Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • F3K-Segelflug - Achtung Suchtgefahr!

    F3K-Segelflug

    Achtung Suchtgefahr!

    Dennis Westhoff


    Das Ziel dieses Beitrags: Ich möchte Euch für die Modellflugklasse F3K begeistern. Ich muss jedoch zugeben, dass mein Gewissen dabei ein wenig Alarm schlägt, denn es handelt sich eher um eine der harten Drogen des Modellflugs. Hat man nämlich auch nur eine kleine Dosis davon abbekommen, so kann es bereits zur lebenslänglichen Sucht führen. Bei mir hat es mit 14 Jahren begonnen, seitdem komm' ich nicht mehr davon los. Um Euch ein wenig Einblick in die Klasse F3K zu ermöglichen, schaut Euch bitte mein neuestes Video an:
    Mehr über den VIBE-F3K gibt es übrigens am Ende des Beitrags.




    Um gleich eine Sache vorwegzunehmen: Ich kann mich bis heute noch nicht auf eine einheitliche Bezeichnung für diese Modellflugklasse festlegen. Eigentlich sind diese Modelle DLGs, also "Discus Launch Glider". Früher, als der Discus Launch noch nicht erfunden war, nannte man sie HLGs, also "Hand Launch Glider". Wobei DLGs natürlich auch HLGs sind. Dann gibt es noch SAL, was für „Side Arm Launch“ steht. Die offizielle Abkürzung für die Wettbewerbsklasse dieser Modelle lautet F3K. Im Prinzip handelt es sich immer um die gleichen Modelle! Sollte man sich also für dieses Thema interessieren, kann man einfach mal nach HLG, DLG, SAL oder F3K googlen.

    Segelflug hatte immer schon einen ganz besonderen Reiz. Abgesehen davon, dass es absolut leise und unglaublich „chillig“ ist, gehört es zusätzlich noch zur abwechslungsreichsten Sparte des Fliegens überhaupt. Die Flugbedingungen hängen von zahlreichen Faktoren ab, zum einen von der Tageszeit, aber auch von der Jahreszeit, von der Sonneneinstrahlung, von der Stärke des Windes und den damit verbundenen Turbulenzen, den Auf- und Abwinden der Thermik und von der Geländebeschaffenheit. Es macht einen Unterschied, ob man in diese Richtung oder in jene Richtung startet. Ob man hier oder da fliegt. Und es wird noch viele weitere Faktoren geben. Zudem beeinflussen sich alle diese Faktoren auf eine bestimmte Art und Weise gegenseitig.
    Genau das macht es schwierig, aber durchaus auch möglich, die Thermik und deren Aufwinde ein wenig durchschauen zu können. Was man beim Segelfliegen lernt, sind nicht nur reine Flugkünste, sondern vielmehr die Fähigkeit, das Zusammenspiel seines Modells mit der Luft zu erkennen und vorauszusagen.
    "Hier hat gerade der Wind trockene Gräser aufgewirbelt, es hat sich also eine Thermikblase abgelöst, die jetzt langsam in Richtung Himmel steigt. Wenn ich jetzt gegen den Wind starte und mich langsam in Richtung Osten abdriften lasse, dann sollte ich genau mit diesem Aufwind zusammentreffen.“ Oft läuft es aber auch folgendermaßen ab: „Dort drüben hat man meistens gute Thermik, ich flieg also mal hin...auf gut Glück!!“.
    Dies unterscheidet einen Profi von einem Amateur. Beim Wettbewerb starten alle in eine Richtung, nur ein gewisser Joe Wurts (er ist für mich Thermikgott Nr.1 ) fliegt weit weit weg…irgendwohin - so scheint es. Fünf Minuten später ist er auf 300 Metern Höhe während alle anderen zur Landung ansetzen. Das ist die Kunst des Segelflugs!

    Was den Segelflug betrifft, gab es - bist zur Erfindung der Klasse F3K - immer noch einen Haken: Wie bekomm ich mein Modell so schnell und einfach wie möglich auf eine anständige Höhe?
    Ha! Bauen wir einen Motor ein! …bitte nicht!!! Das wäre eine zu große Sünde für jedes Hochleistungsmodell. Nicht nur, dass man vollkommen den Herausforderungen des Segelflugs aus dem Wege geht, man müsste zusätzlich bezüglich Gewicht und Aerodynamik große Abstriche machen. Moderne Wettbewerbs DLGs, wie der Vibe F3K, wiegen flugfertig übrigens nur 250 g.

    Ich denke, allmählich sollte es deutlich werden, was den Spaß an dieser Klasse ausmacht.
    Man hat die Möglichkeit, das Modell mithilfe eines einfachen Drehwurfs auf satte 60 m zu bringen, um anschließend auf Thermiksuche gehen zu können. Im Prinzip kann man immer und überall anständig Segelfliegen. Die Akkukapazität reicht für rund 1,5 Stunden Flugzeit. Es ist vollkommen lautlos. Selbst in Wien gibt es keine Beschwerden von Anwohnern.

    Ich könnte jetzt zweifellos noch seitenweise über diese Klasse weiterschreiben! Wirklich sinnvoll wäre dies jedoch nicht - man muss es selbst ausprobiert haben!
    Wer überlegt, sich probeweise ein F3K-Modell zuzulegen, dem kann ich wirklich nur raten, sich ein gebrauchtes, aber gut gepflegtes Wettbewerbsmodell für relativ wenig Geld zu kaufen. Scheut euch jedoch nicht, ein wenig mehr auszugeben, es zahlt sich aus!
    Wer die absolute Crème de la Crème der F3K-Szene sucht, dem kann ich vorbehaltlos folgendes Modell empfehlen:








    VIBE F3K - von armsoar.com

    Wir bekamen den VIBE ohne große Erwartungen für den Videodreh vom Hersteller armsoar.com zugesendet. Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Modelle in der F3K-Wettbewerbsszene, wobei alle mehr oder weniger gleich hervorragend fliegen, das war meine Meinung - bis zum Erstflug des VIBEs!

    Ich war für den Jungfernflug auf einer relativ ebenen Wiese, startet den VIBE mittels Speerwurf auf eine Höhe von etwa fünf Metern und flog eine kleine Runde. Plötzlich zeigte mir das Modell äußerst feinfühlig leichte Thermik an. Ich war ziemlich erstaunt, denn in dieser Höhe erwartet ich alles, bloß keine Thermik. Ich drehte also knapp über dem Boden ein und flog die Kreise so eng wie möglich. Siehe da…es ging aufwärts! In 100 Metern hab ich dann den Steigflug abgebrochen und nutzte die Höhe für ein wenig Kunstflug. Dann flog ich aus circa fünf Metern Höhe zur Landung an und…der VIBE zeigte mir wieder ganz leichte Thermik an. Also ging es erneut mit absoluter Leichtigkeit hinauf bis auf eine anständige Höhe.
    Dann hörte ich Patrick, der auch gerade sein Modell flog: „He Dennis, heute geht ja gar nichts! Null Thermik! Wie machst du das?“ … „Tja, bin wohl einfach der bessere Pilot“, antwortete ich ihm.

    In dem Video flog übrigens Patrick den VIBE. Er ist zweifellos der verlässlichste Pilot, der mir je begegnet ist! Nach dem der Videodreh abgeschlossen war, welchselte er wieder zu seinem Flieger - nach einer Woche kam er schließlich bettelnd zu mir: „Dennis, bitte sag dem Thomas Lee, er soll mir auch einen VIBE schicken, koste es was es wolle, ich halt es nicht mehr aus! So ein gutes Modell bin ich noch nie geflogen!“

    Als ich unseren „Fluglehrer“ Martin Piker den VIBE fliegen ließ, sagte er nur: „Das ist so eine Thermikgurke, egal wie unsauber man fliegt, der steigt und steigt. Absolut gutmütig! Burschen, ihr werdet seh'n, der wird bei der Weltmeisterschaft sicher vorne mitmischen!“
    Zwei Monate später war die WM und siehe da: Jeweils zweiter Platz in der Junioren- und Seniorenwertung!

    Nähere Infos gibt es übrigens im VIBE-Thread!

    Ich hoffe, ich konnte euch diese Wettbewerbsklasse und natürlich auch das Modell ein klein wenig näher bringen und freue mich über jegliche Art von Feedback und Fragen in der Kommentaren!
    Kommentare 24 Kommentare
    1. Avatar von Edouard Dabert
      Edouard Dabert -
      Schade, dass sich das Versprechen, allgemein für F3K-Flug begeistern zu wollen, wieder einmal in eine ungekennzeichnete Werbeanzeigel mitsamt Herstellerkontaktangabe verwandelt.
      Wo ist das Testmodell jetzt, fragt man sich da?
    1. Avatar von blaufliege1
      blaufliege1 -
      Also ,die Werbung ist meiner Meinung nach zweitrangig. Richtig ist: F3K macht süchtig. Auch wenn ich, wie bereits im Forum bemerkt, die Videos und das Fliegen in der Stadt nicht für das Gelbe vom Ei halte. Trotzdem oder gerade deshalb für den Bericht eine 1 * Ein Süchtiger 52er.
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      Zitat Zitat von Edouard Dabert Beitrag anzeigen
      Schade, dass sich das Versprechen, allgemein für F3K-Flug begeistern zu wollen, wieder einmal in eine ungekennzeichnete Werbeanzeigel mitsamt Herstellerkontaktangabe verwandelt.
      Wo ist das Testmodell jetzt, fragt man sich da?
      Hallo Edouard,

      Schade, dass es schon wieder etwas zu meckern gibt!
      Mich schreiben oft Leute an, die auf der Suche nach einem guten F3K Modell sind und nicht wirklich wissen was sie kaufen sollen. Ich habe am Ende dieses Berichts eines meiner Lieblingsmodelle vorgestellt und ehrlich meine Erfahrungen geschildert, da ich wirklich begeistert davon war. Ich hoffe der Beitrag hat dich trotzdem inspiriert!
      Das "Testmodell" ist übrigens mein eigenes Modell und befindet sich deshalb auch bei mir zu Hause.

      Lg Dennis
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      Zitat Zitat von blaufliege1 Beitrag anzeigen
      Also ,die Werbung ist meiner Meinung nach zweitrangig. Richtig ist: F3K macht süchtig. Auch wenn ich, wie bereits im Forum bemerkt, die Videos und das Fliegen in der Stadt nicht für das Gelbe vom Ei halte. Trotzdem oder gerade deshalb für den Bericht eine 1 * Ein Süchtiger 52er.
      Yessss, so gehört sich das Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat!

      Ich persönlich habe nichts gegen Werbung, wenn sie mich inspiriert, gleichzeitig informativ ist und Fragen beantwortet. Mit dieser Einstellung bin ich auch das Schreiben des Berichts angegangen. Ich denke es ist besser ein Modell gründlich vorzustellen als 20 verschiedene Modelle einfach aufzulisten.

      Lg Dennis
    1. Avatar von Sebi87
      Sebi87 -
      Hallo, ich muss der Kritik an diesem echt schlechten Werbebeitrag leider anschließen. Hier wird einfach nur ein Modell in den Himmel gelobt. Aus eigener Erfahrung muss auch wiedersprechen. Nach zwei unterschiedlichen F3K'lern (einmal lowbudget und einmal Oberklasse) konnte sich bei mir keine Sucht einstellen. Ich bleibe lieber bei vollwertigen Modellflugzeugen. Schöne Grüße Sebastian
    1. Avatar von paperflyer
      paperflyer -
      Ob F3K süchtig macht ist sicher Ansichtssache und macht überhaupt keinen Sinn das zu diskutieren. Ich bin selbst leidenschatlicher Segelflieger. Der Werbebeitrag missfällt mir ebenso, im übrigen schließe ich mich der Aussage von Sebastian an. Meinetwegen sollen andere Unsummen für einen Hauch von Nichts ausgeben. Meiner PERSÖNLICHEN Meinung nach stehen hier Preis und Gegenwert in keiner akzeptablen Relation.
    1. Avatar von vanhalen1970
      vanhalen1970 -
      @Sebi87: Im Umkehrschluss bedeutet Deine Aussage, bei F3K Modellen handelt es sich nicht um vollwertige Modelle...das finde ich ein bisschen schade!Und wer Dennis kennt, weiß, dass er es nicht nötig hat, Werbung zu betreiben und davon auch keinen Benefit hätte.Ich bin auch von dem Virus befallen und kann mir leider so hochpreisige Modelle auch nicht leisten.Und wieviel Geld jemand für sein Hobby ausgibt, bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen
    1. Avatar von ConEx
      ConEx -
      Da ich blöderweise an einer chronischen Schultergelenksentzündung leide kann ich diesen "Sport" nicht ausüben. Ich würde mir aufgrund der Leistung dieser Geräte wünschen dass mehr Hersteller eine Motoroption mit geändertem Seitenleitwerk anbieten, damit auch nicht mehr so fitte Leute von den Flugeigenschaften profitieren könnten.
    1. Avatar von Edouard Dabert
      Edouard Dabert -
      Zitat Zitat von de.westhoff Beitrag anzeigen
      Yessss, so gehört sich das Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat!

      Ich persönlich habe nichts gegen Werbung, wenn sie mich inspiriert, gleichzeitig informativ ist und Fragen beantwortet. Mit dieser Einstellung bin ich auch das Schreiben des Berichts angegangen. Ich denke es ist besser ein Modell gründlich vorzustellen als 20 verschiedene Modelle einfach aufzulisten.

      Lg Dennis
      Du schreibst:

      "Wir bekamen den VIBE ohne große Erwartungen für den Videodreh vom Hersteller armsoar.com zugesendet."

      Wo ist das konkrete Modell abgeblieben?, fragte ich mich nach dem Lesen deines Beitrags, der ausschließlich EIN Modell aus dieser Klasse vorstellt und lobhudelt.

      Ich habe hier auch schon ein Modell vorgestellt und belobhudelt, allerdings zugleich auch deutlich kritisiert.
      Hier sehe ich KEINERLEI Kritik und das macht misstrauisch, weil so ein Artikel für einen Hersteller grob ca. 6.350,00 € netto wert ist.

      Es mag ja sein, dass du restlos begeistert bist. Das stelle ich nicht in Abrede.
      Finde ich auch prima!

      Das ist allerdings bei genauerer Betrachtung - und die macht man doch, wenn man so einen Bericht schreibt - ungewöhnlich in einer Welt, wo jeder Produzent genau auf die Kosten und die Preisgestaltung achten muss. Normalerweise kriegt man also kein perfektes Modell, sondern eines, was der Hersteller zu den vorgegebenen Bedingungen, insbesondere "zu diesem Preis", herstellen und vertreiben wollte.
      Ich bin auch oft von "meinen" Modellen, insbesondere am Anfang, "restlos" begeistert, sonst hätte ich sie ja auch nicht ausgewählt und gekauft.
      Und deshalb sind wir ja auch hier, WEIL wir begeisterungsfähig sind und leidenschaftlich, d.h. emotional geprägt, unserem Hobby nachgehen.

      Ich bin es aber leid, "Berichte" zu lesen, die gut, d.h. schwärmerisch, leidenschaftlich anfangen, .... dann aber als Kaufempfehlung enden.
      Das kennst du sicher, dass dich ungekennzeichnete Werbung nervt?
      Und unsere Werbestrategen üben sich im Erfinden von "neuen Kanälen" zu den Konsumenten und überschreiten dabei sehr oft die Grenzen. Ein Beispiel:

      Ich habe neulich ein ganzes Buch, aufgemacht als Komödie und Liebesroman, zu einem medizinisch-sozialen Problem ("Schnarchen") gelesen, durchaus stellenweise witzig geschrieben und es dämmerte mir erst langsam, so nach ein paar hundert Seiten ... das hier möglicherweise .... und tatsächlich: Auf der allerletzten Seite standen doch glatt, kaum verborgen, die Kontaktdaten EINES sehr, sehr teuren "Wunderdoktors". Es reichte die Daten kurz zu goorgeln und schon war man auf dessen teurer Praxisseite.

      "Zufällig" wurde genau dessen Methode als DIE Heilungsmethode des offenbar ansonsten unlösbaren Problems "Schnarchen" angegeben.
      Es ist das erste Mal gewesen, dass ich dermaßen aufwendig versteckte Werbung und einen Missbrauch eines ganzen Romans beobachtet habe. Das Gefühl etwas kreativ-lustiges gelesen zu haben, wandelte sich in einen überdauernden Brechreiz: Geht die Kommerzialisierung nun schon so weit? Oder war es gar immer so? Wurde schon die Bibel nur geschrieben, um für Surfboards ("Wandelte über das Wasser"), Rotwein und Brot zu werben?
    1. Avatar von wakuman
      wakuman -
      Schoener Artikel

      aber nun ja suechtig bin ich nicht geworden wenn ich meine DLG's fliege,
      da fehlt mir einfach ein wenig die Dynamik und das Flugbild ist auch nicht so berauschend.

      Wenn aber an einem kleinen Hang sonst nichts geht.,immer noch besser als Elektro.

      Thomas

      PS an TS: nicht aufregen beim lesen des obigen Beitrag, ich fing selbst das Schnarchen an
    1. Avatar von The Grand Wazoo
      The Grand Wazoo -
      Zitat Zitat von Edouard Dabert Beitrag anzeigen
      Schade, dass sich das Versprechen, allgemein für F3K-Flug begeistern zu wollen, wieder einmal in eine ungekennzeichnete Werbeanzeigel mitsamt Herstellerkontaktangabe verwandelt.
      Wo ist das Testmodell jetzt, fragt man sich da?

      Wenn jemand das Ziel eines Beitrags/Artikels bereits im 1. Satz statuieren muss, dann wird er schon wissen warum!
      Wer vor hat einen seriösen Beitrag zu einem Thema zu schreiben, muss nicht im ersten Satz sein Ziel erwähnen, da es ohnehin nach 3 Sätzen jedem Leser klar werden sollte.

      An dieser Stelle möchte ich noch - mit dem Ziel euch die Welt des Segelflugs näher zubringen - folgendes anmerken: Esst mehr FertigpulverChemieKartoffelpüree - von Pfanni schmeckts am besten!
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      @Sebi87: Im Umkehrschluss bedeutet Deine Aussage, bei F3K Modellen handelt es sich nicht um vollwertige Modelle...das finde ich ein bisschen schade!Und wer Dennis kennt, weiß, dass er es nicht nötig hat, Werbung zu betreiben und davon auch keinen Benefit hätte.Ich bin auch von dem Virus befallen und kann mir leider so hochpreisige Modelle auch nicht leisten.Und wieviel Geld jemand für sein Hobby ausgibt, bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen
      Danke für dein Kommentar, hat mich sehr gefreut zu lesen, und ja da hast du ausgesprochen Recht!Wie im Beitrag auch empfohlen würd ich mir an deiner Stelle ein gutes gebrauchtes Modell zulegen, das hat sich wirklich bewährt. Ich habe das Gefühl, in letzter Zeit ist der Wert gebrauchter Modelle recht gefallen, da es immer mehr Hersteller gibt. Da lässt sich sicher etwas günstiges finden!

      Schoener Artikel

      aber nun ja suechtig bin ich nicht geworden wenn ich meine DLG's fliege,da fehlt mir einfach ein wenig die Dynamik und das Flugbild ist auch nicht so berauschend.

      Wenn aber an einem kleinen Hang sonst nichts geht.,immer noch besser als Elektro.

      Thomas
      Ja da hast du Recht, die Dynamik ist bei so einem Leichtgewicht natürlich nicht mit einer Hangfräse zu vergleichen. Das Flugbild gefällt mir persönlich aber ganz gut.Hast du schon mal probiert mit anderen Kollegen um die Wette zu fliegen? Gleichzeitiger Start und wer zuletzt landet gewinnt. Ich finde das macht richtig Spaß, alleine fliege ich auch nicht ganz so gerne, da fehlt mir auch immer ein Zeuge wenn man mal einen super Flug erwischt Aber zusammen mit Kollegen die ähnliche Modelle haben ist es wirklich unschlagbar!

      Da ich blöderweise an einer chronischen Schultergelenksentzündung leide kann ich diesen "Sport" nicht ausüben. Ich würde mir aufgrund der Leistung dieser Geräte wünschen dass mehr Hersteller eine Motoroption mit geändertem Seitenleitwerk anbieten, damit auch nicht mehr so fitte Leute von den Flugeigenschaften profitieren könnten.
      Da fällt mir gerade der Teaser von pcm.at ein. Ich denke bei so "kleinen" f3k Modellen ist es immer schwierig einen Motor einzubauen und trotzdem die Flugeigenschaften zu behalten. Vielleicht bedarf es auch einfach mal einen genialen Eigenbau unter 300g! Bei größeren Modellen ist es schon einfacher, hast du dir schon mal die Klasse F5J angesehen?


      Lg Dennis
    1. Avatar von wakuman
      wakuman -
      Ja da hast du Recht, die Dynamik ist bei so einem Leichtgewicht natürlich nicht mit einer Hangfräse zu vergleichen. Das Flugbild gefällt mir persönlich aber ganz gut.Hast du schon mal probiert mit anderen Kollegen um die Wette zu fliegen? Gleichzeitiger Start und wer zuletzt landet gewinnt. Ich finde das macht richtig Spaß, alleine fliege ich auch nicht ganz so gerne, da fehlt mir auch immer ein Zeuge wenn man mal einen super Flug erwischt Aber zusammen mit Kollegen die ähnliche Modelle haben ist es wirklich unschlagbar!
      Dennis Ja so vergleichfliegen am Hang machen wir oft, allerdings dann mit J und F modellen, fliegerisch so finden das die meisten ein wenig interesanter als mit DLGès, wir vergleichen meist wer mehr Strecke oder Speed macht, oder auch wer einfach nur oben bleibt Thomas
    1. Avatar von David_G
      David_G -
      im ersten Teil des Videos also direkt nach dem "aufstehen" wo wird da geflogen ? Ich erkannte den Doppelkopfadler am Gebäude (Heldenplatz/Hofburg) doch da durftest einfach fliegen ... ja wo war das ?
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      Zitat Zitat von David_G Beitrag anzeigen
      im ersten Teil des Videos also direkt nach dem "aufstehen" wo wird da geflogen ? Ich erkannte den Doppelkopfadler am Gebäude (Heldenplatz/Hofburg) doch da durftest einfach fliegen ... ja wo war das ?
      Gut erkannt Ja wir sind direkt am Heldenplatz vor der Hofburg geflogen! Polizei war anwesend und hat nichts gesagt, somit nehme ich an, dass es okay war. Unter 250g zählt das Ding sowieso als Spielzeug, es ist also auch nicht gesetzlich verboten.

      Gegen das hier, war das Fliegen vor der Hofburg eh harmlos
      https://vimeo.com/142719070

      Lg Dennis
    1. Avatar von David_G
      David_G -
      hab mir nun diverse Vidios angesehen, glaube erkannt zu haben Bisamberg, Kobenzel ... wegen Schönbrunn über die Autos hinweg super aufnahmen aber .. na ja
    1. Avatar von Edouard Dabert
      Edouard Dabert -
      Zitat Zitat von de.westhoff Beitrag anzeigen
      Hallo Edouard,

      Schade, dass es schon wieder etwas zu meckern gibt!
      Mich schreiben oft Leute an, die auf der Suche nach einem guten F3K Modell sind und nicht wirklich wissen was sie kaufen sollen. Ich habe am Ende dieses Berichts eines meiner Lieblingsmodelle vorgestellt und ehrlich meine Erfahrungen geschildert, da ich wirklich begeistert davon war. Ich hoffe der Beitrag hat dich trotzdem inspiriert!
      Das "Testmodell" ist übrigens mein eigenes Modell und befindet sich deshalb auch bei mir zu Hause.

      Lg Dennis
      Ok, inspirierend, aber mit ganz fadem Beigeschmack. Man weiß ja nun nicht, wie ernst man deine Darstellung nehmen soll, also , ob du dich als Werbetexter geübt hast oder wirklich informieren willst. Du schreibst im Artikel selbst:

      Wir bekamen den VIBE ohne große Erwartungen für den Videodreh vom Hersteller armsoar.com zugesendet
      Heißt das, deine Belohnung für das Werbevideo war das Behaltendürfen des Fliegers + X?
      Das Video zeigt ja ebenfalls zum Schluss eine Werbeeinblendung des Herstellers.

      Hier hat das ein Comedian mal thematisiert ....

      https://m.youtube.com/watch?v=2BuINPPj3ys
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      Heißt das, deine Belohnung für das Werbevideo war das Behaltendürfen des Fliegers + X?Das Video zeigt ja ebenfalls zum Schluss eine Werbeeinblendung des Herstellers.

