Anzeige
www.jautsch.de

Anzeige
www.vth.de

Anzeige


Anzeige

Anzeige
www.jautsch.de

Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Modellbau Lindinger
Anzeige
Modellbau Lindinger
  • Faszination Modellbau Friedrichshafen

    Faszination Modellbau 2017

    Friedrichshafen – Tag 1

    Claus Eckert


    Die Faszination Modellbau hat am heutigen Freitag ihre Pforten geöffnet. Mit mehrfachen Updates werde ich in den nächsten Tagen von der Messe berichten. Die ersten drei Stunden der Messe sind vorbei. Der Andrang hält sich noch in Grenzen, wie man zum Teil auf den Bildern sieht. Der erste Rundgang hat in „unserer“ Halle stattgefunden.

    Also das ist die Halle der Flugmodellbauer. Für alle, die noch unschlüssig sind, ob sie nach Friedrichshafen fahren sollen, mein Tipp: Die Wettervorhersage ansehen. Die sagt schönes Wetter für heute und Samstag voraus. Das ist zumindest für die Flugshow morgen schon mal eine gute Prognose.

    Das Aktuellste steht oben...

    Update: 1700 Uhr


    Die Reihen lichten sich und der erste Messetag ist bald vorbei. Deshalb noch ein paar Bilder vom aeronaut-Stand. Es ist bewundernswert, wie sich aeronaut treu bleibt. Die Kunden honorieren das seit vielen Jahren. Wenn ein Unternehmen klug geführt wird, dann hat es gute Chancen am Markt bestehen zu können. Die Firma areonaut bringt zwei Neuheiten, wie immer für den Holzmodellbauer. Der Skymaxx ist ein kleiner Hochdecker, der gutmütige Flugeigenschaften verspricht. Daneben gibt es bei aeronaut noch ein kleines Segelboot, das sicherlich auch seine Fans finden wird.




    Update: 1530 Uhr

    In einer anderen Preisklasse bewegen sich die Sportjets. Tomahawk hat die Futura 2.5 im Messeangebot. Bei Lindinger hängt der Leonardo. Für Insider noch eine Info: Jörg Schahmun ist jetzt bei Tomahawk und bringt dort sein Wissen und seine Erfahrung ein.




    Update: 1430 Uhr

    Lindinger bietet eine Cessna 170 an. Der Hochdecker hat 220 cm Spannweite und ist aus EPO-Schaum. Beim Preis von 599 € für ein flugfertiges Flugmodell in dieser Größe mit allen erforderlichen Einbauten (ausgenommen Schleppkupplungsservo) kann man nicht jammern. Pflegliche Behandlung vorausgesetzt, kann man sicherlich lange Spaß damit haben.




    Update:1330 Uhr

    Am gemeinsamen Stand von Kolm-Motoren und Toni Clark (Gerhard Reinsch) habe ich mit Tom Bogner gesprochen. Tom meinte, der Stand der Beiden ist dieses Mal minimalistisch. „Gerhard hat nicht mal eine Kasse dabei.“ Das Absicht ist, Gespräche zu führen, zu informieren, Fragen zu beantworten und zu beraten. Letztendlich ist es so, dass diejenigen, die in der Folge Produkte kaufen wollen, sich sowieso melden. Dieser Minimalismus hat seine Vorteile. Die Werbewände, der Schaukasten und der Beratungstresen sind im normalen PKW zu transportieren und vor Ort in Sekunden aufgestellt. So bleiben als Kosten neben den Standkosten lediglich die Anfahrt und die Übernachtung. Ein Konzept, das sich zwar nicht für jeden Vertreiber bzw. Hersteller eignet, aber hier durchaus Sinn macht.




    1053

    Hier die Bilder für Euch:

    Kommentare 7 Kommentare
    1. Avatar von Maistaucher
      Maistaucher -
      ...kleines Segelboot ... wird seine Fans finden...
      Sofern der Reklame-Aufdruck auf dem Segel nur für das Ausstellungsstück gilt.
    1. Avatar von Gerd Giese
      Gerd Giese -
      Danke Claus fürs Zeigen und deinen Bericht ... freue mich auf Teil II.
    1. Avatar von 5eckflieger
      5eckflieger -
      Tolle Bilder, freu mich auf mehr
    1. Avatar von MX 22
      MX 22 -
      Vertreibt Kolm die schicken Armbanduhren? Man kann leider keinen Hersteller erkennen.

      LG
      Gerd
    1. Avatar von S.Berger
      S.Berger -
      Siehe hier---- http://www.zeitfluegel.com/

      Gruß
    1. Avatar von MX 22
      MX 22 -
      Danke,
      Für die aufgerufenen Preise gibt's ja mehrere Flieger.
    1. Avatar von Claus Eckert
      Claus Eckert -
      Na die Flieger möchte ich sehen.....