Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • 15. Faszination Modellbau Friedrichshafen (2016) Teil 2 von 3

    15. Modellbaumesse "Faszination Modellbau"


    Friedrichshafen 2016 (2/3)

    Text und Fotos: Andreas Maier


    Weiter geht es weiter mit dem Messe-Flug-Programm der FMT-Show und den Stars des Jahres 2016 vom DMFV.

    Gernot Bruckmanns Fokker DR1 im Maßstab 1;1,5 mit 800 cm3 Sternmotor.





    Der Jet Synchronflug des Elster-Jet Teams mit Ralph Losemann und Enrico Thäter war atemberaubend. Wer so etwas noch nicht gesehen hat, dem kann ich nur empfehlen eine solche Show einmal zu besuchen. Wie man vom Boden aus gesteuert jede Figur so synchron, präzise und feinfühlig fliegen kann, ist mir ein Rätsel.




    Robert Sixt zeigt seit Jahren Heli-3D-, Show- und Speed-Flug. Das sind Disziplinen in denen er Weltmeister geworden ist. Seine Nachtflugvorführungen sind einzigartig und werden bestimmt nicht nur mir unvergesslich bleiben.




    Richard Kornmaier betreibt eine Sparte des Modellfluges, die schon so mancher als ausgestorben wähnte. "Ja früher, da hatten wir ja nichts anderes, da flog man halt einen Lassogeier." Da steht nun ein Fesselflug-Vizeweltmeister vor uns, der diese alte Technik nicht nur verbessert hat. Nein, er hat sie auch verjüngt, vorangebracht und dank neuester Technologie mit E-Motoren und Lipo-Akkus seine Modelle so optimiert, sodass diese Wettbewerbsklasse plötzlich wieder "in" ist! Ihn und sein Modell bei der Geschwindigkeit einzufangen, das musste ich leider den Profifotografen überlassen.




    Schlag auf Schlag geht es weiter. Es folgten die VTH-Bauplan-Modelle, die mit dem FMT Adler ausgezeichnet wurden.

    Wolfgang Werlings Hai 4 und Thermy 3,
    Tim Kleinschmitt (man erkennt ihn an...) mit seinem Pond Racer und McFly
    und natürlich Tobias Geilings Harpye ist vielen ein Begriff. MC Speed das neueste Kind der Bauplanspezialisten.

    Doch zuerst eine kleine Werbeunterbrechung Pro Charterflug.






    Andi und Tim Schaerers Blaniks verzauberten im Red Bull Design mit
    Musik, Rauch und einer perfekten Segelkunstflugdarbietung die Zuschauer.
    Nach oben ging es natürlich mit Gernot, der bei solchen Aufgaben wie Doppelschlepp immer gerne an den Knüppeln „arbeitet“.




    Die Jungs von Multipex scharren schon mit den Hufen, weil sie mit ihren FMT-Adlern, Rockstar und Fun Cub XL in die Luft möchten. Sind die Modelle aus EPP, darf man schon einmal etwas kerniger miteinander und gegeneinander fliegen. Das darf man nicht nur mit den beiden, sondern auch mit der neuen Extra 330, bei deren Konstruktion auch Gernot mitgewirkt hat.




    Ein kurzer Stopp, Zwangspause, Unterbrechung der 2/3 Art.
    oder heißt das 2 von 3?
    Diese Zeit nutzte Robin Trumpps Truppe, um die Gee Bee scharf zu machen.
    Hmm zwei Mann lupfen das Modell, der dritte steckt den Akku ein, oder wie ist das zu verstehen?Warten wir mal ab.

    Die Jungs von Multiplex werden noch mal motiviert, da sie ran sollen, um diese Unterbrechung zu überspielen.



    So eine elektrische Gee Bee brauch sich nicht zu verstecken!




    Nicht nur die DO-X, auch andere Schmuckstücke warten noch.