
      Das war sehr aufwändig...drucken, spachteln, lackieren, polieren. War ein sehr sprödes Material.
      Mit der Gipsform klappte es auch, allerdings braucht das Zeug ewigbis es durchgetrocknet ist.
      Beim ersten Guss haben wir zwar eine Bombe herausbekommen, nur ist die Form dabei leider zerbrochen. Vermutlich war sie noch zu feucht oder aber ich hatte auf der zweiten Formseite die Armierung vergesssen, Asche über mein Haupt.
      Statt Baugips sollte man Dental Sockelgips verwenden. Selbiger hat eine kurze Abbindezeit und ist vor allem "Bruchsicher".
      Ebenso ist es gegeben ein Nylongitter mit einzulegen somit kann es zu keinem Bruchstück kommen.
      Das Material lässt sich auch gut weiterverarbeiten. Hier die 10 Gipsgebote: https://www.hinrichs-dental-shop.de/...er-p-1304.html
      .

      .
      MfG BIGJIM
    1. Avatar von glideher
      glideher -
      schöne form
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue FMT 06/2019 ist da!

    Ein Fest für alle Holzwürmer: Die neue RF-4D Fournier von aero-naut hat Tragflächen und Leitwerke in reiner Holzbauweise. Wir testen sie in der FMT 06/2019.

    Verlag für Technik und Handwerk 21.05.2019, 15:43 Gehe zum letzten Beitrag
    HEPF-Modellbau

    HEBAGS Universal-Flächenschutztaschen für 2m & 3m Segler



    [URL="https://www.hepf.at/hebags-universal-flaechenschutztaschen/"][SIZE=6][B]HEBAGS präsentiert brandneue Universal-Flächenschutztaschen

    HEPF-Modellbau 21.05.2019, 15:15 Gehe zum letzten Beitrag
    Composite-RC-Gliders

    Whirlwind 1700 X - Composite RC Gliders



    Ein wendiger Voll GFK/CFK Kantenturner mit Spaßgarantie!

    Suchst Du die ultimative Herausforderung und Wendigkeit? Dann

    Composite-RC-Gliders 16.05.2019, 17:23 Gehe zum letzten Beitrag
    Pichler Modellbau

    Neu bei PICHLER Modellbau



    HACKER CZ Neuheiten im Anflug...! Heute stellen wir Ihnen die brandneuen Modelle von HACKER CZ vor. Jedes HACKER Modell wird vom Weltmeister-Team

    Pichler Modellbau 16.05.2019, 09:46 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue ModellWerft 06/2019 ist da!

    Die neue MODELLWERFT 06/2019 ist da und ab sofort versandkostenfrei❗️ im VTH-Shop unter: https://shop.vth.de/modellwerft-06-2019-0301906 erhältlich.

    Verlag für Technik und Handwerk 14.05.2019, 10:16 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    H.Brunke

    "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

    Dem Hofreiter hat das noch niemand gesagt

    H.Brunke 22.05.2019, 10:50 Gehe zum letzten Beitrag
    Peter Dörscheln

    Jeti Duplex, Multiplex, Futaba

    DAS ist m.E. der entscheidende Punkt. Beim Wechsel des Fabrikats musst du neu lernen. Das kostet: Zeit, Rechercheaufwand, Nerven (Frustrationserlebnisse).

    Peter Dörscheln 22.05.2019, 10:46 Gehe zum letzten Beitrag
    Nevermeggs

    Querruderdifferenzierung erfliegen F5J

    Hallo Alby,
    Ist das richtig?
    Wenn du eine Kurve fliegst, dann erzeugt das kurveninnere und nach unten ausschlagende QR einen Widerstand,

    Nevermeggs 22.05.2019, 10:44 Gehe zum letzten Beitrag
    Christian Lucas

    "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

    Hallo Holle,
    na dann sind wir uns ja einig, Politik zum 🤮

    Happy Amps Christian

    Christian Lucas 22.05.2019, 10:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Lorne Malvo

    "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

    Danke für den Link !

    Lorne Malvo 22.05.2019, 10:41 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    oskaroskar

    DA 150 L new

    Verkaufen Sie einfach einen neuen DA 150L. Motor DA 150L neu im Karton, kein Ersatz und so weiter.
    Ursprünglicher preis beträgt 1658,- Euro, mein Preis beträgt 1300,- Euro.

    oskaroskar 21.05.2019 22:23
    hänschen

    Treffen der Verbände...

    Modellflugverbände treffen sich in Kassel
    Erstes Arbeitstreffen zur Umsetzung des neuen EU-Rechts

    Die Bundeskommission Modellflug im DAeC und der Deutsche Modellflieger Verband trafen sich am...

    hänschen 17.05.2019 20:23