Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Red Bull X-Alps 2019 Tag 3

    Red Bull X-Alps 2019

    Tag 3

    Claus Eckert (Text, Fotos)




    Tag 3 begann für die Führenden Chrigel Maurer (SUI1) und Maxim Pinot (FRA4) am frühen Morgen mit dem Aufstieg. Es ging vom Parkplatz an der Gerlosstraße hinauf ins Krimmler Tal. Zeitgleich startete die Verfolgergruppe weiter nördlich, die Querung des Pinzgauer Tales vor Augen. Auch sie mussten hoch hinauf, um mit der einsetzenden Thermik auf Strecke gehen zu können.


    Manuel Nübel (GER1) und Aaron Durogati (ITA1) durften sich Zeit lassen. Ihr Aufstieg konnte später erfolgen, da sie bereits einen guten Ausgangspunkt in der Nähe von Kitzbühl hatten.
    Gegen 10:00 Uhr starteten Chrigel Maurer (SUI1) und Maxime Pinot (FRA4). Wenig später waren auch alle Verfolger in der Luft.

    Das Führungsduo machte richtig gut Höhe und überflog alle vor ihnen liegenden Berge. Noch vor Mittag erreichten sie den Turnpoint 4 am Südtiroler Kronplatz.
    Die Verfolger stiegen auf über 3000 m Höhe und überwanden ebenfalls den Alpenhauptkamm. Zum ersten Mal auf der Red Bull X-Alps 2019.

    Gegen 13:25 Uhr landete Manuel Nübel (GER1) auf dem in 2200 m Höhe gelegenen Kronplatz. Das war der kürzeste Aufenthalt an einem Turnpoint ever. Er hat unterschrieben und ist sofort wieder gestartet.
    Mein kleines Team konnte in der nahegelegenen Gastwirtschaft Tomatennudeln besorgen. Das Supporter-Team hatte den Alpenhauptkamm nämlich nicht überqueren können.
    So blieb die „Kohlehydratbombe“ von Manuel unangetastet.

    Seine Entscheidung, am Kronplatz sofort wieder zu starten, war absolut richtig. Er konnte in kurzer Zeit über dem Startplatz 1000 m Höhe gewinnen. Die 3200 m waren eine gute Ausgangshöhe, um zurück in Richtung Alpenhauptkamm zu fliegen.

    Im weiteren Verlauf ging es für die Führungsgruppe über das Zillertal zur Querung des Inntals und weiter in Richtung Turnpoint 5, der unterhalb der Zugspitze in der Ortschaft Lermoos/Tirol liegt.
    Chrigel Maurer (SUI1), Maxime Pinot (FRA4) und Aaron Durogati (ITA1) gelang das Kunststück, an einem Tag zwei Mal den Alpenhauptkamm zu überqueren und zwei Turnpoints zu schaffen. Abends waren sie schon unterwegs zum Turnpoint 6 im schweizerischen Davos.

    Manuel Nübel (GER1) erwischte es kurz nach der Überquerung des Inntals. Aaron Durogati (ITA1) war wenige hundert Meter vor ihm und konnte ein Thermikblase nutzen. Als Manuel an der Stelle ankam, war das Steigen zu gering, um auf eine gute Ausgangshöhe zu kommen. Er flog dann weiter Richtung Achensee. Eine Gewitterzelle zwang ihn aber zur Landung. Von Pertisau am Achensee ging es dann zu Fuß ins Karwendelgebiet. Die Nacht verbrachte er dort auf einer Hütte, begleitet von seinem Supporter Christian Schineis.
    Aaron flog so lange es ging in Richtung Davos.




    Weithin sichtbar auf dem Kronplatz das Red Bull Zelt neben dem offiziellem Turnpoint.


    Frankreich und Österreich schweben zur Landung ein.


    v.l. Antoine Girad (FRA3) und Paul Guschlbauer (AUT1).


    Jeder Turnpoint ist auch ein Presse-Event.


    Hier wird der "Tank" mit Red Bull aufgefüllt.


    Weiter geht es in den Seilen hängend.


    Wer sich für Kunst um das Thema Berg interessiert, der ist hier richtig.


    Ansonsten ist es schön, dass es das Museum gibt.


    Die neue Lackierung ist schon recht ansehnlich.


    Einen längeren Stopp machte Simon Oberrauner (AUT2)...


    ...bevor es wieder auf die Strecke ging.


    Er kam an, landete,...


    ...unterschrieb...


    ...und war gleich wieder weg. Unser Manuel Nübel (GER1).

    Noch ein paar Bilder diverser Schirme:






    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von NieDa-Alpin
      NieDa-Alpin -
      Super Bericht
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Pichler Modellbau

    [Neuheit bei Pichler Modellbau] MASTER Servo DS8050 HV

    Hochleistungsservo mit 32kg Stellkraft in Standardgröße für anspruchsvolle Anwendungen, Glockenankermotor (Coreless Motor) wasserdichtes Gehäuse komplett

    Pichler Modellbau 19.09.2019, 08:27 Gehe zum letzten Beitrag
    aero-naut

    Cessna 185 Holzbausatz - jetzt lieferbar

    Viele haben schon darauf gewartet, jetzt ist sie endlich im Modellbau-Fachhandel gelandet. Der Holzbausatz der Cessna 185 kommt mit vielen Laserteilen,

    aero-naut 18.09.2019, 12:49 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue ModellWerft 10/2019 ist da!

    Das Titelmodell der MODELLWERFT-Ausgabe 10/2019 ist der Fischkutter Antje, ein Baukastenmodell, bei dem noch echter Schiffsmodellbau groß geschrieben

    Verlag für Technik und Handwerk 16.09.2019, 15:24 Gehe zum letzten Beitrag
    D-Power Modellbau

    BULLISH ARF+ Speedliner von D-Power - jetzt lieferbar!

    DAS SPEED BIEST FÜR SPEED FREAKS

    Der BULLISH von D-Power ist ein reiner Speedliner – wir sagen bewusst Speedliner - und nicht Hotliner.

    D-Power Modellbau 12.09.2019, 15:29 Gehe zum letzten Beitrag
    Stein Elektronik

    Kostenloses Upgrade für alle AT Wizards

    Hallo AT Wizard Nutzer,

    wir haben jetzt auch die App für Android fertig, die es ermöglicht, mit bis zu 2 AT Wizards gleichzeitig die Ruderwinkel-

    Stein Elektronik 10.09.2019, 11:56 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    oldtimersegler

    Spalinger "Zürivogel" S-10: Baubericht

    Ne, ne,

    das ist ein 3mm 0,2er Edestahlrohr
    Johannes sag mal wo hast Du für dein Stehaufchen den Aludraht her?
    Möchte soetwas

    oldtimersegler 21.09.2019, 22:07 Gehe zum letzten Beitrag
    cruser

    X-Swift (Thommys): Bau- und Flugerfahrungen?

    Guten Abend,
    ist diese Linearwelle wiklich stabiel genug?
    Ich habe meinen Swift nun auch endlich fertig gebaut und vor ein paar Tagen drei

    cruser 21.09.2019, 22:05 Gehe zum letzten Beitrag
    HPR40

    "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

    Kuck mal auf die Tabelle in dem Link, da sind auch, neben dem Volumenanteilen, die einzelnen Gewichte aufgeführt.
    Alle Treibhausgase sind nämlich

    HPR40 21.09.2019, 22:05 Gehe zum letzten Beitrag
    goone75

    Aktuelle Hotliner

    ...und noch mehr um die Elektronik ;-)

    goone75 21.09.2019, 22:05 Gehe zum letzten Beitrag
    Smith-mini-plane

    Klapptriebwerk für ein 1:3-Segler: Baubericht

    zum ersten JA
    1,4 mm schrauben beim Großen habe 1,6 genommen.

    Gruß Thomas

    Smith-mini-plane 21.09.2019, 22:05 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    sweet

    The Best Solder For Circuit Board - How To Choose?

    Because of the many types of solder in the market, choosing the right one can be confusing. While you are out there looking for a weld make sure you know the exact use and the type of work you are...

    sweet 19.09.2019 10:26
    sweet

    “Saw Blade Clipart – The Most Complete Guide You Should Know”

    In this article, we will show you everything you need to know to make clipart. You can use the guide to turn any illustration into clipart. Since we are focusing on saw blades, we will be telling you...

    sweet 16.09.2019 10:53