      Hier hat das ein Comedian mal thematisiert ....
      https://m.youtube.com/watch?v=2BuINPPj3ys
      Lieber Edouard,Ich weiß echt nicht auf was du hinauswillst..Mich interessiert weder dein Comedian, noch wirst du eine Antwort auf diese Frage bekommen. Und gut erkannt Sherlock, das Video ist tatsächlich eine Werbung für den Vibe und daran ist auch nicht verkehrt.

      liebe Grüße,

      Dennis Westhoff
    1. Avatar von de.westhoff
      de.westhoff -
      hab mir nun diverse Vidios angesehen, glaube erkannt zu haben Bisamberg, Kobenzel ... wegen Schönbrunn über die Autos hinweg super aufnahmen aber .. na ja
      Wo siehst du den Bisamberg? Ich bin jetzt selbst gar nicht sicher

      Wir sind die Loopings ein paar Meter neben der Straße geflogen. Ich war schlussendlich selbst erstaunt, dass man es nicht wirklich sieht! Aber eben, ich denk es war ein wenig verrückt.
    1. Avatar von 02thot05
      02thot05 -
      Zitat Zitat von de.westhoff Beitrag anzeigen
      Wo siehst du den Bisamberg? Ich bin jetzt selbst gar nicht sicher

      Wir sind die Loopings ein paar Meter neben der Straße geflogen. Ich war schlussendlich selbst erstaunt, dass man es nicht wirklich sieht! Aber eben, ich denk es war ein wenig verrückt.
      Bitte link hier einstellen, damit die Videos angesehen werden können.
      Gruss und danke
      Peter
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Composite-RC-Gliders

    Neu im Programm: Whirlwind Scratchy

    Hallo Modellfliegerfreunde,

    neu im Programm haben wir ab heute den Whirlwind Scratchy. Ein wendiger Kantenturner mit 2350mm Spannweite.

    Composite-RC-Gliders 23.08.2019, 17:50 Gehe zum letzten Beitrag
    Composite-RC-Gliders

    Neu und ab sofort: *Alle* Modelle ab Lager Ready to Fly verfügbar!

    Hallo Freunde des Modellfluges,

    Genau passend zur anstehenden Hangflugsaison haben wir *ALLE* Modelle Ready to Fly ab Lager verfügbar.

    Composite-RC-Gliders 17.08.2019, 10:06 Gehe zum letzten Beitrag
    akroo

    Scorpy 1000E im Combo mit Antrieb und 2 MG-Digitalservos

    Scorpy 1000E ein Epp-Nurflügelmodell, im Angebot mit Motor, Regler, Luftschraube, und Anlenkungsmaterial.
    Combopreis 85€
    Der Antrieb mit

    akroo 17.08.2019, 09:39 Gehe zum letzten Beitrag
    Composite-RC-Gliders

    Ab heute verfügbar: Interstellar 2500 X Voll CFK für 949 Euro

    Hallo Modellflugfreunde,

    Auf vielfachen Wunsch ab heute erhältlich: Interstellar 2500 X Voll-CFK für 949,00 €

    • Und auf

    Composite-RC-Gliders 11.08.2019, 18:14 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    5eckflieger

    Loorholz 2019













    5eckflieger 25.08.2019, 17:47 Gehe zum letzten Beitrag
    5eckflieger

    Loorholz 2019













    5eckflieger 25.08.2019, 17:44 Gehe zum letzten Beitrag
    5eckflieger

    Loorholz 2019













    5eckflieger 25.08.2019, 17:42 Gehe zum letzten Beitrag
    5eckflieger

    Loorholz 2019













    5eckflieger 25.08.2019, 17:38 Gehe zum letzten Beitrag
    5eckflieger

    Loorholz 2019













    5eckflieger 25.08.2019, 17:35 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    sweet

    “How To Get Satisfied PCB Silkscreen - A Step-by-Step Guide”

    Look at a printed circuit board (PCB) with all components and wiring placed on it (figure 1). It just looks like a jigsaw puzzle which requires more time for engineering to assess.

    On the other,...

    sweet 23.08.2019 06:56
    sweet

    HDI PCB: Are They Suitable for Your Project?

    HDI (High-Density Interconnect) technology has made PCBs smaller and more efficient. HDI PCB is the key to small electronics that need more functionality in limited space. Polychlorinated biphenyls...

    sweet 21.08.2019 12:58