Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Red Bull X-Alps 2019 Tag 6


    Red Bull X-Alps 2019


    Tag 6

    Claus Eckert (Text) - Red Bull Media (Fotos)

    Die Red Bull X-Alps gelten als das härteste Abenteuerrennen der Welt. Das zeigt sich deutlich in diesen Tagen. Zwischen Turnpoint 6 in Davos und Turnpoint 9 am Mont Blanc spielen sich wahre Dramen ab. Die Athleten können wegen des Wetters nur wenig fliegen. So heißt es aufsteigen, abgleiten oder zu Fuß das nächste Ziel erreichen. Die Zeit des Leidens hat begonnen.

    Der führende Chrigel Maurer (SUI1) ist auf dem Weg zum Turnpoint 9 am Mont Blanc. Aber selbst seine Flugzeiten sind weit entfernt von dem, was in den ersten Tagen möglich war. Nur zur Erinnerung: Der Mont Blanc ist mit 4714 m der höchste Berg Europas.

    Der Zweitplatzierte, Maxime Pinot (FRA4), hatte in der Nacht seinen ersten Nightpass eingesetzt. In der Bilanz konnte er den Abstand zu Chrigel nicht nennenswert verringern. Er liegt immer noch rund 50 km hinter ihm.

    Paul Guschlbauer (AUT1) hat sich auf dem dritten Platz behauptet. Er konnte den Turnpoint 7 in Titlis nach einem fast unmenschlichen, dreistündigen Aufstieg erreichen. Nach kurzer Pause ging es fliegend weiter Richtung Eiger zum Turnpoint 8.

    Aaron Durogati (ITA1) liegt auf dem vierten Platz und hat ebenfalls den Turnpoint 7 in Titlis hinter sich gelassen.

    Benoit Outters (FRA1) und der Schweizer Patrick von Känel (SUI2), werden gegen Nachmittag am Turnpoint 7 erwartet.

    Dahinter liegt die große Gruppe, in der die Platzierungen laufend wechseln.
    Auf fast 30 km verteilen sich Gaspar Petiot (FR2), Markus Anders (GER2), Tom De Dorlododt (BEL), Simon Oberrauner (AUT2), Manuel Nübel (GER1) und Toma Coconea (ROU).

    Die kürzeste Nacht des Jahres nutzen drei Athleten für ihren Nightpass. Thomas Christensen (DNK), Willi Cannell (USA2) und Tobias Grossrubatscher (ITA2) wollen Zeit gut machen. Tobi hat morgen seine 12 Stunden Penalty und kann sich ausruhen.

    Heute wurde Dominika Kasieczko (POL) aus dem Rennen genommen.

    Die Wetterlage soll sich in den nächsten Tagen in den Westalpen bessern. Dann sind wieder längere Flugzeiten zu erwarten.

    Chrigel Maurer (SUI1) auf Platz 1.


    Maxime Pinot (FRA4), derzeit auf dem zweiten Platz.


    Paul Guschlbauer (AUT1) auf dem Weg zum Turnpoint 7 in Titlis.
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Verlag für Technik und Handwerk

    Die 450. ModellWerft-Ausgabe ist da!

    Unsere 450. ModellWerft-Ausgabe ist da! Einige Highlights:
    • Rückschau auf 450 Ausgaben
    • TEST: Mooring Tug I von PEBA / Hobby Lobby

    Verlag für Technik und Handwerk 16.07.2019, 10:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Hacker Motor GmbH

    Hacker Motor und JETI Model auf der Segelflugmesse 2019

    Vom 19. bis 21. Juli 2019 ist die Hacker Motor GmbH wieder mit eigenem Stand auf der Segelflugmesse in Schwabmünchen vertreten.

    Wir zeigen

    Hacker Motor GmbH 16.07.2019, 07:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Zeller Modellbau

    rs-aero Modelle ab sofort ab Lager und bei Segelflugmesse Schwabmünchen erhältlich

    Es freut mich bekannt geben zu dürfen, das ab sofort alle Modelle von rs-aero Robert Scheibelhofer ab Lager lieferbar und somit prompt samt Zubehör erhältlich

    Zeller Modellbau 15.07.2019, 16:16 Gehe zum letzten Beitrag
    Composite-RC-Gliders

    Neu: TT Aurora F3K DLG

    Hallo liebe Modellflieger,

    wieder einmal etwas Neues aus unserem Hause!

    Ein außergewöhnlicher Flieger in einem außergewöhnlichen

    Composite-RC-Gliders 13.07.2019, 18:12 Gehe zum letzten Beitrag
    Hacki

    Der Küstenflieger macht Kurzurlaub

    Moin,

    ich in ab jetzt auf dem Weg in eine kurze kreative Pause und bitte um Verständnis, dass ich eingehende Mails und Anrufe erst wieder

    Hacki 13.07.2019, 15:53 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    s.nase

    Empfänger wegen Platzmangel einschrumpfen

    Die HFabschirmfähigkeit von so einem metallbedampften Aufkleber geht gegen Null. Da kannst du auch einfach nur den Schrumpfschlauch drüber machen, und

    s.nase 17.07.2019, 02:45 Gehe zum letzten Beitrag
    Leelander

    Skywing Extra 89 und Leomotion L8019-150

    Ja, der HW130 war offenbar am Limit. Ich hatte Glück, bei den bisher zwei Aussenlandungen ist gar nichts passiert. Stabiles Fahrwerk.

    Leelander 17.07.2019, 01:35 Gehe zum letzten Beitrag
    Andreas Maier

    CO2-Steuer...

    Das musst mal genauer erklären !
    - Du meinst also, die Bürger der Industrienationen,
    wollen irgendwelchen Schnickschnack ob man ihn braucht

    Andreas Maier 17.07.2019, 01:21 Gehe zum letzten Beitrag
    RetoF3X

    Apollo 11

    Hi Hans

    Ich habe in den Memoiren von Boris Chertok, einem Ingenieur der das ganze Space Race auf der russischen Seite erlebt hatte, gelesen

    RetoF3X 17.07.2019, 01:10 Gehe zum letzten Beitrag
    frank77

    Klapptriebwerk

    Ich denke die Diskussion über das Klapptriebwerk gehört eher in den Lidl XL glider plane Thread:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...78#post4818178

    frank77 17.07.2019, 00:17 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    Holger Lambertus

    TINY-MPP für Solarflieger Teil 1: löten und einpegeln

    Diese Anleitung wird forlaufend gepflegt, und um einen weiteren Blogeintrag mit Detailinfos der Software erweitert.

    Solarflieger benötigen einen MPP-Regler (Maximum-Power-Point-Regler) für ihre...

    Holger Lambertus 12.07.2019 08:35