RSS-Feed anzeigen

F3F Team Germany

Weltmeisterschaft auf Rügen - Tag 2

Bewerten
Der Dienstag begrüßte uns erneut wie vorhergesagt. Wir fanden uns wieder am Goorerberg ein. Der Wind kam nun noch deutlicher von rechts auf die Kante und die Windgeschwindigkeit war noch geringer als am Vortag. Keine einfachen Bedingungen.

Name:  Blog2.jpg
Hits: 426
Größe:  348,0 KB

Wir hatten den Hang gut im Griff und waren für die erste Hälfte der Runde auch führend. Dann frischte der Wind auf, die Zeiten fiehlen bis auf 55 Sekunden. Von uns kam dann leider nur noch Siggi zum fliegen, der mit einer 57 alles mitnahm.

Name:  Blog3.jpg
Hits: 91
Größe:  384,5 KB

Nach diesen 3 Stunden drehte der Wind nun noch weiter nach rechts weg. Die Runde 6 wurde gestartet. Hiervon flogen 44 Starter bis entschieden wurde, dass der Hang nicht mehr innerhalb des Reglements ist. Aufgrund verschiedener Proteste wurde im Nachhinein auch die zweiter Gruppe der Runde 6 gestrichen und muss neu geflogen werden. Mittags wurde noch nach Dranske umgezogen, wo letztendlich jedoch ebenfalls kein Fliegen möglich war. So wurde das eigentliche Highlight des Tages eine famoses Käsefondue mit unseren Schweizer Freunden.

Wir vermuten aufgrund der Wettervorhersage, dass Tag 3 vormittags unfliegbar sein wird, da sich die Windrichtung kontinuierlich verändern wird und der Wind mit einer Stärke von 3 m/s in der Vorhersage ist.
Wenn überhaupt wird nur am späten Nachmittag das Fliegen bei sich kontinuierlich verändernden Windgeschwindigkeiten möglich sein.

"Weltmeisterschaft auf Rügen - Tag 2" bei Google speichern "Weltmeisterschaft auf Rügen - Tag 2" bei del.icio.us speichern "Weltmeisterschaft auf Rügen - Tag 2" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos