Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Servobefestigung

    Servobefestigung mit einfachen Hausmitteln

    Dominik Diefenbach
    Erstveröffentlichung 03.05.2008

    Viele Modellbaukollegen kennen dieses Dilemma, die liegende Servobefestigung.
    Es gibt viele Möglichkeiten, diese zu realisieren. Bestenfalls bringt das Servo die
    entsprechenden Befestigungslaschen gleich mit. Manche Modellbauer kleben die Servos einfach direkt ein, andere wiederum fertigen aufwändige Hilfskonstruktionen an. Eine andere, einfache Möglichkeit, mit Hausmitteln eine Servobefestigung herzustellen, soll hier vorgestellt werden.

    Die Blockklemme, Klemmleiste oder auch allgemein Lüsterklemme genannt


    Lüsterklemmen sind in verschiedenen Größen bzw. mit unterschiedlichen Schraubenabständen erhältlich. Für uns Modellbauer auch mit dem bestens geeigneten Schraubenabstand von 10 mm, der exakt für Servos mit dem häufig anzutreffenden 10 mm Befestigungslochabstand passt.


    Ist die Lüsterklemme erst einmal von allem überflüssigen Kunststoff befreit, hält sie alle notwendigen Teile bereit.


    Man nutzt einfach die Schrauben, die bei der Elektroinstallation die Drähte festgehalten hätten, zur Befestigung der Klemme an den Befestigungslaschen des Servos. Steckt man nun durch die Bohrung, in die normalerweise die Kabel eingefädelt worden wären, eine Schraube, so erhält man eine perfekte Möglichkeit für eine seitliche Verschraubung.





    Diese Technik lässt sich beliebig abwandeln, indem man z. B. die Klemmhülse teilt, wenn nur eine Schraube zur Befestigung an einer Einloch-Servolasche, beispielsweise bei Microservos, erforderlich ist.
    Sehr von Vorteil ist auch das M 3 Gewinde der Klemmschrauben und die große Durchgangsbohrung, welche als Montageschraube ebenfalls M 3 Schrauben zulässt.

    Die Lüsterklemme, meist in einer Kramkiste in der Garage – hier ein perfektes Multitool.
    Kommentare 7 Kommentare
    1. Avatar von konrad1795
      konrad1795 -
      Kleiner Tipp: Nimmt man nen kleinen Magneten und "zieht" damit die Schräubchen das letzte Stückchen aus der Lüsterklemme raus braucht man sie nicht aufschneiden
    1. Avatar von Pylonkaiser
      Pylonkaiser -
      Sehr cool!
    1. Avatar von thomas0906
      thomas0906 -
      Komisch, bei mir passt der Abstand der Schrauben nicht für die Servolöcher.
    1. Avatar von seller_jackson
      seller_jackson -
      Ich verwende bei dieser Art der Servobefestigung, statt der Orginalschrauben der Klemme, eigene gekürzte M3 Inbus-Schrauben, dann kann die Gummilagerung inkl der Messinghülse des Servos verwenden werden.
      Somit ist das Servo etwas entkoppelt.
    1. Avatar von Paride
      Paride -
      Geniale Idee, sehr praktisch und finanzen schonend. Danke.
    1. Avatar von otaku42
      otaku42 -
      Ein anderer Anwendungsfall für gestrippte Lüsterklemmen: sie sind kostengünstiger Ersatz von Stellringen, z.B. um auf einem Stahldraht aufgefädelte Bleikugeln zu fixieren. So habe ich es kürzlich beim herstellen von Ballast für meinen F3K-Schmeissgeier praktiziert.
    1. Avatar von Racerbuk
      Racerbuk -
      Unbedingt auch kleine Unterlegscheiben verwenden, da sich sonst die kleine Schraube in den Kunststoff einarbeitet. Am besten unten und oben.