Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Impellerrotor wuchten

    Impellerrotor wuchten

    Am Beispiel eines Mini Fan 480

    Niko Maier
    Erstveröffentlichung 15.11.2002

    Bei konventionellen Impellern, hergestellt im Spritzgussverfahren, ist es unumgänglich, den Rotor mit geeigneten Mitteln zu wuchten.
    Die von mir verwendete Methode soll eine Anregung darstellen und kann selbstverständlich auch mit anderen Auswuchtvorrichtungen durchgeführt werden.




    Zunächst wird zum „groben Vorwuchten“ ein herkömmliches Luftschrauben Finger-Auswuchtgerät verwendet.



    Da naturgemäß die schwerere Seite nach unten zeigt, wird diese mit Erleichterungsbohrungen soweit angepasst, bis sich Gleichgewicht einstellt. Wird zuviel ausgebohrt, verwende ich Microballons und Sekundenkleber, um die Bohrung aufzufüllen.



    Im nächsten Schritt wird ein Präzisions-Auswuchtgerät eingesetzt, um auch bei Drehzahlen > 20.000 U/min einen vibrationsarmen Lauf zu erreichen.



    Der Rotor wird mit passendem Zwischenstück, entsprechend dem Wellendurchmesser des Rotors, mit der Wasserwaage verschraubt und auf die Dornlagerung gesetzt.



    Dreht man den Rotor, pendelt sich dieser auf dem Dorn aus. Anhand der Luftblasenposition wird erkennbar, in welchem Bereich der Rotor zu schwer ist.

    Durch gezieltes Ausbohren der schwereren Seite wird nun das Gleichgewicht hergestellt.
    Ein optimales Ergebnis ist erzielt, wenn die Luftblase genau im Zentrum des schwarzen Kreises liegt.



    Nach Aufsetzten des Spinners wird der Rotor erneut auf gleichmäßigen Lauf überprüft. Durch die Bohrung im Spinner kann man die Luftblase sehr gut erkennen. Mittels einer Markierung auf Spinner und Rotor hat man einen genauen Anhaltspunkt für deren Position zueinander. Oft ist es schon möglich, durch Verdrehen des Spinners die Blase in eine optimale Lage zu bringen. Sollte das Verdrehen nicht ausreichen, muss wiederum gebohrt werden.



    Ist der Lauf korrekt, wird der Impeller auf einen Prüfstand montiert und einem Probelauf unterzogen. Hierbei ist es wichtig, den gesamten Drehzahlbereich langsam zu durchfahren, um eventuell auftretende Vibrationen durch Unwuchten zu vermeiden.

    Ist alles bestmöglich verlaufen, kann man das Triebwerk in das vorgesehene Modell einbauen.
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    OTESYS

    Modellflugschilder - kurze Lieferzeiten

    Noch kein Weihnachtsgeschenk?

    Ich habe aktuell kurze Lieferzeiten: Bestellungen, die bis Montag Mittag eingehen, kann ich am Dienstag versenden.

    OTESYS 15.12.2018, 10:14 Gehe zum letzten Beitrag
    Modellbau Lindinger

    RV-8 von Premier Aircraft in Kürze lieferbar!

    Die RV-8 aus der Hand des vielfachen F3A Weltmeisters Quique Somenzini bietet Ihnen ein unglaubliches Flugspektrum.

    PNP: https://www.lindinger.at/flugzeuge/m...pnp-mit-aura-8

    Modellbau Lindinger 12.12.2018, 10:29 Gehe zum letzten Beitrag
    dvcam99

    CB P2B IAS-460 Geschwindigkeitssensor kompatibel zu CORE von PowerBox Systems

    CB P2B IAS-460 Speed Sensor von CB-Elektronics




    CB P2B IAS-460 Geschwindigkeitssensor kompatibel zu allen PowerBox Systems CORE

    dvcam99 09.12.2018, 11:19 Gehe zum letzten Beitrag
    grupp

    Modellflugzeug-Ständer

    Neu im Programm

    http://gruppstore.de/product_info.php?products_id=1084

    grupp 07.12.2018, 16:04 Gehe zum letzten Beitrag
    Hacki

    Meganuri zum Nikolaustag?

    Moin,

    die Küstenflieger legen noch einen drauf und bieten den Meganuri am 6. Dezember zum Nikolauspreis von 55 Euro an. Wie immer gilt

    Hacki 05.12.2018, 21:52 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    Björn Köster

    ARF Klasse



    Baukasten ist recht schwer - grob etwa 2kg
    Allerdings inkl. EZFW.
    Tragfläche hat etwa 14% - ich messe aber noch mal außerhalb

    Björn Köster 17.12.2018, 20:31 Gehe zum letzten Beitrag
    uwe neesen

    Cubcrafters XCub 60cc ARF Hangar 9

    die Scheiben sind drin/drauf



    uwe neesen 17.12.2018, 20:30 Gehe zum letzten Beitrag
    Franz Koukol

    'Odyssey'-Jet von 'Top RC-Model'

    hallo claude,

    wie ich sehe hast du den Tank mittels vertikalen CF Rohren geführt gelagert, da der Tank vertikale Bewegungsfreiheit hat

    Franz Koukol 17.12.2018, 20:21 Gehe zum letzten Beitrag
    Peter2

    2. Tragfläche nach Bauplan erstellen

    Anno '71 habe ich mein erstes RC-Modell gebaut. Ja, ja, ist schon eine ganze Weile her ...
    In der Beschreibung des Schnellbaukastens AMATEUR der

    Peter2 17.12.2018, 20:15 Gehe zum letzten Beitrag
    Jürgen S.

    1. Hallenflugschau in Wehrheim

    Durch Terminkollision muss ich leider doch absagen

    Jürgen S. 17.12.2018, 20:14 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    flymaik

    Restauration einer Daisy Red, Teil 3

    Sodele, die Schönheitsfehler sind verspachtelt und verschliffen. Da auch die Tankhalterung mit Sprit vollgesaugt war, musste auch hier etwas Neues her. Aber nicht noch mal das Gleiche.
    Die alte...

    flymaik 16.12.2018 11:27
    schaupeter

    Explorer R7 von Pichler Lasercut-Bausatz

    Servus miteinander,

    weil ich nirgendwo irgendetwas über dieses Modell gefunden habe, hat es mich gereizt, den Bausatz von Pichler zu bestellen. ...

    schaupeter 12.12.2018 21:37