Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Bau einer Marblehead Gothic Mk 3 Teil 3: Der eigentliche Bootsbau

    Bau einer Marblehead "Gothic Mk 3" von Frank Russell

    Teil 3

    Hans-Günter Groes, Hans Sagemüller (GER 190)


    Die Formen sind fertig und jetzt wird laminiert.




    Vom eigentlichen Laminieren habe ich keine Bilder. Harz und Handy vertragen sich nicht.





    Das habt ihr ja schon mal gesehen, als ich die Verklebeleisten vorgestellt habe.
    Meine Teile sind leider etwas schwer geraten, weil ich Harz mit zu geringer Topfzeit benutzt habe und die erste Schicht schon geliert war, bevor ich die folgenden aufgebracht habe.
    Insgesamt wiegt meine rund 200 g mehr als die von Hans, dessen Rumpf 270 g auf die Waage bringt.
    Deck: 180 g

    Das kann sich doch sehen lassen. Durch unseren speziellen Lagenaufbau ist es äußerst beulfest.



    Entformt! Nachdem alle Ränder über der Trennebene abgestochen waren, ergaben sich wunderbar gerade Nähte.



    Die Teile habe ich nur probehalber aufeinander gelegt.

    Das Zeitintensivste ist das eigentliche Ausrüsten des Bootes.
    Ruderkoker, Schwertkasten, Böcke für die Winde und das Steuerservo und was sonst noch so alles nötig ist.



    Hans baut seine Gothic mit zwei Mastbuchsen, für konventionelle und Swing-Rigg Besegelung.
    Weil ich aber alle Schoten unter Deck haben wollte, baue ich nur für Swing-Rigg.



    Hans' Deck mit entsprechenden Verstärkungen.
    Praxisgerecht ist die hängende Montage der Windenaufnahme. So bleibt fast alles an Deck montiert und man braucht sich nach der Verklebung von Rumpf und Deck nicht mehr die Finger zu verrenken.



    Das Boot auf Wasserlinie ausrichten, Schwerttasche einkleben und Bleibombe mit Anstellwinkel montieren.
    Alles Dinge, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Es soll ja auch alles winkelig werden.
    Was glaubt ihr, wie der Raum aussah mit dem von der Decke hängenden Lot, den aufgestellten Winkeln und den anderen Hilfsmitteln.



    Der Ständer.



    Bis zu diesem Zeitpunkt waren fast zwei Monate Bauzeit vergangen, für jedes Boot.
    Naja...Hans ist schneller, aber ich muss ja zwischenzeitlich auch noch arbeiten.

    Hans ist mittlerweile schon mal einen Wettbewerb in Duisburg gefahren.
    Er hat zwar Lehrgeld bezahlt, ´tschuldigung Hans, aber Geschwindigkeitsvergleiche haben gezeigt, dass unser Boot durchaus mithalten kann.

    Bei Fragen einfach nur fragen!



    Teil 1 Teil 2
    Kommentare 5 Kommentare
    1. Avatar von Ost
      Ost -
      Ich kann natürlich nachvollziehen dass man bei soviel Einsatz und dann schlechtem Regattaergebnis frustriert ist,
      andererseits ist es aber zuviel verlangt gleich vornewegzusegeln. Da gibt es viel zu tüfteln und zu modifizieren. Ich weiß wovon ich rede, bei mir hat es bei den Großen 2 Jahre gedauert, dann aber kam kaum mehr einer an mir vorbei. Und es gehört auch Glück dazu. Das wird schon.......
    1. Avatar von Hans-Günter Groes
      Hans-Günter Groes -
      Frustriert? Nicht im geringsten. Alles gut. Wir lernen.
      Tipps sind immer willkommen.
    1. Avatar von Edouard Dabert
      Edouard Dabert -
      Sehr schöner Bericht! Danke! Bin "noch" und "nur" Segelflieger, aber das ist schon reizvoll !
    1. Avatar von Hans-Günter Groes
      Hans-Günter Groes -
      Wir auch! Aber warum nicht mal was anderes ausprobieren!
    1. Avatar von Rockman
      Rockman -
      Toller Bericht und tolles Boot! Da kommt der "Haben will" Reflex ;-) Wäre irgendwie eine tolle Ergänzung zu meiner Goth IOM...
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Verlag für Technik und Handwerk

    Die 450. ModellWerft-Ausgabe ist da!

    Unsere 450. ModellWerft-Ausgabe ist da! Einige Highlights:
    • Rückschau auf 450 Ausgaben
    • TEST: Mooring Tug I von PEBA / Hobby Lobby

    Verlag für Technik und Handwerk 16.07.2019, 10:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Hacker Motor GmbH

    Hacker Motor und JETI Model auf der Segelflugmesse 2019

    Vom 19. bis 21. Juli 2019 ist die Hacker Motor GmbH wieder mit eigenem Stand auf der Segelflugmesse in Schwabmünchen vertreten.

    Wir zeigen

    Hacker Motor GmbH 16.07.2019, 07:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Zeller Modellbau

    rs-aero Modelle ab sofort ab Lager und bei Segelflugmesse Schwabmünchen erhältlich

    Es freut mich bekannt geben zu dürfen, das ab sofort alle Modelle von rs-aero Robert Scheibelhofer ab Lager lieferbar und somit prompt samt Zubehör erhältlich

    Zeller Modellbau 15.07.2019, 16:16 Gehe zum letzten Beitrag
    Composite-RC-Gliders

    Neu: TT Aurora F3K DLG

    Hallo liebe Modellflieger,

    wieder einmal etwas Neues aus unserem Hause!

    Ein außergewöhnlicher Flieger in einem außergewöhnlichen

    Composite-RC-Gliders 13.07.2019, 18:12 Gehe zum letzten Beitrag
    Hacki

    Der Küstenflieger macht Kurzurlaub

    Moin,

    ich in ab jetzt auf dem Weg in eine kurze kreative Pause und bitte um Verständnis, dass ich eingehende Mails und Anrufe erst wieder

    Hacki 13.07.2019, 15:53 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    Leelander

    Skywing Extra 89 und Leomotion L8019-150

    Ja, der HW130 war offenbar am Limit. Ich hatte Glück, bei den bisher zwei Aussenlandungen ist gar nichts passiert. Stabiles Fahrwerk.

    Leelander 17.07.2019, 01:35 Gehe zum letzten Beitrag
    Andreas Maier

    CO2-Steuer...

    Das musst mal genauer erklären !
    - Du meinst also, die Bürger der Industrienationen,
    wollen irgendwelchen Schnickschnack ob man ihn braucht

    Andreas Maier 17.07.2019, 01:21 Gehe zum letzten Beitrag
    RetoF3X

    Apollo 11

    Hi Hans

    Ich habe in den Memoiren von Boris Chertok, einem Ingenieur der das ganze Space Race auf der russischen Seite erlebt hatte, gelesen

    RetoF3X 17.07.2019, 01:10 Gehe zum letzten Beitrag
    frank77

    Klapptriebwerk

    Ich denke die Diskussion über das Klapptriebwerk gehört eher in den Lidl XL glider plane Thread:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...78#post4818178

    frank77 17.07.2019, 00:17 Gehe zum letzten Beitrag
    luftruepel

    Gabriel Servohebel in 3D Modellen

    Hallo,

    ich mache gerade einen EF/Legacy Bush Master 84" fertig und habe Gabelservohebel von Gabriel für die KST MS 589 gekauft.

    luftruepel 17.07.2019, 00:07 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    Holger Lambertus

    TINY-MPP für Solarflieger Teil 1: löten und einpegeln

    Diese Anleitung wird forlaufend gepflegt, und um einen weiteren Blogeintrag mit Detailinfos der Software erweitert.

    Solarflieger benötigen einen MPP-Regler (Maximum-Power-Point-Regler) für ihre...

    Holger Lambertus 12.07.2019 08:35