Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Mamba 60e+ von Flex Innovations/Lindinger

    Mamba 60 E+ von Flex Innovations/Lindinger

    Stephan zu Hohenlohe

    In diesem Artikel beschreibt Stephan zu Hohenlohe seine Eindrücke bei den ersten Flügen mit der Mamba 60 E+ von Flex Innovation. Das Modell fliegt, auch dank AURA 8-Stabilisierung, extrem präzise.



    Sage mir niemand, ich hätte nicht gewarnt. Wer mit der neuen Mamba 60 E+ richtig Spaß haben will, muss fliegen. Richtig viel fliegen! Und Einstellen.
    Doch der Reihe nach. Der jüngste Spross aus der Feder von Quique Somenzini ist ein wunderschöner Doppeldecker mit gut 1,35 m Spannweite. Konstruiert für einen 5.000 mAh-Akku mit 6S ist das schon ein ganz schöner Brocken, der aufgebaut nicht mehr in jeden Kombi passt. Das macht aber auch nichts, die vier Flächenhälften können zum Transport problemlos entfernt werden.


    Alles ist montiert

    Als PNP-Modell wird die Mamba komplett mit installierten Servos, Regler und Motor geliefert. Aus dem geschäumten Inlay heraus sind nur wenige Handgriffe zu erledigen. Allerdings gibt es an der hohlgeschäumten und mit Kohlefaser und Sperrholz verstärkten Konstruktion auch etwas zu kleben, weshalb das Modell, einmal zusammengebaut, nicht mehr zerlegt in den Verpackungskarton passt.


    In dem riesigen Styropor-Inlay sind alle Bauteile perfekt verpackt


    Das Zubehör liegt vollständig bei...


    ...und ist nach Baugruppen sortiert

    Ich habe für die Montage des Seitenruders, welches ein anscharniertes Verbindungsstück hat, 5-Min-Epoxi verwendet. Alle Ruder werden über Kugelgelenkverbindungen angelenkt. Die zweiteiligen oberen und unteren Flügel sind mit Metallstiften zur Befestigung der Streben für eine schnelle Montage und einen einfachen Transport ausgestattet.


    Die Höhenleitwerkshälften werden durch ein Kunststoffteil spielfrei verbunden


    Die präzisen Servos sind flugfertig montiert


    Die Tragflächen sind fertig konfektioniert, die Servokabel verlegt

    Mit einem 6S Akku mit 5.000 mAh bringt der Doppeldecker flugfertig 3,52 Kilo auf die Waage. Das sollte für den Potenza 65 3D 550 KV-Motor eher kein Problem sein. Der Hobbywing-Regler stellt dabei 80 A zur Verfügung. Interessant ist das eingebaute SBEC mit 7,4 V bei 8 A. Damit sollten die HV-Digital-Servos vom Typ DS-34HV mit Metallgetriebe ordentlich Kraft haben.


    Nicht nur der Haifisch hat Zähne

    Der montierte 12 Zoll-Propeller hat mit 6 Zoll eine relativ geringe Steigung, hier ist vor allem ein hoher Standschub und weniger Höchstgeschwindigkeit zu erwarten.

    Mit Satelliten

    Die AURA 8 ist mehr als eine Stabilisierung. Der unter einer Klappe hinter der unteren Tragfläche eingebaute Steuerbaustein enthält die komplette Programmierung des Modells, von verschiedenen Stabilisierungsstufen bis hin zu Mischern, Dualrate und Expo. Damit das funktioniert, benötigt man einen Sender mit minimal fünf Kanälen. Ich habe tatsächlich eine Spektrum DX6e eingesetzt. Anstelle eines Empfängers können bei Verwendung des Spektrum Systems auch zwei Satelliten angeschlossen werden. Die AURA wird dann wie ein Empfänger gebunden.


    Unter der KLappe liegt die AURA 8, hier mit zwei Spektrum-Satelliten verbunden

    Natürlich können auch andere Empfänger verwendet werden. Futaba wird über den S.Bus angeschlossen, Jeti via UDI12. Und natürlich können die einzelnen Kanäle auch via Patchkabel an die AURA 8 übergeben werden. Für alle gängigen Systeme zeigt die ausführliche Anleitung auch die Einstellungen das Senders, unter Umständen müssen Maximal-Werte geändert oder die Laufrichtung einzelner Kanäle gewechselt werden.
    Wichtig, die Trimmung aller Kanäle darf nicht verstellt werden. Der Grund: Die AURA 8 stellt verschiedene Ruderausschläge zur Verfügung. Anders als ein Sender kann die Steuereinheit nicht zwischen Trimmausschlag und Steuerweg unterscheiden. Wird das Modell in einer Flugphase mit kleinen Ausschlägen leicht auf „Hoch“ getrimmt, erhöht sich der Trimmweg beim Umschalten auf eine Flugphase mit großen Ausschlägen. Das Modell muss theoretisch in jeder Flugphase neu getrimmt werden. Deswegen macht man das mechanisch…


    Trimmflüge

    Fahren wir also auf den Flugplatz. Ich habe meine Kugelkopfzange eingesteckt. Dieses wichtige Werkzeug erlaubt das einfache an- und abklipsen der Gestänge. Vor dem Flug stelle ich mit Hilfe der Zange alle Ruder penibel auf die Mittelstellung. Der Erfolg: schon beim ersten Start fliegt die Mamba nahezu perfekt geradeaus. Die AURA 8 ist dabei komplett ausgeschaltet. Mein Modell will ein wenig auf Tiefe weg, ich müsste also entweder Höhe trimmen oder den Akku wenig nach hinten schieben. Ich drehe das Modell in den Messerflug, auch hier muss ich für einen Geradeausflug leicht ziehen. Der Akku darf also bleiben wo er ist, dafür lande ich, und verdrehe ein wenig das Gestänge des Höhenruders.



    Wie ich bereits oben beschrieben hab, sind diese Trimmflüge wichtig für das spätere exakte Fliegen. Ich habe ein paar dieser Trimmflüge gemacht. Und ganz ehrlich? Das hat schon viel Spaß gemacht. Die Mamba 60e fliegt auch ohne AURA 8 sehr gut. Das Modell liegt stabil in der Luft und macht sehr präzisen Kunstflug. Nach wenigen Flügen weiß man auch, wie man perfekt mit Schleppgas zur Landung kommt.




    Die Leistung des Modells ist schon sehr hoch, wenn es sein muss, beschleunigt die Mamba im senkrechten Steigflug. Der mitfliegende Datenlogger UniLog2 von SM-Modellbau fasst das in Zahlen: Zu Testzwecken bin ich direkt nach dem Start in einen senkrechten Steigflug von 250 Metern gegangen. Dabei zieht der Antrieb glatte 80 Ampere aus dem frischen Akku, die 1.700 Watt sorgen für einen Steigflug mit 17 m/sec. Nach vier Minuten Turnen sieht das ein wenig anders aus. Nun habe ich nur noch 1.400 Watt Eingangsleistung, senkrecht geht die Fuhre immer noch, allerdings nur noch mit 10 m/sek. Im normalen Kunstflug mit gemäßigtem Einsatz des Gasknüppels fließen um die 50 Ampere bei 22 Volt durch die Leitung. Nach fünf Minuten meldet sich mein Timer, nach der Landung sind noch knapp 30 Prozent Kapazität im Akku, das passt!
    Ein Bild der Logdatei findet sich am Ende des Berichtes.


    Endlich mit AURA

    Zeit, einen frischen Akku einzusetzen und endlich mit AURA 8 zu fliegen. Im Kunstflugmodus sind die Unterschiede nicht so gravierend. Das Modell fliegt subjektiv präziser. Ich hatte mehrmals das Vergnügen, eine perfekt eingestellte Wettbewerbsmaschine eines F3A-Piloten fliegen zu dürfen. So ähnlich fühlt sich das Fliegen mit AURA 8 an. Ewig lange Messerflüge, nur gehalten mit Seitenruder. Super langsame Rollen, geflogen wie im Lehrbuch, mit Seite und ganz wenig Tiefe ausgesteuert, exakt rastende Mehrpunktrollen.



    Die AURA 8 nimmt einem nicht das Fliegen ab, stellt aber ein sehr präzise fliegendes Modell zur Verfügung.



    Genauso ist der 3D-Modus zu sehen. Dieser Mode macht aus einem durchschnittlichen Piloten keinen Schauflugpiloten. Er lässt aber die Richtung erkennen. Das Fliegen mit den riesigen Ruderausschlägen ist beeindruckend, aber immer beherrschbar. QQ hat neben den Monster-Ausschlägen ein perfektes Expo programmiert, so dass das Modell mit kleinen Knüppelausschlägen perfekt geflogen werden kann, und erst bei Vollausschlag entsprechend reagiert. Das muss man wissen, wenn man hovert oder torquet. Denn da muss man schon extrem in die Knüppel langen. Natürlich fliegt die Mamba auch gerissene und gestoßene Figuren, Überschläge und Spinns. Für den 3D-Profi sind die Möglichkeiten enorm.
    Ich persönlich fliege meine Mamba am liebsten im Kunstflugmodus. Es macht einfach Spaß, ein solch präzises Modell am Knüppel zu haben.
    Für 3D-Piloten stellt die AURA 8 einen weiteren Modus zur Verfügung. Aktiviert wird dieser mit einem Bindstecker. Dieser Expert Mode soll das Modell auch in sehr langsamen Figuren präzise halten. Außerdem stellt er die sogenannte „Craw“ zur Verfügung. Dabei fahren die oberen Querruder nach oben und die unteren Querruder nach unten. Das Ganze in Abhängigkeit von der Gasstellung. Damit sind sehr langsame Abstiege möglich. Leider wird diese Funktion fix auf Kanal 7 geschaltet. Diesen Kanal stellt die DX6e nicht zur Verfügung, daher habe ich die Funktion auch nicht getestet.




    Meine Eindrücke im Video

    Mein Fazit

    Knapp 600 Euro für eine „Schaumwaffel“ reißen ein größeres Loch in die Hobbykasse. Doch diese sind gut investiert. Das Modell erlaubt sehr exakten Kunstflug, die Möglichkeiten, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern sind enorm. Gleichzeitig bekommt man eine 3D-Maschine, die auch mit größeren Modellen mithalten kann. Das eingebaute Zubehör wie Servos, Regler und Motor ist perfekt abgestimmt auf das Modell. Die präzise Umsetzung der Steuerbefehle, auch bei kleinen Ausschlägen zeigt, dass hier hochwertige Servos eingebaut wurden.
    Kurzum: Mit der Mamba 60e erwirbt man ein Flugmodell, mit dem man auch auf längere Sicht viel Spaß haben wird. Das Wort „Schaumwaffel“ wäre fast eine Beleidigung.



    Log-Datei eines Fluges: im ersten Teil bin ich mit Vollgas auf 250m gestiegen, dann habe ich klassisch geturnt, im dritten Teil bin ich 3D geflogen...
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    grupp

    AJ Aircraft



    mehr unter

    http://gruppstore.de/index.php?cPath=1_19

    -----------------
    Gruppstore.de

    grupp 18.10.2019, 20:21 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Achtung wild und schmutzig - der Dreckspatz ist da!



    Zum Komplettbausatz: https://shop.vth.de/komplettbausatz-dreckspatz-6211840

    Tim Kleinschmidts Dreckspatz ist vom berühmten

    Verlag für Technik und Handwerk 16.10.2019, 19:49 Gehe zum letzten Beitrag
    modellflug-XXL

    Neuer modellflug-XXL Hochvolt Kugelhahnantrieb im Shop

    Die neuste Version unseres Kugelhahnantriebs ist ab sofort standardmäßig mit einem KST X12-508 Hochvoltservo ausgerüstet (4,8-8,4 Volt) und im Gegensatz

    modellflug-XXL 16.10.2019, 17:14 Gehe zum letzten Beitrag
    Pichler Modellbau

    EPP Seeadler jetzt erhältlich bei Pichler Modellbau!

    Die Vögel kommen! Dieses Flugmodell wurde von einem echten Vogel abgeleitet und in robuster EPP Bauweise entwickelt. Der Rumpf in Kastenbauweise ist mit

    Pichler Modellbau 16.10.2019, 10:19 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue ModellWerft 11/2019 ist da!



    Das Titelmodell der neuen MODELLWERFT-Ausgabe ist der Feuerlöschkreuzer Elbe, ein Modell, welches Martin Haußmann schon fast sein ganzes

    Verlag für Technik und Handwerk 15.10.2019, 09:33 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    k_wimmer

    Bau der CNC DIY-Fräse KIM

    Nein, das gibt man üblicherweise bei der CAM Datenerstellung an.
    z. B. geht das in Estlcam absolut ohne Probleme.

    An den Schutzhund:

    k_wimmer 18.10.2019, 22:55 Gehe zum letzten Beitrag
    Jonas Kessler

    Welcher ist ein guter Floater?

    ATON, EON oder ETA wären meine Beiträge dazu, je nach Spannweite. Als Bauplan oder Bausatz. Oder einen aktuellen F5-irgendwas CFK-Super-Floater, wenns

    Jonas Kessler 18.10.2019, 22:54 Gehe zum letzten Beitrag
    Rennsemmel

    Car-Motor Umbau

    Hallo Moretea !

    Willkommen bei den Fesselfliegern
    Ich hab ihn noch nicht so richtig testen können. Ich hatte dann noch angefangen

    Rennsemmel 18.10.2019, 22:45 Gehe zum letzten Beitrag
    Supo RS

    Habt ihr heute Wind gehabt?

    Ich hoffe, das von einem 72er Baujahr gefühlte 28.....das nicht falsch verstanden wird..?.

    Supo RS 18.10.2019, 22:43 Gehe zum letzten Beitrag
    Auftrieb

    Laser Ve-240 kontra Moki 50 VT

    Für Deine SE5a ist der Laser 240V auch der völlig falsche Motor, da er als hochdrehender kurzhubiger Motor (Hub=22,2mm) konstruiert wurde und sich mit

    Auftrieb 18.10.2019, 22:20 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    hänschen

    Standard U-Space – Modellflug nicht mehr betroffen

    10.10.2019 23:18
    DAeC Buko-Modellflug
    Standard U-Space – Modellflug nicht mehr betroffen

    Der DAeC und im Speziellen die Bundeskommission Modellflug im DAeC freut sich, dass offensichtlich ihre...

    hänschen 13.10.2019 12:59
    sweet

    5 Minutes, Let You Know How to Choose PCB Coating Function

    Electronic components used in shipping, military, aerospace, and automotive industry have to work in high-humidity and high-temperature environments, causing damages. Moreover, PCB boards and its...

    sweet 12.10.2019 12:36