RSS-Feed anzeigen

JAyThaRevo

Nach B kommt K?

Bewerten
In meinem letzten Beitrag hab ich im Resümee schon ein mal darauf hingewiesen, dass ich Interesse an einem F3Kler habe. Seit dem hab ich eigentlich regelmäßig in der Börse nach einem geeigneten Flieger Ausschau gehalten. Ein Neukauf kam für mich nicht in wirklich in Frage. Vor einigen Tag war es dann so weit. Es wurde ein Vortex F3K zu einem guten Preis inseriert. Obwohl ich den Verkäufer recht zügig angeschrieben habe war ich erst der 3. auf der Liste . Wie durch ein Wunder sprangen wohl beide von dem Angebot ab. Hätte ich niemals damit gerechnet, reserviert bedeutet in der Regel verkauft. Schicksal eben .
Diese Woche Dienstag kam er dann endlich bei mir an. Leider musste er noch ein wenig warten, da ich im Moment über beide Ohren in Arbeit stecke. Alles halb so schlimm, denn das Wetter hier würde so wieso keinen Flug zulassen. Gestern, Samstag, schien dann doch ein wenig die Sonne. Und da überkam mich die Lust den Flieger seinem Element zu übergeben.
Also schnell runter in den Keller und alle nötigen Kleinigkeiten erledigen. Er kam quasi flugfertig hier an. Dann wurde der Akku geladen und der Schwerpunkt eingestellt. Bisschen Blei in der Nase fehlte trotz NiMh Akku noch immer.
Anschließend ging ich auf die Wiese des Nachbarns. Es war kalt, aber dafür windstill, was kann also groß schief gehen?
Also noch ein paar Trockenübungen am Boden und dann der erste Versuch.
Halbe Drehung und vorsichtig "anschieben". Er flog, und wie. Schnell eine Kurve machen und wieder zurück kommen, wer will schon den Flieger holen gehen ?
Von Start zu Start wird man mutiger und versucht ihm noch ein wenig mehr Schwung mit zugeben. Und ich wette, dass ich bestimmt schon auf 15m geworfen habe xD!
Zu den Flugeigenschaften kann ich nur sagen, dass es für mich eine ganz andere Erfahrung war. Der Vortex klebt förmlich in der Luft. Trotz der doch widrigen Bedingungen und mit einem Anfänger an den Knüppeln schafft man doch
ein wenig an Flugzeit. Nach einigen Flügen vertrieb mich aber die Kälte .

Name:  CIMG4220.jpg
Hits: 684
Größe:  197,4 KB

Aber am nächsten Tag dauerte es nicht lange bis ich an einen weiteren Flug dachte . Unterstützt von einer lachenden Sonne ging es gegen Mittag noch mal raus.
Diesmal wurde bereits mit erheblich mehr Selbstvertrauen gestartet. Das ist richtiges Training ! Der heutige Tag eignet sich sogar noch besser um zu fliegen. Die Sonne war heute ein wenig stärker als Gestern und man konnte bereits ein wenig Thermik schnüffeln. Der Flieger zeigt auch nur die kleinste Luftbewegung an und mit dem zusätzlichen Seitenruder ist es wirklich ein leichtes den Vortex eng zu kreisen. Und obwohl ich nicht mitgestoppt habe würde ich sagen, dass bestimmt ein Flug über 2min dabei war. Ja, über die kleinen Dinge im Leben freut man sich . Hab dann auch angefangen mit verschiedenen Flugphasen zu experimentieren: Start-Thermik-Normal
Falls wer Tipps für die Klappeneinstellung hat immer her damit, ich bin noch grün hinter den Ohren und bin hier nur wild am raten und probieren ! Für den Start kommen die Klappen 1-2mm nach oben. Thermik 2-3mm nach unten. Je nachdem wie es läuft muss man da natürlich ein wenig auf die vorherrschenden Bedingungen eingehen. Der Unterschied ist aber bereits erkennbar. Die Starts verliefen um einiges gerader und der Flieger blieb auch länger schnell.


Name:  CIMG4214.jpg
Hits: 702
Größe:  193,8 KB

Name:  CIMG4210.jpg
Hits: 711
Größe:  83,9 KB

Name:  CIMG4215.jpg
Hits: 681
Größe:  196,7 KB





Was soll ich noch groß sagen, jetzt juckt es mich in den Fingern und ich hab so wenig Zeit um zu fliegen !
Miniaturansichten angehängter Grafiken Angehängte Grafiken  

"Nach B kommt K?" bei Google speichern "Nach B kommt K?" bei del.icio.us speichern "Nach B kommt K?" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Modellflug , Segelflug

Kommentare

  1. Avatar von depronator.
    Hübscher Flieger.
  2. Avatar von wurfbruder
    und jetzt muss er wieder weg der Vortex ... doch keinen Spass mit f3k?
    Lg
    christian