Anzeige Anzeige
www.fliegerlandshop.de  
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 62

Thema: Querruderfifferenzierung?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.02.2003
    Ort
    Eibiswald Austria
    Beiträge
    124
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Hallo!

    Habe einen Mistral 2500 mm Spannweite mit Querruder und Wölpklappen.

    Das ich die Querruder differnziern muss ist mir klar! - aber in welchem Verhältnis?

    z.B bei rechtem Querruderausschlag - linkes Querruder entgengengesetzt 30% ???????? oder wieviel - oder gleicher Ausschalg - keine Ahnung!

    Please HELP!

    Andi
    Like it!

  2. #2
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    136
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Also erstmal gilt: Wuerruder IMMER gegensinnig ausschlagen... Sonst geht da gar nix oder halt nur sehr schlecht...
    Differenzierung:
    Ich machs immer so:
    Ich stelle die Wege so ein, das sich die Querruder nach oben und unten gleichweit ausschlagen lassen.
    Differenzieren tue ich wie folgt: Auf das sich absenkende Ruder (bei Querruder rechts das linke Ruder) erstmal 60% des Vollausschlags (ca 2/3).
    Dann fliegen
    Schiebt der Flieger bei Querruderausschlag zu sehr in die Kurve rein (Rechtes Querruder, Nase dreht sich auch nach rechts) dann Differenzierung weniger (sprich erstmal 70% vom Vollausschlag), tut er das entgegengesetzte, eben dann mehr Differenzieren.
    Erfliegen musst Du deine persönlich Differenzierung sowieso immer selber, 2/3 vom Vollausschlag sind aber immer ein gunter Anhaltswert für mich gewesen.

    Viel Erfolg
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  3. #3
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Dazu mal eine grundsätzliche Frage: Warum differenziert man überhaupt?
    Mir ist nur die Begründung bekannt, daß die äußere Tragfläche schneller angeströmt wird, als die innere. Aber will man mit den Querrudern nicht um die Längsachse des Modells steuern? Sprich, sollte das Modell nicht bei Vollausschlag der Querruder einfach wie an der Schnur gezogen rollen? Und beim Rollen werden doch beide Ruder gleich stark angeströmt!?
    Wie sieht's eigentlich bei den manntragenden Kollegen aus, wird dort differenziert?

    Mein Segler ist auch noch am "Schieben", ich werde mir also mal die Tipps von Christian hinter die Ohren schreiben.

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  4. #4
    Moderator Avatar von Eckart Müller
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    11.719
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hi Heiko,

    QR nach unten -> stärkere Wölbung = erhöhter Widerstand
    QR nach oben -> geringere Wölbung = weniger Widerstand.

    Peinlich: Kurvenäußere Seite hat erhöhten Widerstand -> bleibt zurück
    Das ist aber genau das Gegenteil von dem, was ich haben möchte. Kurvenäußere Fläche muss schneller werden, um die Kurve fliegen zu können. Deshalb wird differenziert, um diesen Effekt (negatives Wendemoment) zu vermeiden bzw. zu verringern.
    Gruß
    Eckart
    Like it!

  5. #5
    User † 2005
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    augsburg
    Beiträge
    1.219
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Original erstellt von Eckart Müller:
    Hi Heiko,

    QR nach unten -> stärkere Wölbung = erhöhter Widerstand
    QR nach oben -> geringere Wölbung = weniger Widerstand.

    bei QR nach oben nicht unbedingt meist wird der widerstand sogar grösser beim langsamflug zum beispiel. weil die kritische rezahl steigt.

    warum dieses neagtive wendemoment so zuschlägt ist ein ganz anderer das ist die erhöhung bzw verminderung des induzierten widerstands. aus diesem grund schlägt das NW nur im langsamflug so zu. im kunstflug kann man die QD ausblenden.

    gruss jwl
    Like it!

  6. #6
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Ich stelle mich jetzt mal bewußt etwas dümmer
    Wenn ich rollen möchte, dann kann mir doch die Differenzierung ein sauberes Rollen kaputtmachen, oder?
    Und Eckart, warum sollte ich zum "Kurven" das Querruder benutzen? Für die Hochachse ist das Seitenruder zuständig. Vielleicht kann man mit Quer etwas nachhelfen, aber grundsätzlich sollte man mit Quer doch Rollen und nicht Kurven.

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  7. #7
    Moderator Avatar von Eckart Müller
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    11.719
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    @ Johannes

    Unter speziellen Randbedingungen sind letztlich alle irgendwie gearteten Aussagen als unzutreffend darzustellen. Es geht schließlich nicht um eine alles umfassende Darstellung des Problems einschließlich der dazugehörigen Theorie, sondern nur um eine kurze, prinzipielle Erläuterung des Effekts.

    @ Heiko

    Wie willst Du denn kurven, ohne zu rollen? Irgendwoher muss doch der erhöhte Auftrieb zum Ausgleich des Lastvielfachen kommen. Ein nur um die Hochachse gedrehter Rumpf wird da nicht viel zu beisteuern können.

    [ 12. März 2003, 13:06: Beitrag editiert von: Eckart Müller ]
    Gruß
    Eckart
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag



    [ 14. März 2003, 10:14: Beitrag editiert von: Milan ]
    Der frühe Vogel kann mich mal.

    http://www.funkgefluegel.de
    Like it!

  9. #9
    User † 2005
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    augsburg
    Beiträge
    1.219
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    durch QD verbiegt man den auftrieb so das der induzierte widerstand im kurvern innern grösser wird.
    diese erzeugt dann ein gier und ein rollmoment. was uns erlaubt eine mehr oder weniger eingeschoben kurve zu fliegen. im kreisflug gibt es dann ganz andere dinge zu tun. die grösse des schiebegiermoments gibt die QD vor. ein pfeil nurflügel fliegt ohne QD und trotzdem kreist er ein.

    gruss jwl
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Ey Moderator,

    ich versuch hier den Hobby-Pädagogen raushängen zu lassen und Du machst das hier mit zwei Sätzen - heul !

    Harry
    Der frühe Vogel kann mich mal.

    http://www.funkgefluegel.de
    Like it!

  11. #11
    Moderator Avatar von Eckart Müller
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    11.719
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Menno,

    was seid ihr nur für eine Sippschaft. Dem einen schreibe ich zu wenig (...nur zwei Sätze), dem anderen gefällt mein Erklärungsversuch aus grundsätzlichen Erwägungen nicht (...warum dieses neagtive wendemoment so zuschlägt ist ein ganz anderer). Bääääähh...
    Gruß
    Eckart
    Like it!

  12. #12
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Also das mit dem "Kurven" habbich verinnerlicht
    Trotzdem ist noch eine Frage offen: Wier verschlechtert sich das Rollverhalten, wenn ich eine Differenzierung eingeschaltet habe?
    Für Kunstflug, sollte man diese wohl besser ausschalten, oder?

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    974
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Frage



    [ 14. März 2003, 10:15: Beitrag editiert von: Milan ]
    Der frühe Vogel kann mich mal.

    http://www.funkgefluegel.de
    Like it!

  14. #14
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Jo, mich hat's auch verwirrt (oben hatte jemand geschrieben, daß QD beim Kunstflug aus sollte).
    Jetzt ist alles klar.

    Danke
    Heiko
    Like it!

  15. #15
    User † 2005
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    augsburg
    Beiträge
    1.219
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Original erstellt von Kebmo:
    (oben hatte jemand geschrieben, daß QD beim Kunstflug aus sollte).
    http://www.argoshpr.ch/Projects/Rake...ngleiter_d.htm

    das negative wendemoment schlägt im schnellflug nicht so zu. wenn man die QD ausschaltet hat man im kunstflug einfach mehr weg zur verfügung. einfach mal testen.
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •