RSS-Feed anzeigen

flymaik

Restauration einer Daisy Red, Teil 2

Bewerten
nachdem die Folie komplett vom Rumpf war , kamen noch einige reparaturwürdige Stellen zum Vorschein
der Letzte aufbau des Rumpfes ist schon gut 10 Jahre her, die Bespannung hat sich gut gehalten und würde sicher noch einige Jahre bestehen, wenn die anderen Geschichten nicht wären

Name:  linke Rumpfseite.jpg
Hits: 862
Größe:  81,8 KB Name:  Schaden Beplankung.jpg
Hits: 871
Größe:  67,8 KB

es sind eher Schönheitsfehler, denn im Laufe der Zeit, hatten u.a. verschiedene Generationen von RC Schaltern und Akkuweichen in dem Modell ihren Dienst verrichtet.
Es sah ein wenig aus, wie viele Straßen in Deutschland .... hier ein Flicken, da ein Riss..... ( Nur die Umleitungen bleiben aus )
Also erst einmal alles wieder verklebt und verspachtelt.
Der Bereich, wo später wieder der RC-Schalter ( DPSI micro dual Batt) in die Beplankung kommt, wurde von innen mit 163g Gewebe etwas verstärkt.
Der Bereich war einfach etwas wabbelig

Name:  Spachtelarbeiten.jpg
Hits: 135
Größe:  49,6 KB



Die Aufdopplungen am Motorspant sind einem kleinen Irrweg geschuldet der jetzt wieder abgestellt werden soll.
Um das ausgeprägte Wegsteigen etwas einzudämmen, hatte ich bei jedem Neuaufbau vom Rumpf den Motorsturz etwas weiter vergrößert.
Die Folge war das man im Rückenflugschon fast wieder ziehen mußte
Flog sich halt ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Ich denke, den Unterschied kann man auf dem folgenden Bild erkennen.

Name:  Motorsturz.jpg
Hits: 137
Größe:  74,2 KB

"Restauration einer Daisy Red, Teil 2" bei Google speichern "Restauration einer Daisy Red, Teil 2" bei del.icio.us speichern "Restauration einer Daisy Red, Teil 2" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare