Anzeige Anzeige
 
Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678
Ergebnis 106 bis 115 von 115

Thema: Stabilitätsfaktor für Richtungsstabilität

  1. #106
    User
    Registriert seit
    18.11.2005
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo chrima, danke für die antwort. Ich habe es für den freebaze nt gerechnet mit 42. Da komme ich auf eine recht grosse fläche, viel grösser als es julez am original fliegt. Und das scheint ja zu klappen. Also entweder passt da die formel nicht oder julez fliegt zu klein was ich fast nicht glauben kann da es ja gut zu gehen scheint.

    Allerdings fliegt der flurry hier in der liste mit 27 grad pfeilung mit 25, was ja noch viel grösser ist. Du wiederum fliegst um die 30, also auch grösser?

    Schlussfolgerung, schlussendlih hilft nur testen?!

    Wie merke ich wenn ich zu kleine winglets habe? Schlingert er dann?

    Patrick
    ESUS - Der etwas andere Nurflügler! www.rcplace.ch
    Like it!

  2. #107
    User Avatar von Chrima
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    Weggis
    Beiträge
    4.052
    Daumen erhalten
    126
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Morgen Patrick
    Scheint schon logisch. Da kommt eben noch die Trägheit ins Spiel. Ein leichter Flügel lässt sich mit viel weniger "Aufwand" in der Bahn halten.
    Deshalb der grosse Pfeil im Verhältnis mit grösseren Winglets, wie der Kleine.

    Und mein kleiner Pfeil (160cm/ Faktor 50) wiegt vermutlich etwa das Doppelte eines Freebaze (?), also dürfte der Faktor da (Freebaze) schon auf >50 sein.

    Grüsse
    Chrima
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    18.11.2005
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe jetzt Julez Baze nochmals mit seinen Winglets gerechnet. Der hat einen Faktor von 100!! drinn... das erklärt auch warum ich so viel grössere Winglets habe mit 42 als Faktor. Das scheint zu reichen... wohl wie du gesagt hast wegen dem niedrigen Gewicht. Immerhin wiegt er bei 1.2m und 33qdm Fläche nur 240g.

    Patrick
    ESUS - Der etwas andere Nurflügler! www.rcplace.ch
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    18.11.2005
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch ein letzter Nachtrag. Ich habe noch ein wenig weiter gerechnet und gestern Winglets mit einem STFs von 60 getestet, die waren klar zu klein. Er hat beim langsamen Flug immer quer geschoben. Jetzt habe ich Winglets mit STFs 42 drauf und da geht er gerade. Vielleicht ginge auch noch ein wenig kleiner.

    Julez wenn du hier mitliest wäre es toll du könntest mal deinen STFs ausrechnen da ich das nur von Fotos machen konnte und die 100 evt. recht ungenau sind.

    Patrick
    ESUS - Der etwas andere Nurflügler! www.rcplace.ch
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Günsberg
    Beiträge
    169
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name,Einsatz,Pfeilung Nasenleiste,Spannweite (cm),Flächenbelastung (gdm2), Streckung -> ST-Faktor

    Messer, "F5D", 0°, 101, 44, 7.7, ->52

    Bei grösserem SLW traten Schwingungen um die Hochachse auf. Ich kürzte es bis dies verschwand. Vielleicht wäre weiteres kürzen möglich.
    Schiebeneigung beim Rollen kann ich nicht beurteilen (zu flink, zu schnell). Rollt aber sehr gut, so dass auch zum Rollen der max. Klappenwinkel kleiner sein könnte. Die Masseverteilung ist ziemlich kompakt (schwerer kompakter Antrieb und leichte Flügel)

    Ich denke bei leichter Vorpfeilung (gerade Nasenleiste und keine V-Form) macht das Schieberollmoment den Flieger rollwilliger, weil durch das Wendemoment verursachte Schieben das Rollen unterstützt. So reichen kleinere QR Ausschläge aus. So kann trotz leichter Instabilität um die Hochachse der ST-Faktor recht gross sein. Bei dieser Art von Brettern (kein V, leichte Vorpfeilung) muss das Wendemoment nicht extrem bekämpft werden, weil das Schieben das Rollen nicht unterbinden will. Dafür kann das SLW bei vorgepfeilten Bretter auch keine sinnvolle Steueraufgabe übernehmen, es wirkt in diesem Fall kaum oder gar falsch herum.

    Das SLW muss nur stabilisieren. d.h.solche Bretter profitieren vom einem kleinen Trägheitsmoment in allen Achsen.
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  6. #111
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Problematik bei Airbus?

    Hallo zusammen,
    ich habe vor einen alten Airbus (aus der Zeitschrift Modell) optimiert zu bauen.

    Dazu habe ich von Klaus den Hinweis bekommen hier mal nachzufragen wie das bei dem Nuri mit dem Seitenleitwerk sein könnte. Ist die Größe noch entsprechend oder muß ich etwas beachten oder Optimieren?

    Unterlagen dazu sind unter dem Link zu finden.

    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post2937072


    Gruß
    Reinhold
    Like it!

  7. #112
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.179
    Daumen erhalten
    997
    Daumen vergeben
    422
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von pro2311 Beitrag anzeigen
    Dazu habe ich von Klaus den Hinweis bekommen hier mal nachzufragen wie das bei dem Nuri mit dem Seitenleitwerk sein könnte. Ist die Größe noch entsprechend oder muß ich etwas beachten oder Optimieren?
    Hallo Reinhold,

    ich glaube der Hinweis von Klaus mit dem "hinterfragen" der Seitenleitwerksgröße war so gedacht, dass Du Dich das mit den hier geposteten Informationen selbst fragen solltest
    In diesem Thread sind alle Informationen enthalten damit Du Deine Frage selbst beantworten kannst. Am Anfang steht die Formel und Berechnungshinweise, anschließend eine Menge Stabilitätsfaktoren gebauter Modelle, die von den Erbauern gemessen, errechnet und gepostet wurden.

    Ich denke beim Airbus wirst Du mit einem Faktor von etwa 40-45 auskommen

    Gruß,

    Uwe.
    Fans des antriebslosen Segelflugs sind keine Elektroflughasser, umgekehrt bin ich mir bei RCN nicht so sicher....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  8. #113
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,
    Danke für die Info.

    Manchmal ist das mit dem lesen und dann verstehen so ein Problem.

    Gruß
    Reinhold
    Like it!

  9. #114
    User
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    1.337
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Reinhold,

    sorry für die ungenaue Ausdrucksweise. Ja, selber rechnen hatte ich gemeint, es geht ja nur um einfache Flächenverhältnisse.
    Ich persönlich ziehe große Leitwerke vor, speziell wegen dem Langsamflug.

    Servus.
    Klaus.
    Like it!

  10. #115
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus,
    bei der zweiten Betrachtung hätte ich vielleicht auch selber drauf kommen können. Kein Problem...

    Auf eine Optimierung des Seitenruders wäre ich von alleine nicht gekommen.

    Gruß
    Reinhold
    Like it!

Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 23:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •