Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   modellflug-xxl.com
Seite 10 von 107 ErsteErste 123456789101112131415161718192060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 1592

Thema: Douglas DC-6: Baubericht

  1. #136
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank. Dafür sind die Bilder da

    Aber wenn ich das mache, bekomme ich einen deutlichen Spalt während des normalen Fluges. Das sieht auch nicht gut aus und ist für mich keine Option.

    Hmm. Bin etwas ratlos.
    Like it!

  2. #137
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.606
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    491
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    muss nicht immer so extrem ausgerundet sein, sehe ich bei der DC nicht unbedingt auf den ersten Blick, bei anderen Maschinen auch nicht zwingend....

    Bf 109

    Name:  img204.jpg
Hits: 4291
Größe:  146,6 KB

    Quelle: Messerschmitt AG. Baubeschreibung Bf 109 F

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

  3. #138
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.606
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    491
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Frise Querruder Heinkel He 51

    Zeichnung aus dem wunderbaren 1:1 Baubericht von Peter Davies-Garner:
    http://www.luftwaffe-bullet-board.co...b607b96aab5161

    Name:  He51.jpg
Hits: 4278
Größe:  60,4 KB

    Übrigens ein trifftiger Grund sich beim Luftarchiv anzumelden, der Baubericht über die Original Heinkel He 51!!!!!!!!

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Fischer
    muss nicht immer so extrem ausgerundet sein, sehe ich bei der DC nicht unbedingt auf den ersten Blick, bei anderen Maschinen auch nicht zwingend....n
    Wir sind inzwischen bei der Landeklappe.

    Alexander: Wenn dich der Spalt stört, dann mit dem Drehpunkt unter die Fläche (ist leider auch nicht unsichtbar). Damit fährt die Landeklappe nach hinten aus und schafft sich den Spalt selber.

    Oder auf die Spaltwirkung verzichten.
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus und Hans-Jürgen.

    Vielen Dank.

    Markus: der Drehpunkt in meinen Skizzen ist bereits ca. 5mm unter der Klappe und nach hinten gelegt. Es ist der kleine Kreis.

    Aber verstanden habe ich das immer noch nicht. Ich habe auch noch kein Original gesehen, wo eine solche Anformung hinter der Landeklappe zu sehen war.

    Bin immer noch etwas verunsichert.
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderB
    Aber verstanden habe ich das immer noch nicht. Ich habe auch noch kein Original gesehen, wo eine solche Anformung hinter der Landeklappe zu sehen war.
    Das Design habe ich aus Untersuchungen der NACA zu Hochauftriebshilfen.

    Ist aber natürlich klar, dass ein breiter Spalt über die 95% Cruise um die 0.5% Landung zu verbessern nicht beliebt ist und dann andere Lösungen gesucht werden. Die anderen Lösungen sind eben z.B. nach hinten ausfahrende Klappen. Wa ich auch schon gesehne habe (als Vorschlag, weiss nicht, ob das an irgend einem Muster so realisiert wurde): eine Zusatzklappe die beim Ausfahren der Landeklappe nach innen wegklappt und damit den Spalt freigibt. Im Modell natürlich viel zu aufwendig.

    5 mm unter der Flächenunterseite in dem Massstab ist noch nicht wirklich viel; wenn Du ein Fowler-artiges Ausfahren willst, muss der Drehpunkt in der Grössenordnung der Klappentiefe unter dem Flügel liegen.
    Like it!

  7. #142
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.606
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    491
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusN
    Wir sind inzwischen bei der Landeklappe.
    ooooh, ich hatte mich schon gewundert

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich bin mit der Landeklappe leider immer noch nicht weiter. Mir liegen Original-Zeichnungen vor. Die zeigen ein Hebelsystem, eine Art Parallelogramm. Das Problem ist, dass die Klappe nach hinten kleiner wird (in jeder Dimension). Jedes der viel Gelenke ist im Original anders konstruiert. Die LK fährt dabei nach hinten aus und wird nach unten gedrückt. Im Modellmaßstab wird das sicher sehr unsicher und wackelig oder - falls nicht - zu schwer.

    Die Funktion der LK ist nicht überzubewerten. Ich denke, man kann den Flieger auch ohne landen. Es geht also in erster Linie auch um das "Bild" im Landeanflug. Daher würde ich eine Spaltklappe, so wie gezeichnet bevorzugen. Aber wie ich Markus verstanden habe ist das für den Flieger kritisch, also sollte man es nicht so bauen, oder?

    Die Anforderung ist also: möglichst echt aussehen (im eingefahrenen Zustand), also keine riesigen Spalten unten. Damit sind auch 9cm nach unten ausladende Scharniere (Klappentiefe an der Wurzel: 91mm) aus ausgeschlossen. Es muss also ein Kompromiss bleiben.

    Insofern ist ein Scharnierpunkt 10mm - 15mm unter dem Flügel OK. Mehr eigentlich nicht.

    Alternativ kann ich ja auch eine Wölbklappe bauen, falls das mit dem in dem von mir gezeigten Bild nicht passt. Aber eine Spaltklappe würde ich einfach "schöner" finden.

    Ich bitte noch einmal um Kommentare aus der Praxis.

    VIELEN DANK!
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderB
    Aber wie ich Markus verstanden habe ist das für den Flieger kritisch, also sollte man es nicht so bauen, oder?
    Kritisch nicht. Sie hat einfach nicht die maximal mögliche Wirkung. Du musst bei vorbildgerechten Klappenausschlägen davon ausgehen, dass am Klappenrücken die Strömung abreisst.

    Heisst weniger Auftrieb und mehr Widerstand, also etwas schneller anfliegen und mehr Schleppgas.
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,

    vielen Dank. Also kann ich es so bauen.

    Im Original werden die Klappen übrigens bis maximal 50° ausgefahren.

    Leider habe ich überhaupt keine Information gefunden, was andere Modellbauer bei einem 4-Mot Modell mit 2,5m machen. Vielleicht sehen die gar keine Landeklappen vor?
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter geht es mit der Planung des Hauptfahrwerks

    So, nachdem das Thema LK für mich nun gelöst ist (ich mache das, was optisch passt und die Funktion tritt bei dem Modell in den Hintergrund), geht es nun mit der Planung des Hauptfahrwerks weiter.

    Hauptproblem: Die mir zur Verfügung stehenden Zeichnungen (eigentlich sind es Skizzen) führen mehr zur Verwirrung, als zur Klärung. Proportionen stimmen nicht und die Maßhaltigkeit ist mangelhaft. So habe ich eine wunderbare detaillierte Zeichnung, die das Fahrwerk in beiden Lagen zeigt (ein- und ausgefahren). Aber bestimmte Teile, wie die Verdrehsicherung scheinen im Original aus Gummi zu sein, denn sie sind im eingefahrenen Zustand deutlich länger, als im ausgefahrenen.

    Hauptsächlich scheint es so zu sein, dass irgendetwas mit den Platzverhältnissen nicht passt. Das Fahrwerk passt nicht in die so schön gezeichneten Motorgondeln. Das hängt aber möglicherweise auch damit zusammen, dass die Fläche im Original 4° Anstellwinkel hat und meine 1,5°. Das bauchigere Profil im Original sorgt dann für gänzlich andere Platzverhältnisse. Also muss ich hier improvisieren und das tun, was die auch bei Douglas getan haben: ein Fahrwerk für die gegebenen Platzverhältnisse Maßschneidern. Darüber hinaus wird die Motorgondel dann um das eingezogene Fw herum geplant.

    Hier erste Skizzen:

    Name:  Dc-6-Fw2.gif
Hits: 3876
Größe:  38,9 KB

    Name:  Dc-6-Fw1.gif
Hits: 3900
Größe:  36,5 KB

    Nun steht die Geometrie und ich mache mich an due Detailplanung. Vermutlich wird das erste herzustellende Teil ein Fahrwerk sein und ich werde einen Ausschnitt aus der Fläche im Bereich des Fahrwerks bauen, um im Detail zu sehen, ob es funktioniert.

    So wie es derzeit aussieht, wird eine Segelwinde das Fahrwerk hochziehen. Ausfahren mit Schwerkraft und Federunterstützung (vermutlich wird es schwer genug und im Orginal hat das als Notlösung auch funktioniert).
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus,

    mit Fahrwerk draussen und Flugzeug am Boden ist der Strut eingefedert, mit Fahrwerk drin ausgefedert. Deshalb ist die Verdrehsicherung dann gestreckter und länger.

    Kann man den Drehpunkt nicht höher in den Flügel legen? Dann würde das Rad besser in die Kontur passen.

    Grüße

    Andi
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andi,

    nein, ich möchte den Hauptholm nicht schwächen. Und da es im Original auch so gemacht wurde, sollte das im Modell passen. Vermutlich sind die Zeichnungen nicht sehr akkurat. Es sind eben keine Werkstattzeichnungen, sondern Skizzen. Und den geänderten Anstellwinkel der Fläche und die andere Geometrie der Fläche muss ich halt berücksichtigen. Dadurch wird die Motorgondel vielleicht ein wenig Eiförmig im Bereich des EZFW. Leider ist es ganz schwer Datail-Bilder zu bekommen, bei denen man die Motorgondel mit eingezogenem FW aus verschiedenen Ansichten im Detail sieht.

    Name:  dc6-fw.jpg
Hits: 3910
Größe:  76,9 KB
    Quelle: Eigenes Foto

    Noch mal zu dem Fehler: ich habe das hier noch einmal verdeutlicht. Die Schenkel der Verdrehsicherung dürfen ihre Länge natürlich nicht ändern. Der Winkel ändert sich natürlich schon So ein blutiger Anfänger bin ich dann doch nicht

    Name:  DC6-HauptfahrwerkSchema1Fehler.jpg
Hits: 3981
Größe:  98,1 KB
    Quelle: DC-6 Maintanance Manual aus 1954
    Geändert von Gast_14961 (24.03.2009 um 12:59 Uhr)
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    1.967
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachtrag: auf dem verlinkten Bild kann man erkennen, dass auch im Original die Fahrwerksklappen um die Räder herum modelliert wurden und in der Motorgondel so etwas, wie eine Beule bilden.

    http://www.airliners.net/photo/Briti...ext_id=1366296

    Die Fahrwerksklappen werde ich aus 0,3mm Alu Lithoblech bauen.
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War auch nicht so gemeint Die Zeichnung ist wirklich seltsam.

    Grüße

    Andi
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 17:01
  2. Douglas A-4 Skyhawk
    Von FrecceAUT im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 09:35
  3. Baubericht Douglas 8A-3N
    Von stillerj im Forum Aircombat
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 22:42
  4. Douglas XF-85 Goblin
    Von RSO im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 16:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •