Anzeige Anzeige
www.tannenalm.at  
Seite 1 von 132 123456789101151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1968

Thema: Needle 100"

  1. #1
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.124
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Needle 100"

    Hallo Zusammen

    Auf der Website von Thuro (Entwickler des Skorpion) sind nun erste Bilder seines neusten Projekts Needle zu sehen. Auf Rcgroups war zu erfahren, dass es zwei Versionen geben wird, die gezeigte mit 2.5m ist die kleinere Variante.
    Auf den Bildern kann man interessante Details wie ein Seitenruder mit Massenausgleich sehen und das HLW ist gedämpft ausgeführt. Das Profil scheint gegen aussen extrem verdünnt zu werden (bis auf 5.5%!). Auf dem Video gibt es noch ein paar Eindrücke vom Fliegen bei Sturm...

    http://www.thuro.at/needle_100.htm

    Interessantes Modell mit ein paar neuen Ansätzen!

    viele Grüsse:
    Reto
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Gmünd
    Beiträge
    445
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Da fleigt die Maschine mit 1700g ohne Ballast, wie wird das erst aussehen mit Ballast!?

    lg Markus
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.124
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na hoffentlich noch schneller und noch mehr Durchzug!

    Grüsse: Reto
    Like it!

  4. #4
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    6.977
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wie man auf dem Video sieht, sieht man nichts. Es ist viel zu böig und es fehlt der Vergleich. Man sieht auch Pendeln, was aber an den Bedingungen liegen kann.

    Als Dicke wird für den Profilstrak 8,0% innen über 6,5%% irgendwo dazwischen auf 5,5% aussen angegeben. Das ist nicht so bahnbrechend, wenn wie zu vermuten die Dicke erst recht weit aussen nach den Querruderservos runtergeht.

    Das Modell ist interessant, weil es in ein paar Punkten eine deutliche Abkehr vom Skorpion ist. Mal abwarten, wie es sich in den ersten Wettbewerben schlägt. Der Skorpion gefällt mir persönlich besser.

    Hans
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.124
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans

    Immerhin wagt Thuro mal was Neues, ein Modell das ein bisschen vom Einheitsbrei abweicht. Natürlich muss es sich noch im Wettbewerb beweisen, aber ein Modell mit teilbaren Flächen und Leitwerk mit 2m50 (schönes Packmass auch zum Verreisen), für schnelles Fliegen ausgelegt, ist auch fürs Freizeitfliegen sehr interessant.
    In dieser Kategorie kannte ich nur den WC II mit Kreuzleitwerk, aber der ist ja nun auch etwas in die Jahre gekommen.

    viele Grüsse:
    Reto
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied Avatar von Darius
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    1.605
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    da gebe ich dem Reto recht. Aus Freizeitpilotensicht ist das ein hochinteressantes Modell! Zumal es konstruktiv ein paar Attribute hat, das es als Kompaktrucksacksegler interessant erscheinen lässt. Ich grüble immer wieder darüber nach ein Modell zu finden, das leistungsmäßig eher bei meinem Crossfire eVo liegt, aber eben vom Packmaß durchaus noch mit auf eine Bergtour gehen kann.

    Was im Wettbewerb damit geht, wird uns Thuro schon noch zeigen... Das Video ist, außer dass es LUST zum fliegen macht, nicht wirklich aussagekräftig...
    Grüße Darius
    ------------
    Like it!

  7. #7
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    6.977
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    vorab: ich finde das Modell interessant, weil eben was neues gemacht wird (aheb ich aj auch geschrieben). Und das Arthur was von der Sache versteht hat er beim Skorpion ja schon bewiesen. Lest aber den Text zur Needle genau.

    Der Grundgedanke war ein Modell für kleine Hangkanten und enge Kurven zu entwickeln.
    Schon Heiner Fischer hat mit der Ultra-picco versucht in der 2,5m Klasse die Flugleistung der 3m Klasse zu erreichen und es hat nicht geklappt. Es klappt nur dann, wenn ich eben an kleinen Hängen durch engere Wenden im Schnitt den Nachteil durch fliegen im besseren Aufwind ausgleichen kann. Durch die kleinere Spannweite hat man aber auch einen deutlich höheren induzierten Widerstand - vor allem in den Wenden. D.h. je größer der Hang / großflächiger der Aufwind, desto mher kommen die Vorteile des größeren Modells zum tragen.

    Arthur weiß das und versucht aus den 2,5m das Maximale herauszuholen. Ob die Details am Leitwerk in der Serie genauso sein werden steht auch noch nicht fest. Für den meisten Piloten ist ein Pendel-HLW genauso gut oder besser und einfacher zu bauen und das Ausgleichshorn am SLW wird auch nicht benötigt. Der Spron unten ist schon Aufwand genug beim Bauen.
    Evt. gibt es das ja diese Features auch als kostenpflichtige Option.

    Und bei der Bauausführung gab es beim Skorpion ja nichts zu meckern. Schon daher ist es ein interessantes Modell.

    Hans

    @Darius:
    Meine Vorstellung eines perfekten Hangmodells (3m Spannweite aufgeteilt auf 4*750mm, zweitgeteilter Rumpf, steckbares VLW) ) sieht eben anders aus., gehört aber nicht hierher.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.679
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp
    und das Ausgleichshorn am SLW wird auch nicht benötigt
    ähm - wieso? Ein (teil-)massenausgeglichenes Ruder ist deutlich einfacher flatterfest zu kriegen!
    Like it!

  9. #9
    Vereinsmitglied Avatar von Darius
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    1.605
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp
    @Darius:
    Meine Vorstellung eines perfekten Hangmodells (3m Spannweite aufgeteilt auf 4*750mm, zweitgeteilter Rumpf, steckbares VLW) ) sieht eben anders aus., gehört aber nicht hierher.
    Hast recht! Das wäre natürlich noch charmanter. Ist mir aber nicht bekannt, dass es sowas gibt....
    Grüße Darius
    ------------
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von m.hulot
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    195
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    29
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Needle hängt an der Pinnwand!

    Hallo,
    Der Needle sieht wirklich fesch aus und jeder Entwickler muss ja auch irgendwann daran denken etwas neues zu bringen , damit man im Gespräch bleibt.
    Die Vorgaben für den Needle treffen aber irgendwie auch auf den Miraij 2,50m, MG06 zu. Nur das Packmaß des Miraij 3 tlg Fläche 2tlg abnehmbares V- Leitwerk ist eigentlich unschlagbar.
    Der geht wirklich noch in einen Rucksack, ohne Gefahr sich die Servogetriebe zu ruinieren, da alle Ruder erst beim Aufbau eingehängt werden.
    Schön ist er wirklich nicht, aber äusserst robust und superwendig. Wer sich traut den Rumpf Teilbar zu machen
    Bekommt ein Packmaß von ca. 90 X 17 cm.
    Aber der Needle ist wirklich hübsch!
    Gruß,
    Uwe
    Like it!

  11. #11
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    6.977
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ähm - wieso? Ein (teil-)massenausgeglichenes Ruder ist deutlich einfacher flatterfest zu kriegen!
    Klar, nur wieviel Prozent der Piloten fliegt so, dass es sein muss? Meine Anmerkung ist in Verbindung mit die "meisten" Piloten zu verstehen.
    Die "meisten" meinen ja, wenn sie aus 200m anstechen sehr schnell zu sein.
    Ich drehen (viel zu selten) mal ein paar Runden im DS, bisher haben meien Modell auch ohne Ausgleichshorn das auch mitgemacht, weil eben eher moderat und zähle mich als auch zu den meisten.
    Und für einen Anteil von x% (x = einstellig) würde ich nicht 100% aller Modelle mit Ausgleichshorn bauen.

    /*Offtopic*/
    Der Miraj ist in der Tat sehr eines der besten Rucksackmodelle, aber die Optik ist nicht so mein Ding. Irgendwann bau ich mir meine Reiseversion der Energija aus unserem Formensatz, aber erstmal sammeln wir Erfahrungen beim Bau von normalen Versionen

    Lasst uns hier beim Thema Needle bleiben
    /* Offtopic Ende */

    Hans
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.124
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard vier Meter im Rucksack...

    Hallo Zusammen

    Zur Diskussion der Grösse: Wenn ich mich nicht täusche, sind zwei Versionen des Needle geplant (2.5 und 3.1m).

    Hier noch der Thread auf Rc-Groups mit höher aufgelösten Bildern und etwas Info von Thuro:
    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=949100

    Auf den Bildern sieht man die Flügelgeometrie noch besser, hohe Zuspitzung zu den Randbögen und Querruder, deren Tiefe nach aussen auf 0 ausläuft!

    Offtopic: Dietmar Forkel hatte mal ein Modell namens Big Player: Der hatte vier meter Spannweite, passte aber auch in einen Rucksack (Rumpf teilbar, Flügel vierteilig)! Wurde in der Zeitschrift Modell vor etwa 10 Jahren vorgestellt...

    viele Grüsse:
    Reto
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Gmünd
    Beiträge
    445
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Hier zum vergleich 3 Prototypen der 3.1 Needle!
    http://www.f3x.sk/

    lg Markus
    Geändert von Tobias Reik (12.12.2008 um 23:21 Uhr) Grund: Link in 1. Beitrag vergessen
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.02.2003
    Ort
    wien
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    > Hallo,

    flatterfest...

    Durch das höhere Massenträgheitsmoment um die vertikale Scharnier-Drehachse der Klappe mit Ausgleichsfläche braucht es einen größeren Impuls um es zu bewegen. Dieser Anteil ist meines Erachtens vernachlässigbar klein im Vergleich zu dem Moment das die Rudermaschinen aufbringen.

    Sollte es aufgrund des unvermeidbaren Anlenkungsspiels instabil zu schwingen anfangen, hat man den Nachteil einer größeren Kraftangriffsfläche. Das die Masse die Schwingung dämpft ist klar. Um den Massenausgleich durchzurechnen, müsste man die Massenanteile wissen...

    ich würde das SLW für die geplanten Einsatzbedingungen ohne Ausgleichsfläche bauen.

    Hab den needle auf einem anderen Hang schon fliegen gesehen und durfte auch an den Knüppeln rühren.
    Kurz gesagt, fliegt sie richtungsstabil, reagiert hervorragend auf die kleinsten Steuerbewegungen, hat mächtig Druck in der Wende (Vergleichbar mit einem Crossfire) und eine Gleitleistung wie man es nur von den 3m Maschinen kennt.

    netten Gruß,
    David
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    25.05.2003
    Ort
    Vancouver Island, Kanada
    Beiträge
    2.784
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    182
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schon Heiner Fischer hat mit der Ultra-picco versucht in der 2,5m Klasse die Flugleistung der 3m Klasse zu erreichen und es hat nicht geklappt
    Hans
    so kann man das auch nicht sagen, wenn ich mich recht erinnere war die Ultra Pico ja fuer F3B gedacht und konnte dort mit den damlas 2,8-3m Modellen nicht in jeder Disziplin mithalten.
    F3F war damals nicht so populaer.

    Das Needle video zeigt doch das das Modell gut ums Eck kommt, das es zu leicht fuer die Bedingungen ist wird aber auch klar deutlich.

    Es gibt aber noch ein paar andere Modelle mit 2,5m die in eine Rucksack passen, ohne sich eine Miraj anzutun.

    Flatterfestes Leitwerk fuer DS,... wer ernsthaft diese flatterfest machen will, klebt es einfach ab, das Servo kann ja als Ballast drin bleiben m2c.

    Gruss
    Thomas
    Geändert von wakuman (12.12.2008 um 21:07 Uhr)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. 100 Boxer (MC 100 B2)
    Von Alexander H. im Forum Kunstflug
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 14:52
  2. ZDZ 100 oder DA 100
    Von Marc578 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 22:43
  3. F3B-WM auf der Zielgeraden
    Von Thommy im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 12:37
  4. F3B-WM nach 4 Runden
    Von Thommy im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 22:08
  5. WM F3B Lappeenranta
    Von Friedmar Richter im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 19:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •