Anzeige Anzeige
  www.fliegerlandshop.de
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 73

Thema: Vlies-Scharniere richtig einkleben und deren Langlebigkeit

  1. #16
    User
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Bern
    Beiträge
    90
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke!
    Aber doch noch ein Nachtrag:
    Meine Erklärung "eine Art Gewebe" ist eigentlich falsch. Gewebe ist Gewebe und Vlies ist Vlies...

    Hier könnt Ihr lesen was Wiki zu Vlies meint:
    Wiki - Vlies
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    Schl.-H.
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen!

    [QUOTE=Oli_L]Hallo!
    mittig in den Schlitz ein Löch. =====O=====

    ...ich bohre nicht mittig in den Schlitz, sondern rechtwinklig von der Unterseite der Fläche. Mit der Kanüle durch das Scharnier gestochen, werden beide Seiten benetzt.
    Bohrung eventuell mit etwas Filler (dieses Pulver für sec-kleber) verschliessen.

    Die Kanüle aus der Apotheke lässt sich wunderbar mit 0,5er Stahldraht verschliessen und gegen verkleben sichern.

    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Auch ganz wichtig

    Hallo,

    einen Hinweis kann ich noch geben: viele arbeiten gern mit Aktivator, wenn CA Kleber verwendet wird.

    Das darf man in diesem Fall unter keinen Umständen machen, da der Kleber dann nicht mehr durch die Kapillarwirkung in das Material einzieht.

    Übrigens habe ich die Festigkeit dieser Verklebung (einschieben und mit einer Kanüle den CA Kleber von aussen aufbringen) einmal an einem Probestück getestet. Ergebnis: Das Balsaholz rund um das Scharnier ist herausgebrochen. Einfach super! Und das ohne irgendwelche Bohrungen, die manchmal ebenfalls empfohlen werden.

    Die Kanüle brenne ich vor dem Benutzen kurz mit meinem kleinen Proxxon Lötbrenner aus. Sollte auch mit einem Feuerzeug gehen.
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    11.063
    Daumen erhalten
    166
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und es ist nichtmals eine Kanüle notwendig, sondern nur eine Schraubendreherklinge.
    Wichtig: dünnflüssiger Sekundenkleber.
    Verstiftungen, Bohrungen sind unnötig, zeitraubend und verschönern das Modell bestimmt nicht.


    >>Beispiel mit Bildern<<


    Die Mitte der Fliesscharniere wird angezeichnet. Sie werden ohne Klebstoff bis zu ihrer Mitte in die Schlitze der Querruder geschoben und mit Sekundenkleber von beiden Seiten verklebt. Dazu ist ein kleiner Tropfen auf der Klinge eines Schraubendrehers gut geeignet. Die Verklebung der Scharniere muss mit dünnflüssigem Sekundenkleber durchgeführt werden, denn nur er kann die langen und engen Schlitze verkleben und zwischen Holz und Gewebescharnieren durch Kapilarwirkung (unabhängig von der Lage !) weit hineinkriechen und für eine sichere Verklebung sorgen. Weißleim und Epoxydharz sind hierzu ungeeignet. Warten, bis der Sekundenkleber wirklich trocken ist. Das Querruder mit den Fliesscharnieren in die Schlitze der Tragfläche schieben. Darauf achten, dass alle Fliesscharniere in den Schlitzen sind und der Abstand des Querruders zur Flächenendleiste ca. 0,9 mm beträgt. Der gleichmäßige Abstand wird mit einem 0,9 mm dicken Holzstück kontrolliert. Dieser Abstand ist wichtig, denn nur so bewegen sich die Scharniere leichtgängig und der Ausschlag wird groß genug. Auf der Querruderseite werden die Fliesscharniere von beiden Seiten verklebt (Sekundenklebertropfen auf Schraubendreherklinge). Nach dem Trocknen, kontrollieren, ob alle Verklebungen sicher halten.


    Ergebnis: Das Balsaholz rund um das Scharnier ist herausgebrochen. Einfach super! Und das ohne irgendwelche Bohrungen, die manchmal ebenfalls empfohlen werden.
    Genau so ist es.
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    jetzt muß ich doch auch mal meinen Senf dazugeben. Ich finde es schon interessant mit welchem Aufwand hier diese "Vliessscharniere" eingeklebt werden.
    Ich habe bei meiner Sebart-Katana S30 die Scharniere bis zur Mitte in den Spalt an der Fläche (man kann hier auch vorher die Mitte anzeichnen) eingeschoben, den "dünnflüssigen" Sekundenkleber in eine Spritze mit schöner dünner Nadel gefüllt. Dann die Nadel in den Schlitz eingeführt !!! und eingespritzt. Anschliessend das Ruder auf alle Scharniere aufgesetzt und mit der Spritze ebenso verfahren. Das hält jetzt schon 2 Jahre ohne Probleme. Zeit pro Querruder 5 Minuten.
    Verein: Grashüpfer Biberach e.V. Privat: Armin's Modellbauseite

    Ich kann nicht verhindern, dass ich alt werde, aber ich kann dafür sorgen das ich Spaß dabei habe.
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Steinhagen/Harsewinkel
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Weissleim geht auch sehr gut, vorteil gegenüber CA ist, dass das stück scharnier, das sich wirklich bewegen tut viel flexibler bleibt weil eben dieses stück CA frei ist.

    CA zieht sich nunmal durchs komplette scharnier ob man will oder nicht....
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ihr,

    Zitat Zitat von Muetze
    CA zieht sich nunmal durchs komplette scharnier ob man will oder nicht....
    dies wollte ich schon die ganze Zeit beim Lesen dieses Threads fragen, ist aber anscheinend normal.
    Bei mir wird leider durch das Kleben mit CA immer das gesamte Schanier steinhart und ist damit nicht mehr schön leicht beweglich.
    Bisher habe ich den Kleber immer mit einer Schraubenzieherklinge aufgebracht. Wird es besser, wenn ich den Kleber wie auch hier beschrieben mit einer Kanüle direkt ins Ruder gebe? Falls es wichtig ist, die Schaniere kommen bei mir nichts ins Holz sondern in Elapor.

    Gruß Dirk
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Fridingen
    Beiträge
    1.466
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Hallo zusammen.

    CA ist nicht mehr zeitgerecht. Für derartige Arbeiten nimmt man heute

    "BELI-ZELL".

    Mehr darüber könnt ihr unter www.belizar.de erfahren.

    Gruss

    B. Zahn
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Kreis Tübingen
    Beiträge
    210
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich hatte diese Scharniere immer durch zweiteilige mit "Welle" ersetzt. Bis ich es einfach mal ausprobiert habe. Dünnflüssiger CA einfach nach Zusammenstecken der Flächen in die Mitte träufeln. Hebt bombenfest Vorher reisst das Balsa..Allerdings hatte ich mit der Flexibilität überhaupt keine Probleme

    Mit Elapor aufpassen! Nicht jeder CA Kleber kann Elapor.. Warum auch immer..


    Beste Grüsse,
    Norbert
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Villingen-Schwenningen
    Beiträge
    1.063
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, wollte noch mal genauer ausführen, was mein fast Namensvetter AlexanderB schon gesagt hat. Nämlich die Sekundenkleberflasche immer mit einer Kanüle ausstatten. Die Flasche wird dann immer automatisch wenn man sie nicht mehr benutzt durch den in der Kanüle befindlichen Klebstoff der aushärtet verschlossen. Wenn man ihn dann wieder benutzen will kurz ein Feuerzeug ranhalten, sie brennt dann mit einem Zischen wieder aus. (Vorsicht, weiter weghalten sonst beißt es in der Nase:-)) Auf diese Art wird man nie mehr eine Sekundenkleberflasche mit zergnubbelter Spitze haben und das Zeug bleibt dünnflüssig bis zum letzen Tropfen.


    Gruß

    Alex
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von plastikmann
    Registriert seit
    16.04.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    7.395
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZ-Bernie
    Hallo zusammen.

    CA ist nicht mehr zeitgerecht. Für derartige Arbeiten nimmt man heute

    "BELI-ZELL".
    - quillt unschön raus
    - wird gelblich
    - und hat sich trotzdem raus gezogen.... geflickt wird jetzt mit CA.

    Ich lebe gerne in der Vergangenheit
    Für Schaumkram bestimmt toll, da gerne, aber Scharniere - neee.
    inaktiv
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    Zeitlarn
    Beiträge
    798
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungs!

    Und ich bin knallhart! Ich mach mir sogar die Fließscharniere selber!

    90gr/m^2 Kevlarmatte mit 24 h Harz zwischen 2 Lagen Abreißgewebe laminieren. Dann Abreißgewebe entfernen und Scharniere zuschneiden.

    Einkleben tu ich sie mit der Loch in Schlitz Methode. Ich hab dabei den gleichen Lieblingskleber wie der Domi!

    Gruß,

    Stefan
    Bitte stoppt die Schauminvasion!
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    27.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vliesscharnier / Langlebigkeit

    Moin Fans

    Ich habe zum erstenmal ein Vliesscharnier verbaut (Trainer). ISt ja doch ungewohnt und es gilt ja auch immer wider, "was der BAuer nicht kennt, frisst er nicht"....so auch manchmal bei mir..

    Hat jemand erfahrungen mit der HAltbarkeit ?

    Ist das mit einem Kavan scharnier vergleichbar ??

    Danke
    Zitat Christof Buss:"Je mehr der gefragte sein Modell selber für unsinniges Spielzeug hält, desto mehr versucht er über unsinnig hohe Preisangaben seinen Krempel und somit sich selber aus der Spielzeugecke herauszumanöverieren."
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    27.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ich muss dem Moderator

    einen dank ausrichten es an die richtige Stelle geheftet zu haben.
    Ich hatte den Fred so nicht gefunden......

    Ich habe auch erfahren (per PN) das es bei jemanden 15 Jahre gehalten hat und noch funktioniert. Damit wäre klar, es ist eine gute Lösung !!
    Zitat Christof Buss:"Je mehr der gefragte sein Modell selber für unsinniges Spielzeug hält, desto mehr versucht er über unsinnig hohe Preisangaben seinen Krempel und somit sich selber aus der Spielzeugecke herauszumanöverieren."
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Beiträge
    1.081
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wo isses denn angepinnt? Hab den Thread gerade durch Zufall wiedergefunden. Ist doch noch im selben Ordner, nur heißt jetzt anders...

    LG, Björn
    Holla the woodfairy! http://modellbau.bug-soft.net
    Like it!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •