Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Hlg zum Dissen oder schnell fliegen!

  1. #1
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hlg zum Dissen oder schnell fliegen!

    Hallo zusammen,

    hab mir die Tage überlegt, dass ich mir jetzt mal nen anderen HLG baue, mal eben nicht nur zum langsam oben bleiben, sondern eben etwas schwerer und eben zumn schnell fliegen. Was nehm ich denn da am besten für ein Profil?

    http://www.dynamic-soaring.de/profile.htm
    oder eher
    http://www.metzgerralf.de/mbau/aero/index.htm
    halt F5D Batleth

    Ich dachte auch das ich vielleicht etwas kleiner baue, sowas 1,20 m Spannweite, aber dann doch eher 400g schwer. Hat irgendwer schon mal sowas gemacht?

    Gruß Bjoern
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    397
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Björn,

    bring doch das nächste Mal, wenns mit uns zum Dissen geht nen HLG mit, oder erinner uns daran, dass einer von uns nen HLG mitbringen soll, damit du mal siehst wie so nen HLG im Kreis geht.

    Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass das ziemlich sch***e ist.

    Der Grund dafür dürfte im Gewicht der Flieger liegen.
    Das ist einfach zu gering.

    Mehr wie 2 - 3 Kreise habe ich nicht hinbekommen.
    Ich würde auch behaupten dass nach dem 1. Kreis keinerlei Dissing-Effekt mehr vorhanden war, weil ich einfach nicht mehr durch die Trennschicht gekommen bin.

    Ansonsten hätte ich für dich allerdings noch nen schönen Highlight liegen. Wiegt zwar "nur" 320 gr. aber mit ein paar neuen Leitwerken (extremste Steifigkeit vorausgesetzt und daher dann ein paar Gramm schwerer) und ein wenig Blei in die Schnautze kommt man damit sicherlich auf 400 gr.


    Wenn mich jemand eines besseren belehren möchte, ich bin für jede Idee offen.


    Gruß,
    Sirow
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Naja, aber das meinte ich ja, sollte eben kleiner und trotzdem schwerer und wahrscheinlich auch höher gestreckt sein.
    Das das dann kein HLG mit langen Flugzeiten mehr ist, ist ja klar. Sollte doch aber trotzdem Spaß machen

    Bjoern
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    1.211
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Sal oder F5D zum Dissen

    Hi Björn,

    Wir haben in diese Richtung schonmal was probiert,
    Nimm einfach einen vorhanden Sal ( Powerstart tauglich vorrausgesetzt! ) und mach in etwas schwerer und probier es einfach (ca 380g) ! Wir haben es mit einen Longshot2 und dem Stobel gemacht. Kurz: Es funktioniert. Ein entscheidener Faktor ist aber das Gelände, an turbulenten Stellen würde ich mir nicht viel Hoffnung machen,da fehlt einfach der Durchzug ! Ein gutes Spitzdach/ Baumreihe reicht schon für die ersten Kreise
    Die F5D Kisten sind auch ziemlich zappelig,liegt wohl an den schmalen Flächen und dem geringen Gewicht.Wir fliegen unseren Flipper momentan mit ca 1Kg, der kann/braucht aber nochmehr Masse. Werden beim nächsten mal 1,5 Kg anstreben (hoffentlich kann man dann noch Landen )
    Die erzielten Geschwindigkeiten machen richtig Laune !
    Gruß
    Jens
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Problem ist sicher zum Teil die Masse, wie ist das denn eigentlich, irgendwo muß es da doch sicher ein Optimum geben, denn wenn es zu schwer wird, wirds doch dann sicher schwierig mit dem Auftrieb im Kreis und deswegen wieder langsamer.

    Bjoern
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    1.211
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Optimum finden....

    Kurbel erklärte mir es (in meinen Worten wiederholt) so : Drela "behauptet", das ein Modell mit ideal abgestimmtem Abfluggewicht (also auf max Gleitleistung abgestimmt ! ) nicht mehr Gewicht benötigt um schneller zu werden ( Auftriebsproblem-wir glauben das es einfach mehr Ruhe in den Flieger bringt,somit auch besser auf Kurs zu halten)
    D.h am besten würdest Du um 6 Uhr morgens Deinen Flieger Loggen,aufbleien-Loggen und wenn Du "Dein" optimum hast, ab in den kreis damit.
    Mir persönlich viel zuviel Aufwand, trifft man den Kreis nicht vernünftig,wird man auch nicht schneller

    Gruß
    Jens
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.764
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tach Björn,

    hast Du Deinen F5D-Bomber verkauft ?

    Sonst mach den doch endlich mal fertig, dann scheuchen
    wir den schon

    Ansonsten ist gerade ein Raketenwurm in der Börse,
    sowas ist bestens zum Dissen geeignet !
    Wurm

    Jetzt extra noch einen 1,20m Flieger zu bauen, finde ich
    etwas übertrieben - der ist nämlich auch wieder zu klein
    und hat keinen echten Durchzug und hibbelig ist er auch.

    Wenn Du das aber durchziehen willst, nimm ein RG 15,
    damit bist Du für alle Fälle gerüstet.

    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Peer,

    hab am Sonntag den großen bei uns inner Kieskule auf Grund gelegt, nicht weiter schlimm, aber doch wieder Arbeit. Hab ich anschließend alles auseinander genommen, wird momentan abends verbessert. Deswegen wird das grad nix mit dem F5D, hast aber sicher recht, der ist vorher dran. Das mit dem HLG ist aber immer noch was spannendes, was ich vorhabe, aber eher ein Winterprojekt, dafür muß dann auch die Heißdrahtschneideanlage fertig sein, aber ich nehm mir immer zuviel vor, sowas arbeitet halt im Kopf, und was dann daraus wirklich wird werden wir sehen. Muß aber nicht unbedingt nur zum DS sein, auch bei Wind bei uns auf der Wiese ist das bestimmt gut. Hab gestern mal geschaut, fand das SD2030 spannend, aber RG15 ist sicher auch gut. Für den Raketenwurm, der sicher gut ist, ist leider momentan die Haushaltslage zu schlecht.

    Gruß Bjoern
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.757
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... DS mit nem HLG funktioniert schon, ist aber ratten schwer. Ich bin am Sonntag mit einem mini Sting (800g 1,5 m Spw.) im DS geflogen. Nach zwei Kreisen hatte ich eher an speed verloren als gewonnen und an diesem Tag ging es richtig geil. Hatte meine Diva zuvor bei 350! Beim zweiten Ansatz sah es dann aber schon viel besser aus. Man muss einfach schnell die Kurven kratzen und darf sich nicht so lange im Lee aufhalten. Es ist eine enorme Herrausvorderung mit so einem kleinen leichten Modell zu dizzen. Mit der Diva ballert man einfach rein und kann bis zu einem gewissen speed immer schön konstant auf einer Bahn fliegen. Danach wirds dann auch kribblig!

    RG 15 ist keine schlechte Wahl!

    MfG,
    Thorsten
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.017
    Daumen erhalten
    118
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    sind doch alle zu dick für den HLG, zumindest aussen.
    SD7003 geht in der Liga mit 85er Hüfte noch.

    Lieber was dünneres wie das RL1PY1.

    Hans
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    Kopenhagen
    Beiträge
    62
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ds'en geht schon

    Hallo,

    das kann schon funktionieren, wie auch andere geschrieben haben.
    Schau Dir doch mal das x-ray micro video an. Da siehst Du 135gr. beim Ds'en.

    Bzgl. Profil: Eigentlich ist das schnelle fliegen mit allen modernen HLG Profilen möglich. Die sind ja alle auch auf den Salstart ausgelegt und damit für hohe Geschwindigkeiten tauglich. Im Prinzip kannst Du also eines von Drela nehmen.
    Die sind allerdings recht dünn. Schau ob das bautechnisch für dich realistisch ist. Sonst nimm doch einfach ein AG 03 oder anderes Profil von ihm.

    Ich habe einen HLG mit MH33 Schalenfläche. Wäre auch machbar und einfach zu bauen. Gleitet prima aber ist ohne Thermik auch schnell wieder unten.

    Bzgl. Gewicht würde ich nicht so extrem aufballastieren. Da gibt es sicher schnell statische und Flatterprobleme. Denk mal an die im Vergleich riesen Querruderflächen.

    Na ja, schreib mal was Du machst!
    Rainer Moosmayer
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Winhöring
    Beiträge
    1.014
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Servus
    mal 2 Fragen:
    - was ist für euch ein HLG? alles unter 1,5 m Spannweite und unter 5 kg?
    - ein paar enge , schnelle (?) Kurven an der Hangkante , sit das dizzen?? (micro x-ray.

    cu
    Ernie
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich dachte auch das ich vielleicht etwas kleiner baue, sowas 1,20 m Spannweite, aber dann doch eher 400g schwer. Hat irgendwer schon mal sowas gemacht?

    So hatte ich oben geschrieben, denke viel schwerer, also ab 500g möchte ich den nicht mehr wirklich werfen.

    Gruß Bjoern
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3.943
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin!

    Ja, ich habe mal vor einigen Jahren sehr günstig einen HLG-Rumpf in GFK-AFK bekommen. Dort ein V-Leitwerk dran mit (ich glaube) 0,8° EWD und eine Fläche in Styro-Abachi mit MH-32 leicht verdünnt (wieviel % weiß ich nicht mehr genau) mit 1,2m und relativ hoher Streckung draufgebaut. Verklebt hatte ich mit PU und Holmlos, da es einer meiner ersten Versuche war und es mir nur um Erfahrung mit dem Schneiden an sich ging, es war eine meiner ersten selbstgeschnittenene Flächen! Abfluggewicht lag bei 460gr. Die "Restbrösel" liegen noch im Keller!
    Das Ding ging genial! Hat richtig schön Strecke gemacht, entgegen der Erwartungen war er nicht zum Flattern zu bringen und hatte einen gewaltigen Durchzug! Das es sowas wie DS gibt, wusste ich damals leider noch nicht, sonst...
    Wenn du willst, kann ich die Reste mal Fotografieren, ein Bild in "heil" habe ich leider nicht!

    Durch diesen Thread gehen mir jetzt "Wiederaufbaugedanken" durch den Kopf...

    Gruß Christian
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen,

    ist ja lange nix mehr passiert hier, ist aber nicht so dass ich das Ganze aufgegeben hab. Ist mal wieder alles anders gekommen als man sich das so denkt. Hab irgendwann mit Thomas von LE composites über mein hier geschildertes Problem gesprochen, eigentlich nur um mal zu hören, was er so denkt, naja und siehe da, er hatte selbst mal einen Stobel in schwer laminiert, und dann aber aus Zeitgründen nicht mehr fertig gemacht, ich hab Ihn dann überredet mir das ganze zu verkaufen, und eine Woche später war er dann da. Sah alles vielversprechend aus, eine auseingandergesägte Stobel Fläche, jede Seite ungefähr 180 g und ein Rumpf der laut Thomas Aussage jede Stecklandung mitmacht, weil er da soviel Kohle drin hat. Was ich aber eigentlich nicht geplant hatte, weil ich ja einen HLG haben wollte ist ein V-Leitwerk, ja es kommt eben doch immer alles anders, aber es war nunmal dran und auch wenn ich damals und auch jetzt noch ein wenig skeptisch bin, weil soviel ich weiß wird es jetzt wohl nix mit dem Drehwurf, aber probieren muß ich das ja jetzt, kann ich ja immer noch mal wieder umbauen. Kurz gesagt der Flieger ist so grob fertig, war so die eine oder andere Sache die nicht ganz perfekt gelaufen ist, aber ist halt Lehrgeld, dass man zahlen muß, z. B. die Anlenkung des V Leitwerks hab ich mit Bowdenzugröhrchen und 0,8 Federstahl Schubstangen gemacht, ich wußte aber nicht das man die hintere Befestigung nicht zu weit hinten machen kann, weil die Stangen ja ein wenig hoch und runter müssen beim Ausschlagen, aber ich sag ja ansonsten ist jetzt erstmal alles soweit gut. Gestern war ich für die ersten Speerwürfe bei uns auf der Wiese. Hat soweit gut funktioniert und jetzt heißt es warten auf Wind und Zeit, denn genau genommen ist das jetzt erstmal ein kleiner Hangflieger.

    Gruß Bjoern
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell fliegen Eure Flieger
    Von not4joke im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 13:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •