Anzeige Anzeige
pp-rc Modellbau   www.d-power-modellbau.com
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43

Thema: Segler gesucht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Segler gesucht

    Hallo,

    ich wollte mir eventuell im frühling einen Segler kaufen, da die Segler und Schleppmodelle immer mehr werden bei mir im Verein.
    Vorraussetzungen:
    -im Bereich um 3m (ca. 280-320cm)
    -max. 200Euro, da ich Schüler bin.
    -Ein Segler mit Vorbild (z.B.: Pilatus B4)
    -Kunstflugtauglich

    Also es muss kein Scale Segler sein, und Voll GFK auch nicht, einfach ein schöner Segler der in der Thermik genausogut geht wie im leichten Kunstflug.
    Gibt es so einen Segler überhaupt??

    Was haltet ihr von der B4 von Beineke mit 3m Spannweite? Die kostet ja nur 195 Euro. Top oder Flop??

    Vielen Dank schonmal im Vorraus. Würde micch freuen wenn ihr mal ein paar Empfehlungen aussprechen könntet.
    Julian
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    826
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich hatte mal die 3-Meter B4 von Beineke. Damals war das Modell mit einem Eppler 205 profiliert. Das entspricht Deinen Anforderungen. Leichter Kunstflug ist möglich (Rolle, Looping, Turn), im Rückenflug ist jedoch relativ schnell die Fahrt raus.

    Das Modell fliegt mit dem Profil äußerst gutmütig, was auch durch die Flächengeometrie der B4 noch begünstigt wird. Es war ein wenig nacharbeit erforderlich, denn die Vorgefertigte Steckung hat leider nicht gepasst. Die Flächen waren zueinander verdreht. Dadurch hatte das Modell logischerweise auf beiden Seiten unterschiedliche Einstellwinkel.

    Wenn Du ein wenig Erfahrung beim Bauen hast, ist der Mangel aber schnell behoben und bremst die Fertigstellung des Modells nur geringfügig aus (Mehraufwand ca. 30 - 45 Minuten).

    Die Beineke B4 hat auch eine sehr schöne, voluminöse Rumpfform, die leider nicht bei allen, von anderen Herstellern angebotenen Modellen so gut getroffen ist. Das Modell ist also auch optisch ein guter Fang!

    Allerdings muss ich dazu sagen, das ich das Modell auch schon vor ca. 15 Jahren gebaut habe. In der Zwischenzeit wurde der Baukasten vielleicht auch überarbeitet und der Fehler an der Steckung ausgebessert.

    Mir war das Modell dann nach ein paar Jahren doch zu langweilig und ich habe es meinem Bruder geschenkt, der den Vogel übrigens noch immer besitzt.

    Nach einer Kollision in der Luft mit einem anderen Modell war die B4 so stark beschädigt, das die Fläche komplett überarbeitet werden musste. Diese wurde dann nach der Reparatur mit Papier bespannt und lackiert. Durch die höhere Flächenbelastung läuft das Modell jetzt deutlich besser und hat dennoch kaum etwas von seiner Gutmütigkeit verloren.

    Wenn Du ein wenig Spaß am bauen hast, ist die B4 auf jeden Fall empfehlenswert!

    Gruß

    Sven
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Sven, vielen vielen Dank für die Information
    Das bringt mir sehr viel! Also dann weis ich schonmal über dieses Modell bescheid.

    Bin mal gespannt ob noch jemand vielleicht ein anderes Modell empfehlen kann??

    Gruß
    Julian
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Adrenalin
    Registriert seit
    13.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.034
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    das ist ja lustig. Unter 200.- Euro mit ca. 3m Spannweite wird meisst der Herr Beineke ausgegraben.

    Spass beiseite. Beineke´s ASW 24 mit 3,1m Spannweite passt auch ganz gut in Deine Anforderungen. Ich hab das Modell als E-Segler und bin mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis vollauf zufrieden.

    Ein paar Abstriche musst Du allerdings machen: Die Flächen biegen sich bei Belastung ziemlich durch, d.h., richtig heftig "rumlassen" kann man die Kiste nicht. Für Looping, Rolle und Turn reicht´s aber. Die Störklappen werden von einem zentralen Servo angelenkt, was für viele Menschen als Nachteil angesehen wird. Für dieses Modell ist es jedoch ein Vorteil, weil die ohnehin schon etwas weichen Flächen nicht noch durch zusätzliche Löcher für das Störklappenservo geschwächt werden.
    Die Störklappen selber sind aus Kunststoff. Man kann die aber zusätzlich ca. 1,5mm tiefer in die Flügel einlassen, mit einem 1,5mm dickem Balsarahmen wieder die Bündigkeit zur Beplankung herstellen und dann auf die Oberseite der Klappe das übliche 1,5mm Holzplättchen draufkleben, welches sich dann bebügeln lässt. Auf diese Art und Weise sieht man nur im ausgefahrenen Zustand, dass das Kunststoffklappen sind. Ich hab das bei meiner so gemacht, sieht gut aus und funktioniert hervorragend. Die Klappen wirken übrigens sehr gut.

    Das Modell ist sehr robust, der Rumpf extrem geräumig. Die Keule vorne ist fast schon zu dick für einen 3,1m Segler, was das Modell grösser erscheinen lässt, als es tatsächlich ist.

    Die V-Form könnte für´s Thermikkreisen etwas grösser sein, ist aber gerade noch so tolerierbar.

    Alles in allem, wie schon gesagt, "Preis-Wert". Highend-Produkte kosten ein vielfaches, so ist das eben.
    Ich flieg gerne damit.

    Ein bisschen bauen musst Du halt. Siehe mein B4 Vorredner. Die Steckung ist nur in den Flächen fertig, Messingrohr im Rumpf und Torsionsstifte sind selbst zu basteln, ist aber kein Problem. (Je nach Erfahrung halt)

    Gruss Adrenalin
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ok. Vielen Dank für die Antwort.

    Eine Frage an Sven: Wie sehr kann man die B4 belasten? Biegen sich die Tragflächen auch so stark durch wie bei Adrenalin??
    Julian
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.07.2006
    Ort
    Kirchzarten
    Beiträge
    267
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Segler

    Servus,
    bei Staufenbiel gibts auch ne 3 Meter B4,ein Kollege hatte sie,flog echt super.

    Gruss,Chris
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke, aber bei dieser ist mir der Preis etwas zu hoch...
    Julian
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    826
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    der B4 sind natürlich fliegerisch Grenzen gesetzt. Aber eben hauptsächlich durch das Profil.

    Das Modell ist doch schon recht stabil gebaut. Natürlich ist im Verhältnis die Flächentiefe bzw. der Flächeninhalt auch größer als bei einer ASW 24 mit der gleichen Spannweite. Dadurch wird das ganze auch bei einfacher Bauweise stabiler.

    Mein Bruder quält die Kiste schon ganz schön extrem an der Hangkante entlang und ich hab mir schon öfter gedacht "das war´s jetzt". Aber die Flächen halten! Auch mit dem ehemaligen Folienfinish war die Stabilität ok. Die Flächen bogen sich beim Anstechen mit anschließendem Looping oder Turn leicht durch. Aber das ist bei einem Segler normal und wie Du schon richtig bemerkt hast: Wenn Du eine Carbon D-Box Variante haben möchtest, ist das natürlich auch eine andere Preisregion.

    Ich bleibe bei meiner Meinung: Zum Schleppen und zum normalen Fliegen mit leichten Kunstflug Einlagen ist das ein super Modell zum kleinen Preis.

    Alternativ kannst Du hier: http://www.rc-network.de/forum/showt...ighlight=salto

    ein paar Informationen über einen Salto in ähnlicher Größe finden. Von meinem Modell finden sich auf den letzen beiden Seiten des Threads auch ein paar Fotos und zwei Flugvideos von dem Modell.

    Alles in allem kommst Du damit sogar günstiger weg, denn der Salto ist bereits fertig gebügelt. Allerdings muss auch in diesem Fall ein wenig Nacharbeit in den Bausatz investiert werden. Ich denke jedoch, das die B4 für Deinen Einsatszweck besser geeignet wäre, denn der Salto hat nur eine Vollbeplankte Rippenfläche und ist dadurch auch nicht so stabil. Fliegerisch ist er allerdings im Kunstflug schon ne Nummer besser.

    Gruß

    Sven
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dank dir!
    Ehrlich gesagt wusste ich noch gar nicht, dass die B4 nicht bespannt ist!
    Wär ja auch zu leicht gewesen....
    Julian
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    25.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.747
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ein guter Flieger

    Hallo Julian,

    natürlich sind die einfachen Beinecke-Modelle nicht bespannt, ähnlich übrigens
    wie die Flieger von Rippin. Qualitativ weisen die Rippin-Flieger vielleicht noch ein bischen
    mehr Festigkeit vor, das ist aber ganz subjektiv.

    Vorteil bei den Beinecke-Fliegern ist halt, daß Du noch sehr viel Eigeninitiative
    ergreifen kannst, aber Arbeit steckt da noch ne ganze Menge drin, irgendwo
    muß der günstige Preis ja herkommen.

    Die kleine B4 wird Dir gefallen, ich hab letztes Jahr die größere Schwester gebaut
    ( 3,75 m ) und nun 1 Saison geflogen. Tolle Thermikleistung und für einfachen Kunstflug gut geeignet.
    Tip: um Gottes Willen keine zentrale Anlenkung der Störklappen, das ist letztes
    Jahrtausend. Wenn Du da Hilfe brauchst, sprich mich an.
    Die Flächenverbindung ( elektr.) über sub-D-Stecker und mechanisch mittels
    Multilocks. Wenn Du nicht weißt, was das ist, kann ich dir gern mal ein paar Fotos einstellen.

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Kalle,

    danke für das nette Angebot, hört sich auch echt gut an was ich bis jetzt von dem Flieger gehört habe.
    Ich denke wenn ich noch en bissl spare wirds der werden.

    Bilder sind immer gut, nur her damit.

    Frage noch: Zum Bespannen wird ja wohl Oracover am besten geeignet sein. Reicht eine Rolle aus? Und wo kann man diese bestellen??
    Julian
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    25.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.747
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Oracover

    Ja, Oracover solltest Du nehmen. Für einen 3m-Flieger sollten 4,0 m reichen,
    für beide Flächen oben und unten, Seitenruder und Höhenleitwerk. Wenn Du
    zweifarbig bespannen willst, dann halt je 2m. Ich streiche die Flächen und
    Leitwerke vor dem Bespannen immer mit Parkettlack ( baumarkt ). Gibt hohe
    Oberflächenfestigkeit und garantiert keine Blasen.
    Ich schick Dir morgen ein paar Fotos.

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das wäre echt nett.

    Ähm, wie viel Meter sind denn auf einer Rolle drauf?
    Julian
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Kahlgrund
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    bei Beineke gibt es mittlerweile auch schon bespannte Modelle
    gruß Thomas
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.787
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    bist du dir sicher? Ich habe jetzt nur Rohbaufertigmodelle gefunden...

    Wo kann man denn Oracover kaufen?
    Julian
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scale/ Scale-ähnlicher Segler 3-4m gesucht
    Von vanquish im Forum Segelflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 12:26
  2. Seawinds und IOM Segler gesucht
    Von immo99 im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 18:05
  3. kleiner, leichter Segler gesucht
    Von kamikazefly im Forum Segelflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 10:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •